Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Jacky F." in der "Höhle der Löwen"

Julia Huthmann (re.) mit den Juroren Dr. Georg Kofler und Dagmar Wöhrl beim Jackfruit-Probeessen Foto: MG RTL D/Frank Hempel
"Gründerstar"-Preisträgerin Julia Huthmann (34) wirbt um Promi-Investoren für ihre Firma " Jacky F."

tk. Harsefeld. Am Ende hat sie Nein gesagt: Julia Huthmann, Gründerstar-Preisträgerin von 2016 im Landkreis Stade, war in der ersten Folge der neuen Staffel der "Vox"-Sendung "Die Höhle der Löwen" dabei. Zwei der potentiellen Star-Investoren hatte sie von der Jackfruit, eine Frucht-Alternative zu Tofu, überzeugt. Doch der Anteil, den Frank Thelen und Dr. Georg Kofler, an ihrer Firma "Jacky F." für die Summe von 260.000 Euro übernehmen wollten, war Julia Huthmann zu hoch. Die Unternehmerin aus Harsefeld macht ohne Promi-Unterstützung weiter. Der Dreh in der "Löwen-Höhle" sei dennoch "ein Tag gewesen, den man nicht vergisst", verrät sie dem WOCHENBLATT.  

Julia Huthmann wurde zuvor oft angesprochen, ob sie sich nicht für die "Höhle der Löwen" bewerben wolle. "Warum nicht", lautete schließlich ihre Antwort. Lampenfieber habe sie schon gehabt, als zehn Kameras auf sie gerichtet waren. "Der Tag war insgesamt toll. Zu sehen, wie so eine Show funktioniert, ist spannend."

"Die Höhle der Löwen" sei eine gute Plattform. Dass sie am Ende aber - trotz des Interesses der Investoren - ohne Kapitalbeteiligung und Marketing-Unterstützung nach Hause gefahren sei, sei der Tatsache geschuldet, "dass es zusammenpassen muss". Und das sei eben nicht einhundertprozentig der Fall gewesen. Für Julia Huthmann und ihre Firma "Jacky F." war der Fernsehauftritt auch ohne Kapitalspritze ein Erfolg. "Unsere Lager sind leer", sagt sie. Sie hat schon viele Mails nach Sri Lanka geschickt, damit so schnell wie möglich neue Ware gen Hamburg verschifft wird.

Insgesamt ist die Gründerstar-Preisträgerin mit der Geschäftsentwicklung ihres Unternehmens zufrieden. Sie beliefert etwa 500 Bioläden in ganz Deutschland und hat auch Großkunden wie "Alnatura" gewonnen. Sie habe es sich schwieriger vorgestellt, Kunden im Handel zu gewinnen und einfacher, den Endverbraucher direkt über ihren Shop zu erreichen. Wobei nach der Sendung endlich auch Verbraucher in der Region die Jackfruit-Dosen kaufen können. "Danach bin ich oft gefragt worden", sagt Huthmann. Nach der "Löwen"-Sendung hat sich Edeka Meibohm aus Harsefeld bei ihr gemeldet. Dort gibt es jetzt die vegetarische Fleischalternative zu kaufen.  

Die Jackfruit hat Julia Huthmann kennengelernt, als sie einige Jahre in Sri Lanka gelebt und gearbeitet hat. Gut gewürzt ist die Frucht ein Ersatz für Fleisch oder auch für den Fleischersatz Tofu. Als sie das erste Mal eine Jackfruit im Restaurant in Sri Lanka gegessen habe, verwechselte sie die Frucht mit Hühnchen. So etwas sollte es auch in Deutschland geben, war sofort Julia Huthmanns Überzeugung.

Die Juroren des Stader "Gründerstars", unter anderem die IHK und die Wirtschaftsförderung des Landkreises, waren von dem Unternehmenskonzept, das auch auf Nachhaltigkeit und Bio setzt, überzeugt und verliehen Huthmann 2016 den "Gründerstar".
Mehr Infos: https://jackyf.com/