Innenverteidigung nicht auf der Hut

ig. Buxtehude. Fußball-Oberligist Buxtehuder SV verlor am vergangenen Wochenende gegen den Niendorfer TSV mit 1:4. Bei den ersten beiden Gegentreffern (14./16.Minute) war die Innenverteidigung nicht auf der Hut. In der 30. Spielminute löste der Anschlusstreffer durch Rabii Msalemi Jubel bei den rund 150 Fans im Buxtehuder Jahnstadion aus. Die Hoffnung auf den Ausgleich und den damit verbundenen Punktgewinn wurde aber durch eine umstrittene Entscheidung des Schiedsrichters zerstört: Msalemi erhielt die Rote Karte. Was war passiert? Der Torschütze spuckte vor einem Gegenspieler aus - das ordnete er Unparteiische als grobe Unsportlichkeit ein. In Überzahl erzielten die Gäste dann die weiteren Treffer. Kommentar von BSV-Manager Rene Klawon: "Wir müssen uns in den nächsten Spielen gewaltig steigern."

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.