Ausstellung in Buxtehude
Historische Fotografien aus Buxtehude, dem Alten Land, Stade und Hamburg

Der Stader Schwedenspeicher im Jahr 1955
  • Der Stader Schwedenspeicher im Jahr 1955
  • Foto: Karl Emil Fick/archiv-klar
  • hochgeladen von Susanne Böttcher

bo. Buxtehude. Das Kulturforum am Hafen präsentiert in einer Werkschau die fotografische Sammlung von Prof. Dr. Karl Emil Fick (1917-2011). Zu sehen sind Ansichten aus Buxtehude, dem Alten Land, Stade und Hamburg aus den 1950er bis 1970er Jahren.
Mit dem Blick des Geographen hat Fick typische Häuser und Straßenzeilen in Buxtehude, dem Alten Land und Stade (Foto: Schwedenspeicher Stade) festgehalten. In Hamburg interessierte ihn besonders der Hafen. Die Auswahl der Fotos gewährt Einblick sowohl in die Zeit des Aufbruchs in den 1950er-Jahren als auch in die überkommene Baukultur in Buxtehude und Umgebung.
Fick war Geographiedidaktiker und ein passionierter Fotograf. Nach seinem Tod in Buxtehude hinterließ er eine umfangreiche Fotosammlung. Der Nachlass wurde von Dieter Klar erworben und damit zum großen Teil erhalten. Zur Ausstellung erscheint ein Buch.

  • Eröffnung So., 30.06., 11 Uhr; Ausstellung bis So., 22.09., im Kulturforum am Hafen in Buxtehude, Hafenbrücke 1; geöffnet Fr.-So. 14-18 Uhr; Eintritt frei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen