++ A K T U E L L ++

FUSSGÄNGERIN ÜBERFAHREN

Weihnachtsmarkt in Buxtehude
Wintermärchen ist wieder in der Altstadt

17Bilder

Die Vorfreude auf Glühwein, Schmalzkuchen und gemütliches Beisammensein steigt. Ab Freitag, 25. November, verwandelt sich die historische Altstadt Buxtehudes zwischen Breite Straße und Lange Straße unter der Regie des Buxtehuder Stadtmarketings wieder in eine vorweihnachtliche Wintermärchenlandschaft.
Rund 35 geschmückte Buden, etwa 300 Tannen und Fichten sowie das gemütliche Märchenwäldchen auf dem Rathausplatz verzaubern Besucherinnen und Besucher und laden bis zum 24. Dezember täglich zum Bummeln und Verweilen ein.

Gemütlich, gesellig und märchenhaft

Bei einem Streifzug durch die Altstadt geht es vorbei an verschiedenen Märchenhelden aus der Kindheit. Die lebensgroßen Figuren entführen in die wunderbare Märchenwelt der Gebrüder Grimm. Anschließend warten süße und deftige Weihnachtsleckereien sowie weihnachtliches Kunsthandwerk und originelle Geschenkideen.

Der Weihnachtsmarkt hat täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet, die gastronomischen Stände bis 21 Uhr. Am Samstag, 24. Dezember, bleibt zwischen 11 und 14 Uhr Zeit, sich bei Punsch und Lebkuchen, möglichst mit allen abgehakten Erledigungen auf der Liste, auf die bestehenden Feiertage einzustimmen.

Ein buntes Programm für die ganze Familie

Eines der Highlights wird das lang ersehnte Weihnachtsmann-Wecken sein: Am Samstag, 26. November, um 17 Uhr sind alle kleinen Gäste herzlich eingeladen, gemeinsam den Weihnachtsmann vor dem Rathaus zu wecken. Ebenfalls am ersten Weihnachtsmarkt-Wochenende, von Freitag bis Sonntag, haben Kinder die Möglichkeit, ihre Wunschzettel an das Christkind in Himmelpforten fantasievoll zu gestalten und beim Weihnachtspostamt in der Wintermärchen-Bude vor dem Rathaus abzugeben.

Besonders aufregend wird es vom 1. bis 24. Dezember täglich um 15.30 Uhr: Der große Adventskalender steht wieder in der Langen Straße vor Modehaus Stackmann und verbirgt hinter jeder Tür ein tolles Geschenk. Alle Kinder sind eingeladen, ihr Glück zu versuchen. Darüber hinaus kommt am 6. Dezember  der Nikolaus auf den Weihnachtsmarkt.
Der beliebte Kasperle und seine Freunde sorgen mit verschiedenen Geschichten für lautes Kinderlachen. Jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag (im Zeitraum vom 29. November bis 22.Dezember) ab 16 Uhr ist der Kasperle zu Besuch auf dem St.-Petri-Platz. Darüber hinaus werden weitere Mitmachaktionen angeboten, unter anderem das Basteln mit der Stadtjugendpflege oder das Bilderbuchkino mit der Stadtbibliothek in der Wintermärchen-Bude.
Auch das Buxtehude Museum veranstaltet am Sonntag, 4. Dezember, sowie am Sonntag, 18. Dezember, verschiedene kreative Mitmachangebote im Museum. 
Wer Lust auf einen märchenhaften Stadtspaziergang hat und Einblicke in die Buxtehuder Stadtgeschichte bekommen möchte, kann sich vorab im Servicecenter Kultur & Tourismus für verschiedene Stadtführungen anmelden.

Winterelfen, Wichtel und Weihnachtslieder

Imposante Walk Acts auf Stelzen wie Väterchen Frost und Schneeflöckchen, zauberhafte Winterelfen, ein  Rentier und Weihnachtswichtel sorgen an den jeweiligen Wochenenden für ganz besondere Stimmung.
Musik gehört genauso zur Vorweihnachtszeit wie gebrannte Mandeln und Lebkuchen. Deshalb sorgt das Buxtehuder Stadtorchester am 15. und 22. Dezember, ab 19 Uhr für weitere stimmungsvolle Momente.

Vielfältiges Angebot durch Vereine und Ehrenamtliche

Ob der Waffelverkauf vom Rotary Club für den guten Zweck am dritten Adventswochenende, der Ausschank von Punsch und Glühwein des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Buxtehude am 16. und 17. Dezember oder die Erzählung von Märchengeschichten mit Karline am Montag, 28. November, um 16 Uhr in der Wintermärchen-Bude – auch in diesem Jahr wirken einige Vereine beim Weihnachtsmarkt mit. „Dank des großen Engagements und des Einsatzes können wir ein abwechslungsreiches Angebot gestalten“, sagt Heike Böttger vom Stadtmarketing. Schönes zum Verschenken und Selberschenken findet man bei den
Kunsthandwerker:innen und Kreativen in den Mietbuden. 

Wochenmarkt auf dem St.-Petri-Platz

Der Wochenmarkt zieht für die Zeit des Wintermärchens auf den St.-Petri-Platz um, einige Marktbeschicker werden ihre Stände in der Kirchenstraße aufbauen. Ab Mittwoch, 16. November, beginnen mit dem Abbau des Wochenmarktes sogleich die Aufbauarbeiten für das Wintermärchen. Auf die Einhaltung des hier geltenden Haltverbots wird im Zuge des Aufbaus sowie in der Breiten Straße dann verstärkt
geachtet. Weitere Informationen und das ausführliche Programm gibt es unter:
www.wintermärchen-buxtehude.de

Redakteur:

Nicola Dultz aus Buxtehude

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.