68.000 Besucher feierten in Scheeßel über 80 Top Bands bei Ausnahmewetter / Veranstalter legten auch Wert auf Nachhaltigkeit
Sonne und Musik satt beim Hurricane Festival 2019

Sie waren einer der Höhepunkte beim Hurricane 2019: "Die Toten Hosen" Fotos: Christoph Kunst
13Bilder
  • Sie waren einer der Höhepunkte beim Hurricane 2019: "Die Toten Hosen" Fotos: Christoph Kunst
  • Foto: Christoph Kunst
  • hochgeladen von Christoph Kunst

cku. Scheeßel. Heiß, heißer, Hurricane! Ein kräftiger kurzer Wolkenbruch Donnerstagabend beim Zeltaufbau ließ noch Fragen offen. Ab Freitag war es dann klar: Mega-Stimmung bei Hitze statt Schlammschlacht herrschte in diesem Jahr bei dem beliebten Musik-Festival in Scheeßel. Friedlich und laut ging es zu, die Fans feierten ausgiebig ihre Stars wie "Die Toten Hosen", "Macklemore", "AnnenMayKantereit", "Mumford & Sons", "The Cure" und die "Foo Fighters". Aber auch lokale Bands wie zum Beispiel "Alex Mofa Gang" aus Hamburg erhielten jede Menge Applaus. Zwischen den Konzertbesuchen versorgten sich die Besucher im 2.000 Quadratmeter großen "Combi" Festivalmarkt mit Lebensmitteln und kühlen Getränken. Auch das Angebot der zahlreichen Essensstände war hervorragend und konnte sich so absolut sehen und genießen lassen.
Das Musikprogramm bot nahezu für jeden Geschmack etwas, der Sound war an allen Bühnen exzellent. Die vielen Ordner, Crewmitglieder und Einsatzhelfer kümmerten sich ausgezeichnet um die Besucher.

Top-Organisation
Bis auf eine Schlägerei am Freitag gab es keine außergewöhnlichen Vorkommnisse, die Polizei hatte alles im Griff. Wieder überzeugte der Veranstalter FKP Scorpio mit einem professionellen, frisch wirkenden Konzept. Gleichzeitig gestaltete FKP das Festival ein Stück grüner und bezog spürbar viele Nachhaltigkeitsthemen mit ein. Unter dem Motto "Grün rockt" ging es dem Veranstalter vor allem darum, dem riesigen Müllaufkommen und der Wertstoff- und Lebensmittelverschwendung auf dem Festival entgegen zu wirken. Außerdem sollten die CO₂-lastige An- und Abreise mit dem Auto und der Wasser- und Stromverbrauch reduziert werden. Zusätzlich gab es die Möglichkeit, an jeder Recyclingstation oder am Foodsharing-Zelt nicht verderbliche und nicht angebrochene Lebensmittel als Spende für die örtliche Tafel abzugeben. Das kam gut an und viele Festivalfans machten aktiv mit. Sonntagnacht fand das 23. Hurricane Festival dann ein würdiges Ende, als Dave Grohl gemeinsam mit seiner Band "Foo Fighters" den Eichenring nochmal richtig zum Kochen brachte. Unser Fazit lautet daher auch für die Zukunft: Lasst uns ein paar schöne Tage zusammen verbringen und dabei gemeinsam Rücksicht aufeinander und unsere Umwelt nehmen.

Das nächste Hurricane-Festival findet vom 19. bis 21. Juni 2020 statt. Unter anderem tritt die Gruppe "SEEED" auf. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen