Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Miteinander & Füreinander": Legale Haushaltshilfe im Alter

Reinhard Lenser (li.) und Horst Rademacher vom Vorstand von "Miteiander & Füreinander" Foto: tk
"Miteinander & Füreinander" wirbt für ein neues Projekt

tk. Buxtehude. Der Verein "Miteinander & Füreinander" ist auf Wachstumskurs. Das Prinzip, das sich die Mitglieder gegenseitig unterstützen, kommt sehr gut an. "Wir haben inzwischen 120 Mitglieder", sagt der Vorsitzende Horst Rademacher. Er und sein Vorstandskollege Reinhard Lenser wenden sich jetzt mit einer neuen Idee an die Menschen aus Buxtehude. Statt Hilfen in Haushalt und Garten in Schwarzarbeit zu beschäftigen, kann das legal über den Verein geschehen.

"Viele Ältere haben nur für ein paar Stunden in der Woche Hilfe", sagt Lenser. Das werde in der Regel nicht angemeldet, ergänzt Rademacher. Die Folge: Weder der  Minijobber noch sein Arbeitgeber seien im Falle eines Unglücks versichert.

Die Idee bei "Miteinander & Füreinander": Weil ehrenamtlich aktive Helfer Aufwandsentschädigungen - ähnlich wie Übungsleiterpauschalen - bekommen können, könnte die Hilfe legal über den Verein abgewickelt werden. "Voraussetzung ist nur die Mitgliedschaft bei uns", sagt der Vorsitzende Horst Rademacher. Und die kostet lediglich vier Euro im Monat. Hintergrund dieser Möglichkeit: Menschen ab 75 Jahren gelten vor dem Gesetz pauschal als hilfebedürftig, so Lenser. Wenn sie Menschen bis zu 200 Euro im Monat für Hilfe beschäftigen, kann das steuer- und abgabenfrei wie eine Aufwandsentschädigung gehandhabt werden. Lenser und Rademacher haben festgestellt, dass das viele Menschen aber gar nicht wissen. Sie weisen zudem daraufhin, dass diese maximal 200 Euro nicht auf Sozialleistungen wie Hartz IV angerechnet werden.

Insgesamt habe sich das Konzept von "Miteinander & Füreinander" bewährt, so die beiden Vorstandsmitglieder. Sie betonen, dass die gegenseitige Hilfe nicht nur etwas für die ältere Generation sei. So betreut eine pensionierte Lehrerin Kinder, wenn die Betreuungs- und Arbeitszeiten von Eltern und Nachwuchs zu stark voneinander abweichen. Das Ziel des Vereins ist es, auf 250 Mitglieder anzuwachsen. Dann trägt sich "Miteinander & Füreinander" selbst. Neben Spenden sind die Ehrenamtlichen derzeit noch auf eine Finanzhilfe vom Land angewiesen.

Das Büro des Vereins in der Hauptstraße 15 ist Dienstag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr geöffnet, Tel 04161 - 7478888. Mehr Infos unter www.miteinander-fuereinander-buxtehude.de