Kfz-Versicherung: Darauf kommt es an!

Ohne Kfz-Versicherung geht im Straßenverkehr nichts. Mindestens eine Kfz-Haftpflichtversicherung wird vom Gesetzgeber als zwingend vorgeschrieben. Doch diese deckt im Ernstfall nur die Schäden anderer Verkehrsteilnehmer ab, man selbst ist dabei nicht finanziell geschützt. Wir erklären Ihnen, worauf es ankommt!

Millionen Autofahrer wechseln Jahr für Jahr ihre Kfz-Versicherung. Der Grund: Nur wer wechselt, kann die Sparpotenziale ausschöpfen, die sich aus günstigeren Tarifen ergeben. Der Preis allein sollte jedoch nicht entscheidendes Merkmal bei der Wahl der Police sein. Das Leistungsspektrum spielt ebenfalls eine entscheidende Rolle. Gerade an der Kfz-Haftpflichtversicherung führt kein Weg vorbei, denn der Abschluss einer entsprechenden Police ist für jeden Fahrzeughalter in Deutschland Pflicht. Kommt es nämlich zu einem Unfall mit Personen-, Sach- oder Vermögensschaden, übernimmt die Haftpflichtversicherung die Kosten, die sich aus den Schäden Dritter ergeben. Vor allem bei Personenschäden kann die Summe schnell in die Millionen gehen, weswegen hier gesetzliche Mindestdeckungssummen festgelegt wurden: 7,5 Millionen EUR für Personenschäden, 1,22 Millionen EUR für Sachschäden und 50.000 EUR für reine Vermögensschäden.

So hoch diese Deckungssummen auch erschienen mögen, es gibt genügend Beispiele dafür, dass auch diese im Endeffekt nicht ausreichen können. Auf der sicheren Seite ist, wer sich beim Abschluss für die höchstmögliche Deckungssumme entscheidet.

Beim Abschluss einer Kfz-Versicherung ist zunächst die Art der Versicherung entscheidend, wie hoch die jährlich zu zahlenden Prämien ausfallen. Hier bietet AdmiralDirekt einen guten Überblick zu den verschiedenen Versicherungsarten.

Wer sich für eine Teil- oder Vollkaskoversicherung entscheidet, dessen Versicherung übernimmt nicht nur die Schäden Dritter, sondern auch die eigenen. Teil- und Vollkasko sind deswegen zum einen auch teurer, dafür aber zum anderen auch freiwillig. Bei der Teilkasko sind u. a. Schäden durch Steinschlag, Wild oder Diebstahl mit abgesichert. Bei der Vollkasko wird das Leistungsspektrum erweitert, um dem Fahrzeughalter einen Rundumschutz zu gewähren, durch den beispielsweise auch Schäden durch Vandalismus und selbstverschuldete Unfälle übernommen werden. Die Höhe der jeweiligen Prämie wird vor dem Abschluss individuell ermittelt. Hierbei sind Faktoren wie die jährliche Fahrleistung, der Schadenfreiheitsrabatt und die Anzahl der Fahrer entscheidend. Günstiger wird die Versicherung auch durch Werkstattbindung oder das Vorhandensein einer Garage.

Die meisten Versicherungspolicen werden über ein Jahr hinweg abgeschlossen. Das bietet Versicherungsnehmern die Möglichkeit, Tarife einmal im Jahr auf die aktuellen Gegebenheiten anpassen zu können. So kann ein Wechsel zu einer günstigeren Versicherung vollzogen oder einfach ein anderer Tarif gewählt werden, wenn sich die eigenen Versicherungsbedingungen verändert haben. Wer z. B. an einen Ort umzieht, an dem sich statistisch gesehen deutlich weniger Verkehrsunfälle ereignen, kann dadurch bereits Geld sparen. Darüber hinaus werden Kfz-Versicherungen beim Kauf eines Neu- oder Gebrauchtwagens abgeschlossen. Da das Versicherungsjahr bei den meisten Kfz-Versicherungen am 31. Dezember endet und in der Regel eine Kündigungsfrist von einem Monat gilt, liegt der Stichtag für einen Versicherungswechsel üblicherweise auf dem 30. November. Bis zu diesem Tag muss die Kündigung also schriftlich bei der alten Versicherung eingegangen sein, da sich der Vertrag sonst automatisch um ein Jahr verlängert. Daneben gibt es noch Sonderkündigungsrechte. Diese können beispielsweise infolge einer Beitragserhöhung, nach einem abgeschlossenen Schadenfall oder bei einem Fahrzeugwechsel in Anspruch genommen werden. Beim Verkauf des alten Fahrzeugs geht die bisherige Versicherung zunächst auf den Käufer über, um einen kontinuierlichen Versicherungsschutz zu gewährleisten.

Autor:

Online Redaktion aus Buxtehude

Service

In einer Gemeinde haben sich die Corona-Zahlen innerhalb eines Monats mehr als verdoppelt
Corona-Fälle in den Kommunen des Landkreises Stade: Aktuelle Grafik zeigt Gesamtwerte und Steigerungsraten

(jd). Der Landkreis Stade bewegt sich bei den Corona-Zahlen wie viele norddeutsche Kreise und Kommunen eher im unteren Bereich. Im bundesweiten Vergleich liegt die Zahl der bisher positiv auf den Coronavirus getesteten Personen deutlich unter dem Durchschnitt. Aktuell hat der Landkreis Stade eine Gesamtinzidenz von 1.167 (Inzidenzwert der Gesamtfälle seit Beginn der Pandemie, bezogen auf 100.000 Einwohner). Der durchschnittliche Wert für Deutschland liegt derzeit bei 2.445, für Niedersachsen...

Panorama
Jan-Florian Graf von Bothmer

Interview mit dem Feuerwerker Jan-Florian Graf von Bothmer
"Heimwerkerfreier Tag bringt mehr als Feuerwerksverbot"

(tk). Über das Thema Böllerverbot hat das WOCHENBLATT mit Jan-Florian Graf von Bothmer, Geschäftsführer und Inhaber von "Bothmer Pyrotechnik" in Scheeßel (Kreis Rotenburg) gesprochen. WOCHENBLATT: Angesichts der Pandemie hat es in Holland bereits ein Verbot von Böllern und Raketen gegeben. Haben Sie Verständnis für eine solche Entscheidung? von Bothmer: Das ist so nicht ganz korrekt. Böller, Raketen und sogenannte „Single Shots“ waren in Holland seit diesem Jahr generell verboten. Teile der...

Panorama

Die Zahlen vom 16. Januar
Corona im Landkreis Harburg: Eine weitere Person gestorben

(ce). Von insgesamt 57 auf 58 angestiegen ist die Zahl der Personen, die im Landkreis Harburg mit oder am COVID-19-Erreger verstorben sind. Das teilte der Landkreis Harburg am Samstag, 16. Januar, mit.  Wieder leicht gesunken - nämlich 69,96 auf 63,7- ist im Zusammenhang mit dem Coronavirus der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Landkreis.   Derzeit sind 250 Menschen bekannt, die mit dem Coronavirus infiziert sind - am Vortag waren es 231 Fälle gewesen. Insgesamt waren im Landkreis Harburg seit...

Sport
Nach dem Spiel feierte das Team des Buxtehuder SV auch das 1111 Bundesliga-Tor von Lone Fischer (vorne Vierte v.re. stehend)
26 Bilder

Handball-Derby der 1. Bundesliga
Buxtehude besiegt die „Luchse“ deutlich

(cc). Der Buxtehuder SV (BSV) hat sich im prestigeträchtigen Derby der 1. Bundesliga am Samstagabend in der Nordheidehalle deutlich mit 30:15 (Halbzeit: 12:9) Toren gegen Aufsteiger und Kooperationspartner Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten durchgesetzt. Mit dem Sieg verbesserte der BSV sich auf Rang sieben der Tabelle (16:12 Punkte). Die „Luchse“ bleiben mit 8:22 Zählern auf dem Punktekonto Tabellen-13. Dabei führen die „Luchse“ schnell mit 3:0 (4. Minute). Dann aber verkürzte Annika...

Panorama
Nicht überall klappte der Start in das Distanzlernen reibungslos Foto: Fotolia/Monkey Business

Homeschooling: WOCHENBLATT fragt sein Leser
Schule zuhause: Top oder Flop?

(tk). Montagmorgen in Deutschland: Zehntausende Schüler loggen sich in ihre Homeschooling-Plattformen ein - theoretisch. Denn vielerorts bricht das Netz zusammen. Die Server waren schlichtweg überlastet, als sich etwa mit dem Ende der Weihnachtsferien in Niedersachsen die Schüler online zurückmeldeten. Statt Begrüßung im Videochat gab es einen schwarzen Monitor. Ist das ein Sinnbild dafür, dass es seit dem Ende der Sommerferien, und damit der Rückkehr in eine Art schulischer Normalität mit...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen