Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Antrag der Grünen: Großkronige Laubbäume in Buxtehude pflanzen

Kahlschlag am Ellerbruch. Hier hat der Landkreis abgeholzt Foto: tk
Antrag der Grünen als "Kahlschlag-Folge"

tk. Buxtehude. Für großkronige Bäume, die im Buxtehuder Stadtgebiet gefällt wurden, muss es adäquaten Ersatz geben, fordern die Grünen. Außerdem solle darauf geachtet werden, dass Ausgleichsmaßnahmen für Baumfällungen im Stadtgebiet auch dort umgesetzt werden. Grundsätzlich sollen an städtischen Straßen und Plätzen schattenspendende Laubbäume angepflanzt werden.

Als Beispiel für groß angelegte Fällungen nennt die Fraktion der Grünen den Bereich des Krankenhauses. Der ehemals bewaldete "Krankenhausberg" sei kahl, die Bäume mussten den erforderlichen Parkplatzflächen weichen. Laut Grünen-Fraktion sei die dafür erforderliche Ausgleichsmaßnahme außerhalb des Stadtgebietes erfolgt. Das direkte Umfeld bleibe "entgrünt". Auch gegenüber, an der Bebelstraße, sei für die Sanierung abgeholzt worden.
Erhalt und Neupflanzung von Bäumen sei ein wichtiger Beitrag für nachfolgende Generationen, betonen die Grünen.

Zusätzlich sollte die Stadt mit dem bekannten Pomologen Eckhardt Brand aus dem Kreis Stade damit beginnen, Streuobstwiesen anzulegen. Die Stadt möge gemeinsam mit ihrer Klimaschutzbeauftragten nach Fördermöglichkeiten Ausschau halten.