„Wir wollen soweit wie möglich kommen!"

Franziska Stöver, Rückraumspielerin der BSV-A-Jugend
  • Franziska Stöver, Rückraumspielerin der BSV-A-Jugend
  • Foto: oh
  • hochgeladen von Dirk Ludewig
Panorama

Corona-Geschehen im Landkreis Harburg
Zwei weitere Tote im Seniorenheim

(os). Der Landkreis Harburg meldete am Montag, 19. Oktober, zwei weitere Corona-Tote. Sie waren Bewohner des Seniorenheims "Haus an den Moorlanden" in Neu Wulmstorf, in dem sich Ende September zahlreiche Bewohner und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert hatten (das WOCHENBLATT berichtete). Damit wurden im Zusammenhang mit dem COVID-19-Ausbruch in dem Seniorenheim bislang zehn Todesfälle gemeldet. Insgesamt wurden dem Landkreis Harburg am Montag exakt 1.000 bestätigte Corona-Fälle...

Weibliche A-Handball-Elite zu Gast beim BSV /Zweiter Gruppenspieltag der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) in der Halle Nord

ig. Buxtehude. Der Buxtehuder SV steht an diesem Wochenende einmal mehr vor einer Premiere: Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte tritt der BSV als Gastgeber auf für ein Handball-Event im Jugendbereich, das auf Bundesebene ausgetragen wird. In der neugegründeten Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) des Deutschen Handballbund für die weibliche A-Jugend empfängt der BSV die Gruppengegner TV Aldekerk, BV Borussia Dortmund und SV Grün-Weiß Schwerin. Handball-Fans dürfen sich auf drei hochklassige Spiele in der Sporthalle Schulzentrum Nord freuen, bei denen es zunächst um den Einzug in das Achtelfinale und am Ende um nichts Geringeres als den Deutschen Meistertitel geht.
Der BSV trifft am Samstag, 16. November, um 15 Uhr auf den TV Aldekerk, am Sonntag geht es um 15 Uhr gegen den BV Borussia Dortmund. Am Samstag wird zudem um 17 Uhr die Begegnung zwischen Dortmund und in der Halle Nord ausgetragen.
Erstmalig stehen für die Mannschaft von Trainer Dirk Leun Begegnungen mit den verbleibenden Teams der Gruppe sieben 7, TV Aldekerk und BV Borussia Dortmund, an. 32 Teams, mit denen der DHB in diesem Jahr in die neu gegründete weibliche A-Jugend-Bundesliga startete, treffen in der ersten Runde in Vierer-Gruppen aufeinander. Der Buxtehuder SV, wie auch TV Aldekerk und BV Borussia Dortmund gehörten mit seinen Nachwuchsteams zu den 17 für den Wettbewerb gesetzten Teams. „Wir freuen uns auf den Vergleich mit starken Mannschaften anderer Handball-Verbände, das werden interessante Spiele.", so Steffen Birkner, Co-Trainer der A-Jugend des Buxtehuder SV. Birkner wird gemeinsam mit Co-Trainerin Heike Axmann die BSV-A-Jugend am Wochenende von der Bank coachen, da Cheftrainer Dirk Leun mit den ersten Frauen des BSV zum Europapokal in Schweden unterwegs ist.
Auch die A-Jugendlichen des BSV sehen in der Teilnahme an der Jugend-Bundesliga Handball einen wichtigen Schritt ihrer Handball-Karriere. „Wir wollen soweit wie möglich kommen", sagt Franziska Stöver, Rückraumspielerin der BSV-A-Jugend. "Für dieses Event haben wir vier bis fünf Mal die Woche trainiert. “
Ein erster Schritt in Richtung Deutscher Meisterschaft soll am zweiten von insgesamt vier Gruppenspieltagen in Buxtehude getan werden. Jeweils der Erste und Zweite der acht Vierer-Gruppen qualifiziert sich für das Achtelfinale. Spielerin Stephanie Lukau räumt ihrem Team Chancen für ein Weiterkommen ein: „Ich halte unsere Gruppe für recht ausgeglichen. Ich denke, jeder kann jeden schlagen."
Die jüngste Spielerin der A-Jugend des Buxtehuder SV steht bereits in den Startlöchern für einen internationalen Handball-Werdegang: Mit ihren 15 Jahren ist Emily Bölk bereits eine feste Größe in der Deutschen Jugend-Nationalmannschaft der Jahrgänge 1996/1997 und damit die international Erfahrenste im A-Jugend-Kader des BSV.

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Service
Kein Telefon, kein Internet, kein TV - derzeit gibt es viele Störungen bei Vodafone

Bildschirme bleiben zappenduster
Vodafone-Kunden in Winsen, Stelle und Seevetal beklagen zunehmende Störungen

(thl). "Was macht Vodafone eigentlich? Immer abends wird das Internet plötzlich langsamer, sodass man kaum noch online arbeiten kann. Für einen im Homeoffice ist das schlimm." So und ähnlich klangen zahlreiche Beschwerden von Bürgern aus Winsen, Stelle und Seevetal, die sich in der WOCHENBLATT-Redaktion meldeten. Immer mit dem Hinweis, dass man das Gefühl habe, dass der Telefonriese sich nicht kümmere und Beschwerden im Nirwana verschwinden würden. Auch in verschiedenen Facebook-Gruppen wird...

Panorama

400er Marke bei Infektionen überschritten
Wichtiger Corona-Wert: Landkreis Stade zeitweise bundesweit auf Platz 2

jd. Stade. Der Landkreis Stade lag in dieser Woche bundesweit auf Platz 2, was einen wichtigen Corona-Wert anbelangt - und das in positivem Sinne: In der Wochenmitte wurde für den Landkreis eine 7-Tages-Inzidenz von lediglich 1,5 ausgewiesen. Das war nach dem Altmarkkreis (Sachsen-Anhalt) der zweitniedrigste Wert in ganz Deutschland. Dieser Wert gibt an, wie viele Menschen sich in den vergangenen sieben Tagen neu mit dem Coronavirus infiziert haben, berechnet auf 100.000 Einwohner. Die...

Panorama

Corona-Geschehen im Landkreis Harburg
Zwei weitere Tote im Seniorenheim

(os). Der Landkreis Harburg meldete am Montag, 19. Oktober, zwei weitere Corona-Tote. Sie waren Bewohner des Seniorenheims "Haus an den Moorlanden" in Neu Wulmstorf, in dem sich Ende September zahlreiche Bewohner und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert hatten (das WOCHENBLATT berichtete). Damit wurden im Zusammenhang mit dem COVID-19-Ausbruch in dem Seniorenheim bislang zehn Todesfälle gemeldet. Insgesamt wurden dem Landkreis Harburg am Montag exakt 1.000 bestätigte Corona-Fälle...

Panorama
Henrik Hauschild und Laurien Hagemann auf einem der 
mächtigen Maishäcksler. Von so hoch oben, kann man die Gefahr im Feld nicht erkennen
3 Bilder

Wenn ernten zur Gefahr wird
Metallteile im Maisfeld: Sabotage oder naiver Übermut?

bim. Otter/Nenndorf. Die Maisernte ist zu 95 Prozent geschafft. Die Landwirte und Lohnunternehmen sind froh, die Futter- und Energiepflanze ins Trockene gebracht zu haben. Umso unverständlicher finden Henrik Hauschild, Juniorchef des Lohnunternehmens Hauschild aus Nenndorf, und seine Partnerin Laurien Hagemann, dass Unbekannte in einem Maisfeld in Otter (Samtgemeinde Tostedt) Metallgegenstände, u.a. Ringe und Schellen, an die Maispflanzen gehängt haben - mitten in der Maisernte. War es...

Panorama
Symbolfoto: Eltern und Kinder der Lebenshilfe-Kita sind in Sorge vor der Schließung einer Gruppe und sogar der gesamten Einrichtung

Eltern in Sorge vor Betreuungs-Aus
Lebenshilfe Buxtehude will eine Kita loswerden

tk. Immenbeck. Eltern und Kinder in der Lebenshilfe-Kita "Inne Beek" im Buxtehuder Ortsteil Immenbeck sind in heller Aufregung: Die Lebenshilfe hat das Aus für die Wolfsgruppe zum 1. November angekündigt. Das hat Lebenshilfe-Geschäftsführerin Iris Wolf kurzfristig Anfang Oktober auch der Stadt mitgeteilt, die von dieser Hiobsbotschaft genauso wie die betroffenen Eltern überrascht wurde. Grund für die Schließung: Es fehlt pädagogisches Fachpersonal. Zur Gruppenschließung wird es aller...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen