bo. Stade. "Tigerle" hatte großes Glück, dass sie als Fundkatze zur "Tierhilfe direkt" kam. Sie lief auf dem Feld vor einem Mähdrescher her und wurde von dem tierlieben Fahrer vor einem ungewissen Schicksal gerettet: Infolge eines Katzenschnupfens waren die Augen des jungen Kätzchens erkrankt. Dank tierärztlicher Behandlung und liebevoller Versorgung in der Pflegestelle des Tierschutzvereins ist "Tigerle" gesund geworden. Sie ist zwar auf einem Auge blind, aber die Sehkraft des anderen reicht aus, so dass sie mit dem Handicap gut zurechtkommt. Die etwa zwei bis drei Monate junge Samtpfote freut sich über jede Streicheleinheit, die sie mit wohligem Schnurren dankt. Die "Tierhilfe direkt" sucht für Tigerle ein neues Zuhause, am besten in Wohnungshaltung mit kontrolliertem Freigang. In der Pflegestelle nutzt sie die Möglichkeit nach draußen zu gehen allerdings nicht. Tigerle ist entwurmt und entfloht.
• Auskunft bei der Initiative Katzenwaisen der "Tierhilfe direkt", Tel. 04140 - 876119
• Weitere Fotos auf www.tierobhut.de

Autor:

Susanne Böttcher aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen