Salzhausens Finanzausschuss-Vorsitzender über unterlassene Hilfeleistung bei Fördergeldern
"Bund und Land wirken demokratiefeindlich"

Michael Albers, Vorsitzender des Finanzausschusses der Samt-
gemeinde Salzhausen
2Bilder
  • Michael Albers, Vorsitzender des Finanzausschusses der Samt-
    gemeinde Salzhausen
  • Foto: ce
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Salzhausen. "Sie berauben die Kommunen ihrer Leistungsfähigkeit und ihres eigenen Gestaltungsspielraumes und wirken, wenn man es zu Ende denkt, demokratiefeindlich!" Mit diesen deutlichen Worte prangerte Michael Albers (UWG), Vorsitzender des Finanzausschusses der Samtgemeinde Salzhausen, in der jüngsten Ratssitzung die bislang unterlassene finanzielle Hilfeleistung von Bund und Land für Städte und Gemeinden an.
"Es muss ein Ende haben, dass Land und Bund uns mit Gesetzen, Vorschriften und Rechtsansprüchen beglücken, die nicht komplett gegenfinanziert sind", so Albers weiter in seiner Wutrede. "Hier sei ausdrücklich die Beitragsfreiheit für Kindertagesstätten genannt sowie der Rechtsanspruch auf Ganztagsbeschulung, der auch schon in der Pipeline steckt."
Als Folgeerscheinung könne die Samtgemeinde Salzhausen - wie auch viele andere Kommunen in den Landkreisen Harburg und Stade - ihre laufenden Kosten "nur gerade so mit der berühmten schwarzen Null decken". Investitionen müssten somit weitgehend fremdfinanziert werden. Dies führe beispielsweise in Salzhausen trotz Rekordeinnahmen bei den Steuern zu steigenden Schulden, die Ende dieses Jahres voraussichtlich bei 10,2 Millionen Euro liegen würden und ein Jahr später - nämlich nach dem dringend erforderlichen Grundschul-Neubau - schon bei rund 20 Millionen Euro.
"Eine Förderpolitik, die etwa Baumwipfelpfade und Kunsttempel mit großen Millionenbeträgen fördert, aber bei Schulneubauten oder -sanierungen keinen Pfennig dazubezahlt, obwohl sie voller landes- und bundespolitischer Vorschriften stecken, ist für mich völlig fehlgeleitet und inakzeptabel", machte Albers weiter seinem Unmut Luft. "Eine derartige Politik führt die ewigen Bekenntnisse zum Bildungsstandort Deutschland ab absurdum!"

Michael Albers, Vorsitzender des Finanzausschusses der Samt-
gemeinde Salzhausen
Auf Geld von Bund und Land warten viele Kommunen wie beispielsweise die Samtgemeinde Salzhausen derzeit vergebens

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.