Das sind die Modetrends 2019 für Frauen und Männer

Seit vielen Monaten sind Designer damit beschäftigt, sich mit den modischen Neuheiten des Jahres 2019 zu beschäftigen. Wieder einmal warten in den Geschäften zahlreiche neue Highlights darauf, entdeckt zu werden. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Einflüsse die neue Saison.

Batik ist zurück

Bereits in den 1960er Jahren hatten Batik-Muster einen sehr großen Einfluss auf die Welt der Mode. In den Farben des Regenbogens wurden sie zu einem wichtigen Symbol der Hippie-Bewegung. Inzwischen hat es die Batik wieder auf die Liste der Trends geschafft, sie kommt jedoch etwas dezenter daher, als noch in den vergangenen Jahren.

Tatsächlich war die Batik schon auf zahlreichen Laufstegen des Jahres zu finden. Marken wie Prada, House of Holland oder Dior entschieden sich dazu, ihre Models so auf den Laufsteg zu schicken. So ist es sehr wahrscheinlich, dass die Batik-Muster den Weg bis in die Trends finden und sich dort festsetzen.

Der Animal Print

Auch Animal Prints sind inzwischen in der Kategorie der Trends angekommen. In unterschiedlichen Varianten lassen sie sich in den eigenen Style integrieren. Aufgrund der besonderen Musterung ist es gerade bei der Kombination verschiedener Prints wichtig, auf einige Tipps zu achten. Hier gelangen Sie zur Webseite, welche darauf noch einmal einen genauen Blick wirft.

Prototypisch steht inzwischen das Leoparden-Muster für diesen besonderen Kleidungsstil. Doch auch darüber hinaus lassen sich Varianten entdecken, die auf gefällige Art und Weise ausgewählt werden können. Dazu zählen verschiedene Zebra-Muster, die in Form von Oberteilen zu finden sind. Auch Reptilien-Prints spielen inzwischen eine Rolle bei der Gestaltung der Kollektionen.

Acid-Jeans

Doch nicht nur im Bereich der Oberteile können attraktive Trends ausgemacht werden. Weiterhin bewegen sich die Beinkleider auf der Welle der 80er Jahre. Acid Jeans waren bereits in der damaligen Zeit angesagt und wurden dynamisch mit vielen weiteren Kleidungsstücken kombiniert. Nun wurden sie ein weiteres Mal in den Kanon der Mode aufgenommen und können dort in Form von Hosen, Blazern, Kleider oder Jacken entdeckt werden.

Eine ganze Reihe von Designern entschloss sich dazu, den Acid-Jeansstoff mit in das eigene Repertoire aufzunehmen. Zu sehen war dies etwa bei Isabel Markant, Alberta Feretti, Balmain oder Alexander Wang. Beim Blick auf all diese Marken ist es sehr wahrscheinlich, dass auch künftig wieder einige speziell gewaschene Jeans den Alltag prägen werden.

Anzüge

Auch Anzüge sind inzwischen wieder angesagt und zählen zu den wichtigen modischen Trends des Jahres 2019. In verschiedenen Varianten waren sie bereits im letzten Jahr auf den Laufstegen zu sehen. Sehr gerne weichen die Designer dabei vom klassischen Stil ab, und entscheiden sich stattdessen für andere Muster. Dazu zählen bunte Farben, die Oversize oder auch raffinierte Details, die an verschiedenen Stellen eingearbeitet werden.

Die verschiedenen Suit Looks, die aktuell beobachtet werden können, gehen auf die Entwürfe verschiedener Marken zurück. Darunter befinden sich Escada, David Koma, Dion Lee oder Peter Pilotto. Bereits sehr früh wurde an dieser Vielfalt deutlich, dass es sich wohl um einen Trend handelt, der seine wertvolle Position noch eine ganze Weile halten kann. Denn für Frauen wie Männer ist der Suit Look gerade in den Sommermonaten zu einer echten Alternative für gehobene Anlässen geworden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen