Altstadtlauf in Buxtehude bei Sonnenschein und Wolkenbruch

Als der Startschuss zum Schülerlauf fiel, schien noch die Sonne
2Bilder
  • Als der Startschuss zum Schülerlauf fiel, schien noch die Sonne
  • hochgeladen von Alexandra Bisping

Lauf wurde wegen Unwetters am Nachmittag abgebrochen

ab. Buxtehude. Beim 12. Altstadtlauf in der Buxtehuder Innenstadt zeigte sich das Wetter am Sonntag um 13 Uhr zu Beginn noch von seiner schönsten Seite: Der Zwei-Kilometer-Schülerlauf fand bei hochsommerlichen Temperaturen statt. Rund 600 Kinder von acht Buxtehuder Grundschulen nahmen daran teil. Wie in den vergangenen Jahren auch, durften sich die vorderen Plätze über einen Geldpreis, gestiftet vom Rotary Club Buxtehude, freuen. Den ersten Platz belegte, wie im vergangenen Jahr auch, die Grundschule Altkloster, gefolgt von der Rotkäppchenschule und der Grundschule am Stieglitzweg. Schnellstes Mädchen war Nina Bartels (8:56 min), schnellster Junge Sam Strohmeyer (7:57 min).

Am Nachmittag dann der Wetterumschwung: Der Zehn-Kilometer-Lauf fiel zur Enttäuschung der Läufer buchstäblich ins Wasser. Nach ca. 15 Minuten wurde die Veranstaltung aus Sicherheitsgründen wegen eines Unwetters mit sturzbachähnlichen Regenfällen und ca. fünf Cent großen Hagelkörnern abgebrochen. Ein winziger Trost: Ihre Medaillen erhielten die Teilnehmer trotzdem.

Als der Startschuss zum Schülerlauf fiel, schien noch die Sonne
Auch die Viverstraße stand nach dem Unwetter unter Wasser

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.