Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Fridays for Future": Schüler demonstrieren in Stade, Buxtehude, Jork und Buchholz für die Zukunft der Welt


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

tk./ab. Landkreis. In Stade, Buxtehude, Jork und Buchholz sind am Freitag Hunderte Schülerinnen und Schüler auf die Straße gegangen. Die Bewegung "Fridays for Future" ist mit überzeugender Power im Landkreis Stade angekommen. Quer durch alle Klassenstufen mahnen die Jugendlichen an, endlich den Klimawandel ernst zu nehmen und nicht die Zukunft der Welt aufs Spiel zu setzen. Die Organisatorinnen und Organisatoren der Demos versprechen, dass die nicht locker lassen. Beim nächsten globalen "Friday for Future" wird es auf den Straßen erneut heißen: "Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!"
In Jork hielten mehr als 200 Schülerinnen und Schüler der Oberschule und rund 210 Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Westerminnerweg auf dem Schulhof des Schulzentrums eine Kundgebung ab. Anschließend zogen die Oberschüler weiter zum Jorker Kreisel.
Mehr am Mittwoch in der Printausgabe der Neuen Stader, Neuen Buxtehuder und Nordheide WOCHENBLATT und Dienstag auf dieser Seite. 

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.