Highlights trotz Corona
Erfolgreiche Saison für den Buxtehuder Kleinkunst-Igel

Kabarettist Christian Ehring trat kürzlich in der ausgebuchten HPS-Aula auf
3Bilder
  • Kabarettist Christian Ehring trat kürzlich in der ausgebuchten HPS-Aula auf
  • Foto: sla
  • hochgeladen von Susanne Laudien

sla. Buxtehude. "Auf die vergangene Saison blicken wir positiv zurück", erklärt der Vorsitzende des Keinkunst-Igel-Vereins, Achim von Arciszewski. Zwar seien der Aufwand und die Einschränkungen durch Corona erheblich gewesen, aber dennoch konnten alle geplanten Veranstaltungen durchgeführt werden. Das sei insbesondere für die Künstler äußerst positiv gewesen, die ansonsten durch die Pandemie nur sehr wenige Auftritte hatten, resümiert Arciszewski. Aber auch für die Zuschauer waren die Aufführungen eine willkommene Abwechslung in Zeiten, in denen Kunst und Kultur extrem ausgebremst waren. Namhafte Künstlerinnen und Künstler wie TV-Kabarettist Christian Ehring, der bekannte Musiker Stefan Gwildis, Jürgen Becker ("Mitternachtsspitzen"), "Reis against the Spülmachine" und einige andere Prominente sorgten selbst in der schwierigen Zeit dank des Kleinkunst-Igels in Buxtehude für angenehme Stunden. Sogar die Bewirtung der Besucherinnen und Besucher der Veranstaltungen war dank der "Buxtehyder" mit leckeren Snacks und Getränken möglich, berichtet der 1. Vorsitzende.
"In der kommenden Saison hoffen wir wieder auf etwas mehr Normalität", so Achim von Arciszewski.
Wie berichtet, gibt es erstmals eine Kooperation vom Kleinkunst-Igel mit dem Altstadtverein und dem IMF (Internationales Musik Festival). Auch als Veranstalter der Straßenkunst am Petriplatz steigt der Kleinkunst-Igel donnerstags ab 16 Uhr bis September mit ein und ist außerdem beim Weinfest dabei. Das Theater-Programm in der neuen Saison bietet zudem wieder etliche Highlights aus Kabarett, Comedy, Lesungen, diesmal auch auf Plattdeutsch, und Chansons, u.a. mit Urban Priol, Wilfried Schmickler, Stefan Gwildis, Django Asül und vielen anderen Künstlerinnen und Künstlern, die dank des Kleinkunst-Igels nach Buxtehude kommen.
Der Buxtehuder Kleinkunst-Igel blickt auf eine jahrzehntelange Tradition zurück und strebt jetzt mit neuem Vorstand und mit Feuereifer das 50. Jahr des Bestehens an. Es wird noch einige Saisons brauchen, um dieses Jubiläum feiern zu können, aber die neuen geplanten und schon sehr weit vorangeschrittenen Buchungen der Künstler lassen große Vorfreude aufkommen.
Vorstand und Beirat fühlen sich verpflichtet, dem Publikum qualitativ hochwertige Programme zur Verfügung zu stellen,
Um Kontakt und Geselligkeit zwischen den Gästen zu fördern, organisiert der Verein zu jeder Veranstaltung eine Bewirtung durch einen regionalen Caterer, die die Besucherinnen und Besucher vor dem allgemeinen Einlass zur Veranstaltung in Anspruch nehmen können.

Autor:

Susanne Laudien aus Buxtehude

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.