Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Besucheransturm auf den Jithof

Tausende Besucher genossen das Hoffest in Bargstedt

"Zickenalarm": Jubiläum mit tollem Hoffest und viel Käse

ab. Bargstedt.
Zum 20-jährigen Bestehen und einem fröhlichen Hoffest mit 20 Händlern, vielen verschiedenen kulinarischen Feinheiten und schönen Aktionen für Groß und Klein hatten am Sonntag Annette Alpers-Tipke und Klaus Tipke auf den Jithof nach Bargstedt geladen. Unter dem Motto "Zickenalarm" drehte sich auf dem weitläufigen Hofgelände alles um das Thema Käse.

Für den vierjährigen Marten und die zweijährige Marlen aus Osterholz-Scharmbeck waren aber vor allem die Tiere wichtig, die es zu streicheln galt. "Ich mag die Kühe am liebsten, weil sie die Milch für meinen Kakao geben", meinte Marten. "Wir wollen den ganzen Nachmittag hier verbringen und gleich noch etwas Schönes essen", sagte seine Mutter Manuela Sziburies.

Mehr als 4.000 Besucher seien es in diesem Jahr auf dem Hoffest, schätzte Hofbesitzerin Annette Alpers-Tipke, darunter viele "Wiederholungstäter". "Schon zu Jahresbeginn kommen die ersten Anfragen, wann es endlich wieder losgeht." Alle zwei Jahre werde das Fest gefeiert und habe sich bei den Händlern gut etabliert. "Die Resonanz der Händler nach dem Fest ist immer sehr gut. Es fragen inzwischen auch Händler bei uns an, die gerne mitmachen möchten. Aber unser Platz ist leider begrenzt", berichtet Annette Alpers-Tipke. "Wir mussten schon einigen absagen."

Bis auf den Wein und den "Gurkenmann" kommt alles aus der Region, so die Hofchefin. Was besonders beliebt sei: "Der ,Probierkäse', unser Teller mit verschiedenen Käsesorten, geht weg wie warme Semmeln. Aber auch unser Jubiläumskäse wird sehr stark nachgefragt."