Urlaub an der See – gerade im Sommer zieht es nicht nur viele Deutsche ans Meer. Die Inseln an der Nord- und Ostsee gehören seit je her zu den beliebtesten Urlaubsorten in Deutschland. Doch in den berühmten und teilweise besungenen Landzweigen an der Küste von Deutschland ist nicht nur der Badespaß vordergründig. Mit dem Fahrrad lassen sich auf kurzen oder längeren Strecken atemberaubende Orte und Sehenswürdigkeiten erkunden, die sich fußläufig nur schwer in gleicher Zeit erreichen lassen würden. Aber nicht nur an den Küstenregionen lässt es sich mit einem Fahrrad gut Urlaub machen. Quer durch die Bundesrepublik verteilt, liegt ein breit vernetztes Flechtwerk aus Radwegen, die Fahrradfahrer zur Erkundung einzelner Gebiete sowie für ausgiebige Strecken nutzen können. Wer kein eigenes Rad besitzt, findet in Verleih- und Mietstationen eine gekonnte Alternative, den Urlaub auf zwei Rädern verbringen zu können. Doch Vorsicht bei der Wahl des Partners! Worauf Sie bei einem adäquaten Vermittlungsservice achten sollten, welche Serviceleistungen immer in Ihrem Mietpaket beinhaltet sein sollten und worauf es generell ankommt, können Sie im Folgenden lesen.

Darauf gilt es beim Fahrradverleih zu achten
Angekommen am Ziel, ist nach Bezug der Räumlichkeiten, häufig der erste Drang eines jeden Urlaubers die Entdeckungstour im neuen Aufenthaltsort. Ob an beliebten Küstenorten, wie dem  wie dem Timmendorfer Strand in Schleswig-Holstein oder im 'Radrevier' des Ruhrgebietes.

Das Fahrrad kann dabei an vielen Stationen zu einem wohlgeschätzten Begleiter werden. Sind die eigenen Räder nicht Teil der Urlaubsausrüstung, können diese in einem Verleih leicht gemietet werden. Damit Sie sicher und ohne Probleme mit dem Fahrrad im Urlaub unterwegs sein können, gilt es genau hinzuschauen.
Das wichtigste zuerst: das Fahrrad. So einfach es klingt, liegt hier häufig das größte Gefahrenpotenzial. Ein praktikables Anzeichen für einen qualitativ hochwertigen Verleihpartner ihres Rades ist ein Pannenservice. Dieser kümmert sich um die kleinen oder größeren Mängel an den Fahrrädern, so wie es die Experten von  sylt-fahrrad.de in ihrem Angebot sicherstellen.

Die Verkehrssicherheit der genutzten Zweiräder sollte durch den Verleih gewährleistet sein. Die kostenfreie Behebung von geringfügigen Pannen sowie eine genaue Auskunft über die Kostenaufnahmen bei der Herrichtung von schwerwiegenderen Mängeln, sollte als Serviceleistung angeboten werden.
Ein weiteres Merkmal, welcher einen gezielten Unterschied machen kann, ist der Kundenservice. Bei Notfällen, gezielten Problemen vor Ort oder Informationswünschen sind direkte Ansprechpartner von großem Vorteil. Gleichzeitig bieten einige Fahrradverleihe ebenso einen gezielten Transportservice. Dabei gilt es jedoch Acht zu geben: genau hier verstecken sich häufig Kostenfalle. Eine klarer und transparenter Kommunikationsweg sollte bei der Wahl des Verleihservice ebenso ins Gewicht fallen.

Aber welche Strecken lohnen sich?

Mit ein paar freien Tagen im Rücken, der Sonne am Himmel und der Drang nach einem Ortswechsel, sind genügend Gründe der Portion Fernweh nachzugeben und mit dem Fahrrad einfach loszufahren. Besonders sehenswerte Strecken finden Sie zum Beispiel in Mecklenburg-Vorpommern. Einen Hauch Meeresbrise und Naturschauspiele der Extraklasse können Sie bei einem Ausflug auf Rügen finden. Wer weniger die Ruhe und Natur sucht, steuert entlang des Spree-Radweges in Richtung Hauptstadt. Und kann im Großstadttrubel das pulsierende Leben der Berliner kennenlernen. Trotzdem Berlin zu den Fahrrad-freundlichsten Städten zählt,  zieht es die meisten Urlauber doch eher in die Natur.

Gerade das Loslassen von einem gewohnten Alltag, sorgt für Entspannung und Ruhe im Urlaub.

Autor:

Online Redaktion aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen