Neun junge Fußballer im Glück
JFV Buxtehude ist beim Sparkassen-Cup beim Endspiel dabei

Unten (vl): Janne Scholz, Ida Brugner , Linnea Kasel, Tom Maschkywitz
Mitte: Elias Schinner, Ben Stubley, Levin Somfleth, Leonardo Voloci, Jonas Rathjen
Hinten: die Trainer Michael Voloci und Timo Hemmer sowie Betreuer Marlon Hemmer
  • Unten (vl): Janne Scholz, Ida Brugner , Linnea Kasel, Tom Maschkywitz
    Mitte: Elias Schinner, Ben Stubley, Levin Somfleth, Leonardo Voloci, Jonas Rathjen
    Hinten: die Trainer Michael Voloci und Timo Hemmer sowie Betreuer Marlon Hemmer

  • Foto: Juliett Schinner
  • hochgeladen von Nicola Dultz

Neun junge Fußballer und Fußballerinnen im Ausnahmezustand: Nachdem die Mannschaft des Jugendfördervereins (JFV) Buxtehude beim Sparkassen-Fußball-Cup die Vor- und Zwischenrunde bereits gewonnen haben, gehören sie zu den 16 besten Mannschaften Niedersachsens des Jahrgangs 2011. Am Sonntagmorgen, 8 Uhr, starten die Zehn- und Elfjährigen mit ihren Trainern Michael Voloci und Timo Hemmer und Eltern in Buxtehude zum Endspiel nach Barsinghausen.

Beim Sparkassen-Fußball-Cup handelt sich um wahrscheinlich die größte Sichtung Europas. Die Sichtungsturniere werden in der Vorrunde in 33 Kreisen, in der Zwischenrunde in den 16 Regionen und als Endturnier in Barsinghausen durchgeführt. In der Endrunde spielen dann die letzten 16 Mannschaften den Niedersachsenmeister aus.

"Für die Kinder ist das ein tolles Erlebnis", sagt Trainer Michael Voloci. Neben dem sportlichen Höhepunkt ist es auch eine attraktive Möglichkeit sich für das Förderprogram des Deutschen-Fußball-Bundes (DFB) zu empfehlen. Dabei werden die größten Talente gesucht, um sie in einem der 36 Trainingsstützpunkten des DFB besonders zu fördern. Außerdem erwartet die Siegermannschaft ein hochkarätiges Trainingswochenende in Barsinghausen. "Das hat aus unserem Kreis bisher nur der SV Drochtersen/Assel vor zehn Jahren geschafft", so Michael Voloci. "Ansonsten wird die Siegerliste vom VfL Wolfsburg und Hannover 96 dominiert."

Jetzt schon haben die Scouts des NFV bei der Vor- und Zwischenrunde sechs der neun jungen JFV-Sportler (vier Jungen und zwei Mädchen) zur Sichtung für eine besondere Förderung durch die Stützpunkttrainer des Deutschen Fußballbundes (DFB) und des NFV in Stade ausgewählt. Insgesamt werden 15 Kinder in den Genuss der besonderen Förderung kommen.

Klar ist: Bei all diesen Kindern handelt es sich um außergewöhnliche Fußball-Talente. Ob sie jedoch später den Weg in eine professionelle Fußballkarriere einlegen oder sogar mal das Trikot der deutschen Nationalmannschaft tragen werden, steht heute noch in den Sternen. "Wichtig ist, dass sie Spaß am Fußballspielen haben", so der Trainer. "Über die Talentförderungen wird aber jedes Jahr neu entschieden, das kann sich alles schnell wieder ändern."

Neue Kreismeister im Hallenfußball
Autor:

Nicola Dultz aus Buxtehude

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.