Stadtmarketing Buxtehude: Die Zukunft in der Gegenwart suchen?

Das Buxtehuder Stadtmarketing - hier die Homepage - hätte sich verändern sollen. Jetzt stehen die Zeichen auf Stopp
  • Das Buxtehuder Stadtmarketing - hier die Homepage - hätte sich verändern sollen. Jetzt stehen die Zeichen auf Stopp
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Buxtehude. Keine Veränderungen, alles bleibt, wie es ist. Ist das die Richtung, die das Buxtehuder Stadtmarketing einschlagen wird? Weiterentwicklung durch Stillstand? Bei einer Mitgliederversammlung wurde jüngst deutlich, dass sich der Wunsch nach strukturellen Veränderungen offenbar in überschaubaren Grenzen hält. Das ist erstaunlich: Bürgermeister Jürgen Badur, der auch Vorsitzender des Stadtmarketing Vereins ist, hatte bereits vor Monaten einen Reformprozess angekündigt. "Das Stimmungsbild hat sich offenbar gewandelt", erklärt Badur heute.

Hintergrund: Die Einnahmen des Stadtmarketing-Vereins waren gesunken, die hohen Ansprüche an das, was das Buxtehuder Stadtmarketing leisten sollte, standen dazu in krassem Widerspruch. Konsequenz: Jürgen Badur regte an, das Stadtmarketing in die Verwaltung einzugliedern und dort gemeinsam mit anderen Bereichen - etwa Tourismus - eine neue, schlagkräftige Organisationseinheit zu schaffen.
Diese Pläne sollten in Kürze der Politik vorgestellt werden. Der Rat hätte
Personal und Sachetats absegnen müssen. "Nur mit Ressourcen, die langfristig sicher gestellt sind, ist so eine Reform auch sinnvoll", sagt Badur.
Jetzt kam es zu einer Kehrtwende in Sachen Stadtmarketing-Reform: Weil sich die Stadtmarketing-Managerin Stefanie Beck, die eine Vollzeitstelle inne hat, in Elternzeit befindet und ihre Vertretung weniger Stunden arbeitet, bleibt unterm Strich mehr Geld übrig. Solange dieser Zustand anhalte, so berichten Insider, müsse auch nicht über eine neue Organisationsform nachgedacht werden. Die Mittel, die übrig bleiben, so lautet eine Überlegung, könnten als Zuschuss in die neue Winterbeleuchtung fließen.
Jürgen Badur zeigt sich von dem Stimmungsbild überrascht, nachdem lange der Ruf nach Reformen laut war. Diese Stimmen sind jetzt offenbar verstummt. Seine Ankündigung während der jüngsten Mitgliederversammlung, dass man auf Veränderungen verzichten könne, wenn diese nicht gewollt seien, stieß nicht auf Kritik.
Zumindest bei einigen Politikern ist diese Kehrtwende auf Befremden gestoßen.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

Service

Welche Auswirkungen werden die Corona-Lockerungen haben?
Inzidenz im Landkreis Stade schon jetzt fast 50: Wie hoch wird der Wert wieder steigen?

jd. Stade. Ganz knapp unterhalb der 50er-Marke: Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Stade liegt aktuell bei 49,9 (Stand 7. März). Mehrere Wochen betrug die Inzidenz im Landkreis Stade zum Teil deutlich weniger als 50. Seit Ende Februar ist dieser Wert wieder angestiegen. Es stellt sich jetzt die Frage, ob sich dieser Wert in Folge der Corona-Lockerungen weiter erhöhen wird. Allerdings hat der Inzidenzwert 50 als Grenzwert derzeit keine praktischen Auswirkungen - zumindest auf...

Panorama

Corona-Zahlen vom 7. März im Landkreis Harburg
Eine weitere Corona-Tote in Jesteburg

(os). Traurige Nachrichten aus der Samtgemeinde Jesteburg: Eine Frau ist mit oder am Coronavirus verstorben. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Corona-Toten im Landkreis Harburg auf 87.  Am heutigen Sonntag, 7. März, meldete der Landkreis Harburg insgesamt 198 aktive Corona-Fälle, zwölf weniger als am Samstag. Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis Harburg insgesamt 4.506 Corona-Infektionen gemeldet - sechs mehr als am Vortag. 4.221 Menschen - und damit 17 mehr als gestern - sind...

Politik
Dr. Dunja Sabra
2 Bilder

Rassismus bekämpfen: WOCHENBLATT-Serie begleitet Online-Veranstaltungen
"Man hat mir den Tod durch Vergasung gewünscht"

tk. Stade. Ein breites Bündnis von verschiedenen Akteuren lädt im Landkreis Stade dazu ein, sich in digitalen Formaten mit dem gesellschaftlichen Problem des Rassismus auseinanderzusetzen (das WOCHENBLATT berichtete). "Solidarität-Grenzenlos" ist der Leitsatz. In den kommenden Wochen schreiben Menschen aus dem Landkreis Stade, wie sie selbst Rassismus erleben und wie sie mit den Herausforderungen einer Gesellschaft umgehen, die sich von Vorurteilen befreien will. Wir drucken die Texte...

Panorama
Dreh in der Scheune: Truck Stop
Video 9 Bilder

Ein heimlicher Besuch
Videodreh mit Truck Stop in der Drochterser Kulturscheune

ig. Drochtersen. Nebelschwaden, Country-Musik vom Band, viele Kameras, grelles Licht, immer wieder Anweisungen - und bittere Kälte. Den Cowboys und den Linedancern machen die frostigen Temperaturen in der Drochterser Kulturscheune aber nichts aus. "Wir sind hart im Nehmen", schmunzelt Andreas Cisek. Der Frontman ist mit seiner Band Truck Stop nach Drochtersen gereist, um in dem Musiktempel einen besonderen Film aufzunehmen. Die norddeutsche Kultband veröffentlicht in Kürze ihre neue CD "Liebe,...

Service
Gegenüber dem Vorjahr zeigt sich zwar ein deutlicher Zuwachs, jedoch ist die Anzahl an Luchsweibchen mit Nachwuchs in Deutschland immer noch zu gering, um von einem stabilen Bestand zu sprechen
Video

Luchse immer noch selten in Deutschland

(nw/tw). Insgesamt 32 Luchsweibchen mit Jungtieren konnten am Ende des Monitoringjahres 2019/2020 in Deutschland gezählt und bestätigt werden. Das geht aus neuen Erhebungen der Bundesländer hervor, wie das Bundesamt für Naturschutz (BfN) jetzt meldet. Die 32 Luchsweibchen mit 59 Jungtieren im ersten Lebensjahr konnten in Bayern (13), Hessen (1), Niedersachsen (10), Rheinland-Pfalz (2), Sachsen-Anhalt (5) und Thüringen (1) nachgewiesen werden. Zum Ende des Monitoringjahres gab es insgesamt 125...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen