Denkmalamt lehnt Anträge der Kulturstiftung ab
Wiederaufbau eines Reetdachhauses in Stade ist schwerer als gedacht

Das Fachwerkhaus wurde von der Stiftung für Kultur und Geschichte abgebaut und soll neu aufgebaut werden
  • Das Fachwerkhaus wurde von der Stiftung für Kultur und Geschichte abgebaut und soll neu aufgebaut werden
  • Foto: Archiv/tp
  • hochgeladen von Lena Stehr

lt. Stade. Schlechte Nachrichten für die Stader Stiftung für Kultur und Geschichte im Fall des von der Stiftung abgebauten und eingelagerten Reetdachhauses aus dem Distelweg, das an der Harburger Straße wiederaufgebaut werden soll: Das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege hat die Anträge auf Förderung und Anerkennung als Baudenkmal abgelehnt.
Leider hätten daran auch anschließende Aktivitäten wie eine Intervention bei der Präsidentin des Landesamtes, eine Änderung des Antrages und Gespräche mit dem Ministerium nichts ändern können, sagt Kersten Schröder-Doms, Vorstandsvorsitzender der Stiftung.
Trotz der erheblichen finanziellen und baurechtlichen Probleme, die sich aus der Ablehnung ergeben (unter anderem ist nun eine Eindeckung mit Reetdach nicht mehr möglich), will die Stiftung die Flinte noch nicht ins Korn werfen, so Schröder-Doms. Nach wie vor hätten der Landrat, die Bürgermeisterin, der Museumsverein, die Jugendbauhütte sowie die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ihre Unterstützung für das Projekt signalisiert.
Das abgebaute Häuslingshaus aus dem Distelweg 11 in Stade, das derzeit in einer Lagerhalle in Abbenfleth untergebracht ist, soll das Häuslingshaus aus dem 19. Jahrhundert ersetzen, das im Jahr 2015 an der Harburger Straße 74 durch Brandstiftung vollständig zerstört wurde (das WOCHENBLATT berichtete).
Die Stiftung hat bereits für rund 50.000 Euro die benachbarte Durchfahrtsscheune instand gesetzt und das Reetdach neu gedeckt. Das seit rund fünf Jahren leerstehende Gebäude am Distelweg war seinerzeit von der Volksbank Stade-Cuxhaven für den Neubau eines Mehrparteien-Wohnhauses erworben worden. Das Geldinstitut hatte dem Abbau für die Stiftungszwecke zugestimmt.
www.kulturstiftung-stade.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.