Mit Gästeführern auf Zeitreise in Buxtehude

In der Rolle der Gesche Buurfeindt erzählt eine Gästeführerin von der Arbeit des Gerbers im 15. Jahrhundert
  • In der Rolle der Gesche Buurfeindt erzählt eine Gästeführerin von der Arbeit des Gerbers im 15. Jahrhundert
  • Foto: Hansestadt Buxtehude/Daniela Ponath Fotografie
  • hochgeladen von Susanne Böttcher

bo. Buxtehude. Wer die Hansestadt Buxtehude und ihre Umgebung näher kennenlernen möchte, hat dazu bei verschiedenen Führungen und Barkassenfahrten Gelegenheit. Die Teilnahme ist nur mit verbindlicher Anmeldung möglich. Im Juli gibt es folgende Termine:

"Auf den Spuren des Magisters Halepaghe" wandeln Besucher am Mittwoch, 8. Juli, um 17 Uhr. Eine Gästeführerin gibt Einblick in das Leben des wohl berühmtesten Buxtehuder Bürgers (1420-1485), der soziale und kirchliche Projekte unterstützte (Gebühr: 9 Euro, Kinder 2 Euro).

Die Erlebnisführung „Butter bei die Fische!“ führt am Samstag, 18. Juli, um 10.30 Uhr zurück in die Zeit der Hanse und dem damaligen Alltagsleben der Menschen. Während der etwa zweistündigen Tour werden kleine kulinarische Kostproben präsentiert und zum Abschluss ein hanseatischer Happen in einem Restaurant eingenommen. (Gebühr: 30 Euro; Einschränkungen durch Corona-Vorschriften möglich).

Kuriose Begebenheiten aus und um Buxtehude stehen im Mittelpunkt der "Has´ und Igel"-Rundgänge. Am Mittwoch, 22. Juli, um 14 Uhr führt der "Igel" durch die Altstadt und berichtet mit Charme und Esprit vom Wettlauf zwischen Hase und Igel, vom heilenden Schmied und dem Entenlärm auf der Este (Gebühr: 7 Euro, Kinder 2 Euro).

Unter dem Motto „Hört ihr Leut‘ und lasst euch sagen …“ begleiten Besucher am Samstag, 25. Juli, um 21 Uhr den Nachtwächter auf seinem Weg durch die Straßen. Ein Gästeführer erzählt aus jener Zeit, als der Nachtwächter die schlafende Bevölkerung vor Feuer und Dieben warnte (Gebühr: 10 Euro, Kinder 2 Euro).

"Gesche Buurfeindt schwimmen die Felle davon" heißt es am Freitag, 31. Juli, um 17 Uhr. Eine Gästeführerin schlüpft in die Rolle der Witwe eines Gerbers im 15. Jahrhundert und berichtet von der mühsamen und gefährlichen Arbeit des Gerbers und dem beschwerlichen Alltag (Gebühr: 7 Euro, Kinder 2 Euro).
Klassische Stadtführungen finden an jedem Samstag um 14 Uhr und an jedem Sonntag um 11 Uhr statt (Gebühr: 7 Euro, Kinder 2 Euro).

Bei den beschaulichen Barkassenfahrten auf Este und Elbe können Passagiere die Seele baumeln lassen und die Idylle des Alten Landes und der Elbvororte vom Wasser aus genießen. Für die Touren zwischen Buxtehude und den St. Pauli-Landungsbrücken in Hamburg gibt es am Freitag und Samstag, 17. und 18. Juli, noch freie Plätze in beide Fahrtrichtungen.

  • Eine Anmeldung für alle Führungen und die Barkassenfahrten ist unbedingt erforderlich. Tickets gibt es im Servicecenter Kultur & Tourismus im Buxtehuder Rathaus, Breite Str. 2 (geöffnet Mo., Di., Do. von 10-12 Uhr und 14-17 Uhr), auch gegen Rechnung bestellbar unter Tel. 04161 - 5012345 oder per E-Mail an stadtinfo@stadt.buxtehude.de; Infos auf www.buxtehude.de/tourismus.
Autor:

Susanne Böttcher aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen