Smartphone-Fasten: Ein echtes Erfolgserlebnis

WOCHENBLATT-Redakteur Björn Carstens

Ich, WOCHENBLATT-Redakteur Björn Carstens (35), bin mit meinem Spleen nicht alleine auf dieser Welt. Immerhin eine Dame aus Buchholz-Sprötze hat sich auf meinen Aufruf gemeldet, die auch ohne Smartphone durchs Leben kommt. Genauso wie ich derzeit.
Allerdings verzichtet die Frau komplett auf digitale Medien. Das heißt: Kein Internet. Kein Chat. Keine Mails. Das wäre für mich die nächste Eskalationsstufe. Digitalfasten für Fortgeschrittene!
Fürs Erste bin ich mit meinem Smartphone-Fasten schon gut beschäftigt. Als Reporter ist man viel unterwegs. Neulich führte mich ein Termin in die Kehdinger Wildnis. Erst auf der Landstraße bemerkte ich: Die Adresse hast du zwar, aber kein Navi mehr.
Stopp an der nächsten Tankstelle. 9,80 Euro kostet die Landkarte. Mir fällt auf: Den klassischen „Landkarten-auf-Motorhauben-Entblätterer“ sieht man kaum noch am Wegesrand. Dabei ist es wirklich schön, die Straße mal wieder über eine Karte aus Papier zu finden. Ein echtes Erfolgserlebnis. Wer braucht schon „Google Maps“? Hätte wahrscheinlich in der Kehdinger (Funkloch)-Wildnis ohnehin nicht funktioniert.
Björn Carstens

Autor:

Björn Carstens aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen