alt-text

++ A K T U E L L ++

Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

Benzindiebstähle an Deutschlands Tankstellen haben erneut zugenommen

Nicht alle Täter könen an der Tankstelle gleich von der Polizei gefasst werden
  • Nicht alle Täter könen an der Tankstelle gleich von der Polizei gefasst werden
  • Foto: auto.de
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

(ah). In immer mehr Bundesländern beginnen zurzeit die großen Sommerferien oder laufen bereits. Pünktlich dazu steigen die Benzinpreise in die Höhe. An den Tankstellen finden sich zwei Fraktionen ein: Die einen sind ehrlich und zahlen ihre Rechnung, die anderen betrügen, weil sie tanken und ohne zu bezahlen das Weite suchen. Letzteres wird eine immer beliebtere Vorgehensweise, fand nun eine großen Studie heraus. Noch nie haben in Deutschland so viele Menschen ihr Fahrzeug betankt und vorsätzlich nicht gezahlt wie 2012. Hier setzt sich ein Trend fort. Von 2011 zu 2012 stieg die Anzahl der Betrugsdelikte um 5,5%. Von 2010 zu 2011 waren es sogar 10%. Insgesamt wurden in Deutschland im vergangenen Jahr fast 90.000 (89.769) Tankbetrugs-Delikte bei der Polizei angezeigt.

Die Studie belegt: Gemessen an der Anzahl der Tankstellen und den bei der Polizei gemeldeten Tankbetrugsfällen, ist Magdeburg die Betrugshauptstadt Nummer eins in Deutschland. Statistisch betrachtet wird jede Magdeburger Tankstelle mindestens 26-mal im Jahr von Tankbetrügern heimgesucht. Damit liegt die Stadt in Sachsen-Anhalt 273% über dem Studiendurchschnitt. Insgesamt verzeichnete die Polizei 344 angezeigte Fälle im Jahr 2012. Im Jahr zuvor waren es auch schon 327 Delikte.

Platz zwei belegt das beschauliche Konstanz. Die Stadt am Bodensee erlebt seit drei Jahren einen rasanten Anstieg der Betrügereien, obwohl günstigere Spritpreise nur einige hundert Meter in der Schweiz zu finden sind. Waren es 2010 nur 55 Delikte, zählte die Polizei im Jahr 2011 bereits 127 und 2012 sogar 146 Tankbetrugsfälle. Das bedeutet einen Anstieg um 165%. Gemessen an der Anzahl der Tankstellen wird jede Station 24-mal im Jahr von Betrügern heimgesucht.

Auf Platz drei folgt die deutsche Hauptstadt. 7.049 Tankstellen-Betrügereien wurden 2012 in Berlin offiziell zur Anzeige gebracht. Berücksichtigt man die Dunkelziffer, dürften in nur einem Jahr ungefähr 35.245-mal Berliner Tankstellenbetreiber um die Kraftstoffbezahlung "geprellt" worden sein. Werden die offiziellen Betrugswerte je Tankstelle bewertet, verbleiben 23 angezeigte Delikte je Station, beziehungsweise unter Einbeziehung der Dunkelziffer sogar rund 117. Berlin liegt mit den angezeigten Delikten 231% über dem deutschen Städte-Schnitt.

Das bergische Solingen belegt Platz Vier in der Tankbetrugs-Studie. In der Stadt der Messerschleifer wurden 547 Tankbetrugsfälle gemeldet, genauso viele wie im Jahr zuvor. Gemessen an der Tankstellenanzahl, kam es statistisch zu 20 Delikten je Station im Jahr 2012.

Platz Fünf bei den Betrugshochburgen teilen sich Köln und Frankfurt am Main. In beiden Metropolen kam es zu jeweils 17 angezeigten Delikten pro Tankstelle. Von der Anzahl der Betrugsfälle her verzeichnete die rheinische Klüngel-Metropole mit 2.393 Anzeigen aber fast doppelt so viele wie "Mainhattan" (1.243).

Weitere Sprit-Betrugs-Hochburgen sind Passau (241 Delikte, 15 Delikte je Tankstelle), Saarbrücken (407 Delikte, 14 je Tankstelle), Gelsenkirchen (564, 14 Delikte je Tankstelle), Baden-Baden (143, 13), Bottrop (218, 13), Leipzig (803, 12), Herne (222, 12), Hamburg (2.639, 11), Wiesbaden (535, 11), Dortmund (1.066, 11), Halle/ Saale (322, 11), Hamm (412, 11), Dresden (593, 10),Oberhausen (359, 11), Essen (763, 10), Düsseldorf (760, 10), Bremen (819, 10), Moers (205, 9), Koblenz (177, 9), Kiel (288, 9), Mannheim (407, 9), Neuss (173, 9), Bochum (534, 9), Flensburg (168, 9), Hannover (725, 9), Rostock (255, 9), Aachen (391, 9), Lübeck (312, 9) oder Würzburg (241 Delikte, 9 Delikte je Tankstelle).

Für die Erhebung wurden in einer zweimonatigen Recherche bei zahlreichen Polizeidienststellen, den Landeskriminalämtern und dem Bundeskriminalamt die Daten erhoben. Die Angaben zur Dunkelziffer basieren auf Informationen vom Zentralverband des Tankstellen- und Garagengewerbes (ZTG). Die Anzahl der Tankstellen in den Städten und den Bundesländern wurde im Auftrag von auto.de von der Firma LOGIBALL GmbH, TomTom International B.V. erhoben. Gezählt werden u.a. auch Tankstellen an Autohäusern oder Supermärkten und Tankstellen eines Betreibers beiderseits einer Straße werden als zwei Stationen.

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
Beim Kreisordnungsausschuss 2019 protestierten die Tierschützer im Kreishaus, darunter auch Uwe Gast (5. v. li.), einer der unermüdlichen Mahnwachen-Teilnehmer
5 Bilder

Erfolg für die Tierschützer
Ex-Horror-Labor will alle Tierversuche einstellen

(bim). Rund zwei Jahre ist es her, dass die "Soko Tierschutz" im damaligen Tierversuchslabor Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) in Mienenbüttel furchtbare Tier-Misshandlungen öffentlich gemacht hat. Die grausamen Bilder von gequälten Hunden, Katzen und Affen gingen um die Welt und führten zu den größten Protesten der deutschen Tierschutzgeschichte. Im Januar 2020 hatte der Landkreis Harburg dem Labor in Mienenbüttel die Betriebserlaubnis entzogen. Jetzt hat das ehemalige LPT, das...

Service
Die Rauchmelder müssen richtig installiert werden
Video 2 Bilder

Leben retten mit Rauchmeldern
Gefahr! Knapp die Hälfte aller Haushalte in Niedersachsen hat falsch installierte oder gar keine Rauchmelder

In Niedersachsen sind nur 13 Prozent aller Haushalte optimal mit Rauchmeldern geschützt, 45 Prozent erfüllen lediglich den Mindestschutz. Weitere 16 Prozent haben die Rauchwarnmelder falsch installiert und wiegen sich in trügerischer Sicherheit. Besonders alarmierend: 26 Prozent der Haushalte in Niedersachsen sind komplett ohne Rauchwarnmelder. Das hat jetzt die Auswertung einer im Jahr 2020 durchgeführten Felderhebung des Landesinnungsverbandes des Schornsteinfegerhandwerks ergeben. Rund 70...

Blaulicht
Die Zahl beschlagnahmter gefälschter Impfausweise im Landkreis Stade steigt rasant

Polizei im Kreis Stade ist alarmiert
Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

tk. Stade. Je strenger die Corona-Regeln werden, desto mehr  Betrüger werden aktiv. "Die Zahl der gefälschten Impfpässe im Landkreis Stade hat in den vergangenen zwei Wochen rasant zugenommen", sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Die Dunkelziffer dürfte noch deutlich höher sein. Aus den bisherigen Ermittlungen weiß die Polizei: Es sind vor allem Impfunwillige, die um die Kosten für Tests bei den 3G-Regeln herumkommen oder aber die 2G-Regeln (genesen oder geimpft) betrügerisch umgehen wollen....

Sport
Caroline Müller-Korn spielt nicht mehr für die Buxtehuder Bundesliga-Handballerinnen

Stillschweigen über die Gründe vereinbart
BSV und Caroline Müller-Korn trennen sich

nw/tk. Buxtehude. Handball-Bundesligist Buxtehuder SV und die Spielerin Caroline Müller-Korn haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Beide Seiten sehen keine Basis mehr für eine weitere Zusammenarbeit. Darüber hinaus haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Caroline Müller-Korn kam zur Saison 2020/21 zum Buxtehuder SV. Die Spielmacherin erzielte in 20 Bundesliga-Spielen für den Verein 83 Tore, davon 54 Siebenmeter. Zuvor spielte sie in der Bundesliga von 2014 bis 2017 für den VfL...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen