BSV gelingt die Pokal-Revanche

Mit insgesamt acht Treffern erfolgreich in Dortmund: die Buxtehuderin Lone Fischer
2Bilder
  • Mit insgesamt acht Treffern erfolgreich in Dortmund: die Buxtehuderin Lone Fischer
  • Foto: Kall
  • hochgeladen von Dirk Ludewig

Buxtehuder SV schafft den Sprung in das DHB-Cup-Viertelfinale / Heimspiel gegen Leverkusen

ig. Buxtehude. Den Buxtehuder Bundesliga-Handballerinnen fehlen nur noch 60 Minuten bis zum Saisonziel "Pokal-Final-Four". Das Team von Trainer Dirk Leun besiegte am vergangenen Wochenende im Achtelfinale Borussia Dortmund mit 29:21 (15:12), steht im Viertelfinale des DHB-Pokals - nahm Revanche für das bittere Pokalaus 2015. Mit sieben Toren führte der BSV damals an gleicher Stätte und gleicher Pokalrunde in der 43. Minute (21:14), zeigte die bis dahin beste Saisonleistung. Ein unerklärlicher Leistungseinbruch und ein 1:10 - Lauf bis zur 56. Minute besiegelte jedoch das Aus beim BVB.
Zurück zum Spiel: Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (5:5, 10.) - da hatte es noch ausgesehen,als könnte Dortmund mithalten - zog Buxtehude erstmals auf vier Tore davon (9:5, 13.), behauptete die Führung bis zur Pause (15:12).
Anfang der zweiten Halbzeit wurde es noch einmal eng, als der Gastgeber in der 40. Minute auf 17:18 verkürzte. Ein 7:1- Lauf brachte den Pokalsieger von 2015 dann aber endgültig auf die Siegerstraße (25:18, 50.). Am Ende bejubelte die Mannschaft mit den rund 40 mitgereisten Fans einen verdienten Sieg und den Einzug ins Viertelfinale des DHB-Pokals.
"Bis auf einen kleinen Hänger war es gut. Emily Bölk war in Hälfte eins überragend. Aber es war auch eine gute Teamleistung", so Leun nach der Partie. Bölk war mit sieben Treffern die beste BSV-Werferin. Auch die Gegner haben gekämpft. "Wir haben heute wirklich alles gegeben", sagte die Dortmunder Trainerin Ildiko Barna.
Die Auslosung für das Viertelfinale erfolgt am Mittwoch. Leun hofft auf ein Heimspiel. Ausgetragen wird das Viertelfinale am 14. und 15. Januar. Im Punktspielbetrieb geht es am Sonntag, 13. November, in der Halle Nord weiter mit der Partie gegen Bayer Leverkusen. Beginn: 15 Uhr.

Mit insgesamt acht Treffern erfolgreich in Dortmund: die Buxtehuderin Lone Fischer
Emily Bölk trifft aus dem Rückraum: Die Buxtehuderin erzielte insgesamt neun Tore

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen