BSV-Trainer Dirk Leun: "Handwerkszeug und keine Psychotricks"

Kommunikation ist wichtig. "Wenn es nicht gut läuft, an die Stärken erinnern", sagt BSV-Trainer Dirk Leun Foto: BSV
  • Kommunikation ist wichtig. "Wenn es nicht gut läuft, an die Stärken erinnern", sagt BSV-Trainer Dirk Leun Foto: BSV
  • hochgeladen von Tom Kreib

Wie BSV-Trainer Dirk Leun sein Team auf die Erfolgsspur zurückgebracht hat

tk. Buxtehude. Die Bundesliga-Handballerinnen des BSV sind nach einem mäßigen Saisonstart zurück auf der Erfolgsspur. Mit einem 35:29 feierten sie jüngst einen Kantersieg gegen die HSG Bad Wildungen. Auch die beiden letzten Spiele im alten Jahr, gegen Frisch Auf Göppingen und Bayer Leverkusen, entschied das Team von Trainer Dirk Leun für sich. Hat der Coach während der EM-Pause und nach dem Stotterstart einen Motivationstrainer mit raffinierten Psychotricks engagiert? "Das ist reines Handwerkszeug als Trainer", sagt Leun.

Die Zeit nach der ersten Saisonphase habe er für eine sehr intensive Analyse genutzt. "So detailliert wie selten", sagt Leun. Was lief gut, was schlecht, wo sind Stärken und wo Schwächen? "Wir haben unsere Aufgaben in den ersten Spielen nicht gut gelöst", meint der Coach. Zu viele Fehler in der Abwehr, zu wenig gewonnene Zweikämpfe und eine Mentalität, sich zu schnell aus der Ruhe bringen zu lassen - etwa bei Schiedsrichterentscheidungen, die aus BSV-Sicht falsch waren. "So etwas hat uns zu stark abgelenkt."

Der Analyse und auch einer schonungslosen Betrachtung des Saisonstarts im Mannschaftsrat folgten viele Gespräche - mit dem gesamten Team, aber auch jeder einzelnen Spielerin. Dabei setzt Dirk Leun nicht auf die Methode Vorschlaghammer. "Ich sage jeder Spielerin, wo ich ihre Stärken sehe, aber auch, woran sie noch intensiver arbeiten muss." Die Spielerinnen seien allesamt unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Empfindlichkeiten. "Da ist es mein Job, den richtigen Ton zu treffen." Bestärkung und Kritik seien gleichermaßen wichtig, so der Coach. Dabei setzt Dirk Leun in der Kommunikation bewusst aufs Positive: Wenn es nicht so gut laufe, müsse man sich die eigenen Stärken vor Augen führen.

Dass die kritische Aufarbeitung der ersten Spiele der Saison erfolgreich war, zeigen die Ergebnisse. Und nicht nur die: Das Team setzte gut um, was besprochen und als Ziel vorgegeben worden sei. "Jede Einzelne hat etwas zu den jüngsten Erfolgen beigesteuert."

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen