Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eröffnung der Este Werkstätten in Buxtehude: Alle Interessierten sind eingeladen

Wann? 17.08.2018 13:00 Uhr

Wo? Este Werkstätten, Felix-Wankel-Straße 16, 21614 Buxtehude DEauf Karte anzeigen
In den Este Werkstätten finden Menschen mit Behinderung sowohl einen passenden Arbeitsplatz als auch Förderung Fotos: wd
 
Leitet die Este Werkstätten Markus Zimmermann
Buxtehude: Este Werkstätten | Die Eröffnung der Este Werkstätten in Buxtehude feiert der DRK-Kreisverband Stade mit einem Festakt und einem Tag der offenen Tür am Freitag, 17. August, 13 bis 17 Uhr. Die Este Werkstätten, Felix-Wankel-Straße 16, sind eine Zweigstelle der Schwinge Werkstätten und bieten Menschen mit Behinderung, die auf dem ersten Arbeitsplatz nicht zu vermitteln sind, Beschäftigung und Förderung. "Besucher werden überrascht sein, was unsere Leute alles können und wie vielfältig wir sind", sagt Markus Zimmermann, Leiter der Este Werkstätten. Zur Zeit sind 31 der insgesamt 60 Plätze belegt. Die Beschäftigten verpacken in den modernen Montageräumen unter anderem für ein Unternehmen Duftöle, reinigen für Airbus Hefter, mit denen z.B. Einzelteile von Seitenleitwerken fixiert werden, oder montieren Lastaufnahmen bzw. Schwingungsdämpfer für die Industrie. An einem weiteren Tisch befüllt Doreen Radspieler für einen Auftraggeber "Hufeisenboxen" mit Stroh und Hufnägeln. "Die Hufeisen werden graviert und dann später beim Auftraggeber in die Boxen gelegt", erklärt Doreen Radspieler gut gelaunt. "Ein wirklich schönes Geschenk, wenn jemand in sein neues Haus zieht." Draußen mäht Marcel Reeh stolz mit dem Aufsitzer den Rasen. "Das kann nicht jeder unserer Beschäftigten", so Zimmermann.
Es gehört zu den Zielen der Este Werkstätten, von den Unternehmen möglichst vielfältige Aufträge zu bekommen. "So können wir jeden mit einer passenden Aufgabe betrauen, die seinen Fähigkeiten entspricht", sagt Ulrich Tipke, Leitung der Schwinge Werkstätten in Stade, wo insgesamt 540 Menschen beschäftigt sind. Ist die passende Aufgabe gefunden, dann sind die Beschäftigten mit Eifer bei der Sache. "Das ist eine Win-Win-Situation für uns und die Unternehmen", so Ulrich Tipke. Die Schwinge und auch die Este Werkstätten sind z.B. dann für Firmen interessant, wenn Produkte hergestellt oder verpackt werden sollen, für die sich eine industrielle Fertigung oder Verpackung nicht lohnt. "Das kann vielleicht bei Produkten im Niedrigpreissegment oder auch bei kleinen Mengen der Fall sein", erklärt Markus Zimmermann. Aus diesem Grund sei auch die Lage der Este Werkstätten im Gewerbegebiet ideal.
Darüber hinaus fertigen die Beschäftigten eigene Produkte, wie z.B. Dekoartikel, an und werden durch zusätzliche, interne Angebote gezielt gefördert. "Ziel ist immer, die Kompetenzen so zu verbessern, dass unsere Beschäftigten auch auf dem ersten Arbeitsmarkt vermittelbar sind", so Ulrich Tipke. Etwa einmal im Jahr komme das auch vor. Gerade für die Personen, die auf Außenstellen wie z.B. in der Möbelmontage, in der Altenpflege oder Kindertagesstätten beschäftigt sind, erhöht sich die Chance, dass ein Arbeitgeber die engagierte Kraft übernimmt.
Am Tag der offenen Tür sind Personen mit Behinderung, ihre Eltern, mögliche Auftraggeber und alle, die die Este Werkstätten kennen lernen möchten, herzlich willkommen, sich selbst einen Eindruck zu verschaffen. wd. Buxtehude. Das erwartet die Gäste am Tag der offenen Tür am Freitag, 17.August, 13 bis 17 Uhr:
Gebäudebesichtigung
Musterarbeitsplätze
Ausstellung des Berufsbildungsbereichs
Verkauf von Werkstattartikeln aus eigener Produktion der Schwinge Werkstätten
Kindermanimation mit Hüpfburg, Buttonmaschine und Kinderschinken
Glücksrad
Tombola
Vorführung der Trommelgruppe der Schwinge Werkstätten
Essen und Trinken
Ein kleiner Festakt findet um 14 Uhr im Speisesaal statt. Was Besuchern geboten wird