Schülerserie Nord-Auftakt in Stade mit guten Platzierungen

Fynn Hübenet und Leonie Pfeiffer
3Bilder
  • Fynn Hübenet und Leonie Pfeiffer
  • Foto: Tri
  • hochgeladen von Dirk Ludewig

Toller Start in die Saison

ig. Buxtehude. Mit 34 Kindern und Jugendlichen startete das Buxtehuder Triathlon Team am vergangenen Wochenende beim ersten Wettbewerb der Schülerserie Nord: Im Rahmen des "18. Swim & Run" des Stader SV erzielten die Nachwuchsathleten in allen Altersklassen gute Platzierungen, holten sogar den Sieg in der Teamwertung.
Die siebenjährige Emma Uelzen landete auf Platz eins. Für 50m Schwimmen im Stader Freibad und 400m Laufen brauchte sie 3,58 Minuten.
Bei den Jungen erreichte Lasse Klensang mit 4,18 Minuten den zweiten Platz. Bei den Schülerinnen C gingen die ersten drei Plätze an Pauline Hasse, Greta Radtke und Josephine Saß.
Bei den Schülerinnen B landete Ellen Radtke auf dem ersten Platz: Für 200m Schwimmen und 1km Laufen benötigte sie 7,14 Minuten. Auch die Schülerinnen A Nadine Klive (11,21 Min.) und Carolina Saß (12, 52 Min.) belegten Rang eins und zwei. Ihr Programm: 300m Schwimmen und 2km Laufen. Frederik Pilarski brauchte für diese Strecken bei den Schülern A 10,29 Min., holte Platz eins.
Auch die die Jugend war erfolgreich: Anne Hübenet und Noria Pilarski landeten auf Platz eins und zwei. Bo Christiansen überzeugte mit Rang zwei.
Uta Zielke, Nachwuchs-Trainerin der Buxtehuder Triathleten, freute sich über die Ergebnisse: "Der Sieg in der Teamwertung mit den vielen guten Platzierungen in den Altersklassen ist ein hervorragender Start in die Saison. Das zeigt, dass wir mit dem Wintertraining den Grundstein gelegt haben, um den Titel in der Mannschaftswertung der Schülerserie Nord 2015 erfolgreich zu verteidigen."
Die Schülerserie Nord ist eine Wettkampf-Serie für den Triathlon-Nachwuchs in Niedersachsen. Sieben Wettkämpfe müssen absolviert werden.

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Politik
Michael Roesberg ist noch bis Ende Oktober 2021 im Amt

Verzicht auf eine erneute Kandidatur
Stades Landrat Michael Roesberg tritt nicht wieder an

jd. Stade. Politischer Paukenschlag im Stader Kreishaus: Landrat Michael Roesberg (parteilos) hat am Montagabend erklärt, dass er für eine erneute Kandidatur nicht zur Verfügung steht. Die Amtszeit des 63-Jährigen endet im Oktober 2021. Roesberg steht seit 2006 an der Spitze der Kreisverwaltung. Bisher galt als sicher, dass der amtierende Landrat bei den Kommunalwahlen im Herbst 2021 noch einmal ins Rennen geht. Roesberg hätte beste Chancen für eine Wiederwahl gehabt. Er kann auf die...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen