Himmelpforten: Ann Kathrin Klaasen ermittelt wieder

"Um eine Frau haben Sie mehr Angst": Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf
2Bilder
  • "Um eine Frau haben Sie mehr Angst": Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf
  • Foto: Gaby Gerster
  • hochgeladen von Alexandra Bisping


Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf liest aus seinm Buch "Ostfriesennacht"

ab. Himmelpforten. Zum 13. Mal nimmt die Ermittlerin des Bestsellerautors Klaus-Peter Wolf, Ann Kathrin Klaasen, den Kampf gegen das Verbrechen auf. Am Dienstag, 7. Mai, um 19 Uhr liest der Autor in der Porta-Coeli Schule in Himmelpforten (Schulstraße 11) aus seinem Roman "Ostfriesennacht". Mit dem WOCHENBLATT sprach Wolf über seinen Fan der ersten Stunde, die Authentizität der Schauplätze und der Personen - und warum seine Protagonistin eine Frau ist.

"Stellen Sie sich vor, eine Kommissarin geht in ein dunkles Haus. Um einen Mann haben Sie weniger Angst als um eine Frau", sagt Klaus-Peter Wolf. Das sei gesellschaftlich bedingt. Darum wird seine Hauptfigur von einer Frau besetzt, der Verhörspezialistin Ann Kathrin Klaasen, die von Machotypen und Schwerverbrechern gerne unterschätzt werde.

Wenn Wolf Klaasen ins Rennen gegen das Böse schickt, holt er sich bisweilen Unterstützung - den am Dienstag in den Ruhestand verabschiedeten Polizeichef aus Ostfriesland, Hans-Jürgen Bremer. "Ihn habe ich ständig konsultiert, zwischen uns gibt es einen regen Austausch", erzählt Wolf. Seit seinem Debüt mit dem Krimi "Ostfriesenkiller" sei Bremer "ein Fan der ersten Stunde", so der Autor.

Das habe einige Vorteile: "Viele Leute aus der Justiz lesen meine Bücher. Würde ich nicht sauber recherchieren, gäbe es bestimmt wütende Reaktionen." Das sei bei ihm nicht der Fall.

Zum Inhalt: In Ostfriesland geht ein Mörder um. Seine Opfer: Frauen in Ferienwohnungen. Was verbindet sie miteinander? Haben die Morde etwas damit zu tun, das alle Frauen ein Tattoo trugen? Ann Kathrin Klaasen jagt in "Ostfriesennacht" nicht nur einen psychopathischen Mörder, sondern versucht gleichzeitig, ihren Mann Frank Weller vor einem Desaster zu bewahren. Und auch das BKA mischt zu allem Überfluss kräftig mit ...

Dass sich Frauen bei der Polizei in Ostfriesland in Führungspositionen befinden, sei absolut authentisch, erklärt Wolf. "Man kennt das selten, dass Polizistinnen aufsteigen. Aber Hans-Jürgen Bremer hat immer dafür gesorgt, dass Frauen gefördert werden. Das habe ich übernommen."

Auch seine anderen Figuren seien authentisch, viele gibt es im realen Leben. "Ich habe zum Beispiel meinen Nachbarn gefragt, ob ich eine Figur aus ihm schaffen darf. Nach seiner Einwilligung habe ich alles übernommen, bis hin zu seinem Namen. Inzwischen ist er der wohl berühmteste Maurer unseres Landes", sagt Wolf. Genauso die Orte, die der Autor in seinen Werken schildert: Es gebe sie alle - vom "Café ten Cate" in Norden bis zu jedem einzelnen Baum. Nur das Verbrechen sei erfunden.

Für Fans seiner Bücher hat Klaus-Peter Wolf jüngst den Bildband "Mein Ostfriesland" veröffentlicht. Darin enthalten: Fotos der Schauplätze seiner Romane und real existierender Personen.

Seine Romane sind inzwischen weltweit 11 Millionen Mal verkauft worden und stehen regelmäßig an der Spitze der Spiegel-Bestsellerliste. Restkarten für die Lesung in Himmelpforten gibt es an der Abendkasse für 14 Euro oder am Dienstag im Vorverkauf in der Gemeindebücherei Himmelpforten für zwölf Euro (Poststr. 2).

• "Ostfriesennacht" von Klaus-Peter Wolf ist erschienen im Fischer Taschenbuch Verlag (ISBN: 978-3-596-29921-8) und kostet 10,99 Euro.

"Um eine Frau haben Sie mehr Angst": Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf
Aus seinem aktuellen Roman liest Klaus-Peter Wolf in Himmelpforten

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.