Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Große Spannung auf dem Estering

Andreas Steffens aus Buxtehude (vorne) dominierte als Gastfahrer bei den Belgischen Meisterschaften auf dem Estering (Foto: Estering)

Packende Finalläufe bei internationaler Deutscher Rallycross Meisterschaft in Buxtehude / Andreas Steffen mit Bestzeiten

ab. Buxtehude. Eine gelungene Generalprobe für die Weltmeisterschaft am 13. und 14 Oktober: Mehr als 2.500 Zuschauer besuchten am Wochenende den Estering in Buxtehude und verfolgten dort die internationale Deutsche Rallycross Meisterschaft (DRX). Weit über 100 Fahrzeuge traten in unterschiedlichen Wertungsklassen gegeneinander an. Zu den Höhepunkten gehörte der Finallauf der Supercars und der Super1600er: Tabellenführer Sven Seeliger (Ford Fiesta) traf dabei auf seinen Verfolger Dietmar Brandt (VW Golf). Nach einem packenden Duell hatte Seeliger jedoch die Nase vorn, entschied das Rennen für sich und fuhr damit seinem dritten Saisonsieg in Folge entgegen.

Für Ralph Wilhelm (Renault Clio) aus Buxtehude und Andreas Huschenbett (Opel Corsa) endete das Rennen der Supernationals vorzeitig. Im Startgedränge stießen die beiden Teilnehmer gegeneinander und blieben liegen. Den Sieg sicherte sich der Pole Jakub Wyszynsky (VW Polo).

Andreas Steffen (Ford Fiesta) aus Buxtehude, der als Gaststarter bei der ebenfalls auf dem Estering ausgetragenen Belgischen Meisterschaft teilnahm, fuhr ein fehlerfreies Rennen. Mit Bestzeiten dominierte er die Qualifikationsrennen auf seiner Heimstrecke. Nur Europameister Kristian Szabo (VW Polo) aus Ungarn heftete sich an seine Fersen, konnte Steffens aber letztlich nicht überholen. Die Weltmeisterschaft auf dem Estering im Herbst kann kommen!

Weitere Ergebnisse und Infos unter www.estering.de.