hochschule 21 startet ersten Master-Studiengang

Die hochschule21 bietet jetzt erstmals einen Master-Studiengang an
  • Die hochschule21 bietet jetzt erstmals einen Master-Studiengang an
  • Foto: hs21
  • hochgeladen von Nicola Dultz-Klüver

Voraussichtlich im Frühjahr 2015 wird die hochschule 21 erstmals Studierende zum Master-Studium zulassen können. Der Master of Business Administration (MBA) soll die Zusatzbezeichnung "Führungskompetenz Bau" tragen und hat die Heranbildung von Führungskräften für das Bauwesen zum Ziel. Das für eine Regelstudienzeit von vier Semestern ausgelegte Studium wird berufsbegleitend organisiert sein. Das Profil des Studiengangs wird, wie die dualen Bachelor-Studiengänge der hochschule 21, stark praxisorientiert sein.
Fach- und Führungskräfte in der Region halten
Mit der Einführung des neuen Master-Studiengangs folgt die Hochschule in erster Linie dem Wunsch der eigenen Bachelorabsolventen. Rund ein Drittel der Absolventen aus Buxtehude strebt nach dem Bachelor ein Master-Studium an. Bisher war ein Master-Studium mit einem Ortswechsel und nicht selten mit einem Wechsel des Arbeitgebers verbunden, was für die Fachkräftesicherung in der Region nachteilig ist. Mit der Entwicklung eines eigenen MBA will die hochschule 21 dazu beitragen, die Abwanderung besonders qualifizierter Absolventen zu stoppen.
Ziele des Studiums
Die Führungskräfte in der Bauindustrie verfügen in der Regel über eine solide technische Ausbildung. Zur Unternehmensführung fehlen jedoch häufig bauspezifische betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie aus der Praxis abgeleitetes Anwenderwissen. Genau diese Kombination wird in dem geplanten Master-Studiengang vermittelt. Auf dem Lehrplan stehen unter anderem betriebswirtschaftliche sowie rechtliche Grundlagen. Zusätzlich werden den Studierenden moderne Analyse- und Steuerungs-Tools an die Hand gegeben, die eine Bewertung von Kennzahlen und eine strategische Ausrichtung des Unternehmens ermöglichen. Mögliche Forschungsthemen sieht die Hochschule zum Beispiel in Finanzierungsmodellen für Bauunternehmen.
Wer kann ein Masterstudium aufnehmen?
Voraussetzung für die Zulassung ist ein abgeschlossenes Studium aus dem Bauwesen oder verwandten wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen. Durch Einzelfallprüfungen und gegebenenfalls Eignungsprüfungen wird ermittelt, ob die geforderten Leistungsnachweise und Kenntnisse in bautechnischen und wirtschaftswissenschaftlichen Fächergruppen erbracht wurden. Für fehlende Credit Points aus dem vorangegangenen Studium bietet die hochschule 21 Aufbauseminare an.
Zudem müssen die Bewerberinnen und Bewerber zwei Jahre Berufserfahrung nachweisen, vorzugsweise mit Führungserfahrung. Wichtig ist die Unterstützung des Arbeitgebers, da die Arbeitsbelastung in diesem Präsenzstudium in den meisten Fällen eine Teilzeit-Regelung im Beruf erfordert. Die Vorlesungen und Seminare finden primär freitags und samstags statt – ergänzt durch ein einwöchiges Kompaktseminar zu Semesterbeginn. Die monatlichen Studienentgelte von 600 Euro monatlich können durch eine Teilzeit-Beschäftigung refinanziert werden oder vom Arbeitgeber in Gänze übernommen werden. So wird eine langfristige Bindung qualifizierter Fachkräfte an das Unternehmen und die Region ermöglicht.
Weitere Infos unterwww.hs21.de/master

Die hochschule21 ist Mitglied im Buxtehuder Wirtschaftsförderungsverein. Infos über den Verein sowie weitere spannende Mitgliederportraits im Vereins-Magazin unter
www.kreiszeitung-wochenblatt.de/magazine

Autor:

Nicola Dultz-Klüver aus Buxtehude

Panorama

144 akute Fälle im Landkreis Harburg am 22. Oktober
+++Update+++: Bei steigenden Infektionszahlen: verschärfte Corona-Regeln!

(bim/os). Ab sofort gilt eine neue Corona-Verordnung des Landes, die verschärfte Corona-Regeln vorsieht, wenn eine bestimmte Infiziertenzahl in einem Kreisgebiet überschritten ist. Die wichtigsten neuen Vorschriften besagen u.a.: Gibt es mehr als 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Inzidenzwert 35) wird die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ausgeweitet. Diese muss dann überall in der Öffentlichkeit an Orten getragen werden, an denen sich Menschen...

Service

Corona-Zahlen im Landkreis Stade am 23. Oktober: Anstieg um 25 Prozent
Zu viele Kontakte: Nachverfolgung bei Corona-Infektionen immer schwieriger

jd. Stade. Das Gesundheitsamt meldet für den Landkreis Stade am Freitag, 23. Oktober, 51 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen. Damit hat sich die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis innerhalb nur eines Tages um rund 25 Prozent erhöht.  Solche Steigerungsraten gab es bisher nur im Frühjahr auf dem Höhepunkt der ersten Corona-Welle. Der höchste Wert seit Beginn der Pandemie wurde am 28. März mit damals 76 aktuellen Fällen registriert. Sieben-Tage-Inzidenz klettert nach...

Politik
Die Stadt Buxtehude sorgt dafür, dass eine Gruppe der Lebenshilfe-Kita "Inne Beek" nicht geschlossen werden muss

Stadt springt für die Lebenshilfe Buxtehude ein
Wolfsgruppe der Kita "Inne Beek" wird nicht geschlossen

tk. Buxtehude/Immemnbeck. Die "Wolfsgruppe" der Lebenshilfe-Kita "Inne Beek" in Buxtehude wird nicht geschlossen. Der Kita-Träger, die Lebenshilfe hatte das Anfang Oktober überraschend angekündigt. Grund sei Personalmangel. Die Stadt Buxtehude hat es binnen zwei Wochen geschafft, die endgültige oder vorübergehende Schließung abzuwenden, indem sie Betreuungskräfte vorübergehend dorthin abordnet. Das teilte Andrea Lange-Reichardt Eltern und Politikern während einer Sondersitzung des...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen