Das sind die Top Touristenmagneten in Hamburg - Von Elphi bis Spielbank

Das könnte Sie auch interessieren:

Blaulicht

Urteil gegen Waffennarr: Neun Monate Gefängnis auf Bewährung

os. Winsen. Das Amtsgericht Winsen hat am heutigen Dienstag einen Mann aus Stelle (55) wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz in einem minder schweren Fall und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz zu einer Freiheitstrafe von neun Monaten verurteilt. Diese wurde zur Bewährung ausgesetzt, das Urteil ist rechtskräftig. Wie berichtet, hatte der 55-Jährige, dem der Besitz und Erwerb von Munitionen durch die Aufsichtsbehörde untersagt worden war, laut Anklage am 31. Oktober 2019 in...

Panorama
Die Bahnbrücke in Königsmoor darf nur noch von Fahrzeugen unter 30 Tonnen befahren werden

Verkehrsbehinderungen in Königsmoor
Bahnbrücke auf K23 halbseitig gesperrt

bim. Königsmoor. Die Brücke über den Gleisen der Deutschen Bahn in Königsmoor (Kreisstraße 23 / Baurat-Wiese-Straße) ist ab kommendem Freitag, 29. Oktober, nur noch lastbeschränkt und einseitig befahrbar. Das teilt der Landkreis jetzt mit. Die Sanierung der K23, die in Teilen in erbärmlichem Zustand ist, war bereits für vergangenes Jahr vorgesehen - laut dem 2017 beschlossenen Sanierungsprogramm. Im Vorfeld einer geplanten Sanierung war die Brücke nun eingehend überprüft worden. Die Auswertung...

Service
Geschwindigkeitsverstöße werden teuer
Video

Jetzt wird es richtig teuer!
Ab November gilt voraussichtlich neuer Bußgeldkatalog

Rund eineinhalb Jahre hat es gedauert, bis der zuvor wegen eines Formfehlers zurückgezogene Bußgeldkatalog in einer modifizierten Version verabschiedet wurde. Nun hat der Bundesrat dem neuen Bußgeldkatalog zugestimmt. Der KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V. (KS), Deutschlands drittgrößter Automobilclub, hat die Details der Änderungen und Neuerungen. Am 8. Oktober 2021 hat der Bundesrat einstimmig einer Ersten Verordnung zur Änderung der Bußgeldkatalog- Verordnung (BKatV-Novelle) zugestimmt. Derzeit wird...

Panorama
Insbesondere für Kinder ist ein Weihnachtsmarkt etwas ganz Besonderes

Bürger im Landkreis Harburg schauen in die Röhre
Weihnachtsmarkt-Tourismus droht

(ce/os). Immer mehr Weihnachtsmärkte im Landkreis Harburg werden in diesen Wochen Corona-bedingt abgesagt - vielerorts nach 2020 bereits zum zweiten Mal. Am Montag teilte die Gemeinde Stelle mit, dass auch ihr gewöhnlich am ersten Adventswochenende stattfindendes Markttreiben in diesem Jahr ausfalle. "Nach gründlicher Prüfung unterschiedlicher Varianten hat die Gemeinde entschieden, diese Veranstaltung erst wieder für das Jahr 2022 zu organisieren", heißt es aus dem Rathaus. Einen...

Panorama
Stefan Moritz betont: Der Vorstand ist mit ihm als Präsidenten handlungsfähig

Stefan Moritz will sein Amt antreten
Führungskampf um das Buxtehuder Kulturforum?

tk. Buxtehude. Gibt es einen Kulturkampf ums Kulturforum? Stefan Moritz, der während der Mitgliederversammlung vor zwei Wochen zum neuen Präsidenten gewählt worden ist, meldet sich mit einer Presseerklärung zu Wort. Kernbotschaft: Der Vorstand des Vereins sei mit ihm als neuem Präsidenten handlungsfähig. Die Sichtweise, dass seine Wahl wertlos gewesen sei, weil sich kein Vize und Schatzmeister gefunden habe, treffe nicht zu. Der "legitim gewählte Vorsitzende wird angezweifelt", sagt Stefan...

Politik
2 Bilder

Thomas Grambow verzichtet auf den Fraktionsvorsitz
SPD in Neu Wulmstorf mit neuer Fraktionsspitze

nw/sla. Neu Wulmstorf. Die Kommunalwahl bringt für die SPD-Fraktion in Neu Wulmstorf erhebliche Veränderungen. Nachdem der bisherige Fraktionsvorsitzende Tobias Handtke zum Bürgermeister gewählt, die Fraktion durch ein gutes Wahlergebnis um einen Sitz erweitert wurde und einige bisherige Mitglieder aus dem Rat ausschieden, stand die SPD-Fraktion im neuen Gemeinderat vor der Aufgabe, sich neu zu formieren. In der konstituierenden Sitzung am 12. Oktober wurden die Weichen neu gestellt. Zur...

Blaulicht

150.000 Euro Schaden: Garage, Carport, Autos brennen
Schon wieder: Ein Feuerteufel zieht durch Buxtehude

tk. Buxtehude Schon wieder hat eine Brandserie in Buxtehude Feuerwehr und Polizei in Atem gehalten. Samstagnacht kam es zwischen 3.50 und 4.40 Uhr zu einer Vielzahl von Feuern. Es waren dieses Mal nicht nur Altpapiertonnen, sondern auch Autos und Carport. Der Sachschaden liegt bei rund 150.00 Euro. Die Serie von Brandstiftungen reißt nicht ab. Gegen 03:50 h wurde ein Brand eines Carports in der Else-Klindworth-Straße gemeldet. Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnte nicht verhindert...

Panorama
3 Bilder

Die Corona-Zahlen am 27. Oktober
323 aktive Corona-Fälle im Landkreis Harburg

(sv). Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Mittwoch, 27. Oktober, 323 aktive Corona-Fälle (+25) - so viele wie zuletzt vor über einem Monat. Zudem verzeichnete der Landkreis 182 Fälle in den letzten sieben Tagen. Die Inzidenz ist heute wieder leicht gestiegen, von 68,4 am Dienstag auf 71,1 am Mittwoch. Die Hospitalisierungsinzidenz ist auf 2,7 gestiegen (Vortag: 2,6) und die Intensivbettenbelegung auf 4,2 Prozent (Vortag: 4,1 Prozent).  Seit Ausbruch der Pandemie verzeichnete der Landkreis...

Hamburg erlebte im Jahr 2017 einen erneuten Aufschwung des Tourismus. Dafür verantwortlich sind auch die verschiedenen Sehenswürdigkeiten, auf die die Besucher der Stadt während ihres Aufenthalts unbedingt einen Blick werfen möchten. Doch welche Orte der Hansestadt konnten im vergangenen Jahr die Rolle des Touristenmagneten an sich reißen und damit zum wirtschaftlichen Erfolg dieser Tage beitragen?

Die Elbphilharmonie

Vor allem aufgrund der langen Bauzeit ist vielen Hamburgern schon kaum mehr bewusst, dass sie mit der Elbphilharmonie über ein neues zentrales Wahrzeichen verfügen. Mit der Fertigstellung, die ebenfalls in das Jahr 2017 fiel, konnten nun auch die ersten Touristen einen Blick auf das teure Bauwerk werfen. Dass sich so viele Besucher der Stadt für den Besuch der Philharmonie entschieden, hat einerseits mit der angebrachten Aussichtsplattform zu tun. Sie bietet einen nicht zu vergleichenden Überblick über den Hafen und ist schon aus diesem Grund eine Reise wert. Auf der anderen Seite ist es kostenlos möglich, die Plattform zu erklimmen.

Weiterhin konnten bereits in den ersten Monaten nach der Eröffnung großartige Künstler für einen Auftritt in der Philharmonie begeistert werden. Da es das Ziel der Veranstalter war, sogleich erschwingliche Tickets für jedes Konzert für einen Preis von weniger als 25 Euro zur Verfügung zu stellen, war der Andrang hierbei besonders groß. Auch in Zukunft gehen die Verantwortlichen von einer solchen Wirkung der Elbphilharmonie auf den Tourismus vor Ort aus.

Die Stadt des Glücksspiels

In vielen Gegenden Deutschlands sind Spielbanken inzwischen auf dem Rückzug. In Hamburg gelingt es den Anbietern des schnellen Gewinns nach wie vor, großartige Umsätze zu erzielen. Dafür sind nicht nur die Einheimischen verantwortlich, die sich für ein Spiel entscheiden. Auch immer mehr Touristen werden im Bereich des Glücksspiels aktiv und versuchen, dort einen Gewinn für sich zu erzielen. Im besten Fall ist es auf diesem Wege möglich, die Urlaubskasse noch etwas aufzubessern. Eine genaue Übersicht über die Spielbanken, die in der Hansestadt aktiv sind, ist hier zu finden.

Einerseits sind es die klassischen Spielautomaten, die es den Besuchern in den Spielbanken angetan haben. Doch nicht nur diese moderne Art des Spiels steht dabei besonders hoch im Kurs. Auf der anderen Seite gibt es klassische Glücksspiele wie Poker, Black Jack oder Roulette, denen in vielen Casinos weiterhin eine große Bedeutung zukommt.
Immer mehr Hamburger stehen den Glücksspiel-Angeboten in ihrer Stadt jedoch kritisch gegenüber. Schließlich prägen die Spielbanken das Stadtbild inzwischen entscheidend und sorgen auf diese Weise für viel Diskussionsstoff. Wie lange sie in Zukunft noch geduldet werden, ist bislang nicht bekannt.

Ein Besuch auf der Reeperbahn
Natürlich stellt das Glücksspiel nicht das einzige Laster dar, für das die Stadt Hamburg bekannt ist. Weiterhin konnte die Reeperbahn ihren legendären Ruf über die Jahre konservieren. Die bekannteste Rotlichtmeile in Deutschland wird damit für eine ganz gewisse Zielgruppe interessant. Durch die vielen Geschichten und Gerüchte, die sich rund um diesen Ort voller Geschichte und Tradition ranken, konnte sich die Reeperbahn in den vergangenen Jahren sogar zu einer Sehenswürdigkeit Hamburgs entwickeln.

Wer sich für einen Besuch entscheidet, findet vor Ort einige der bekanntesten Strip-Klubs in Deutschland. Obwohl nach wie vor eifrig darüber diskutiert wird, ob die Stadt Hamburg tatsächlich Stolz auf dieses Wahrzeichen der besonderen Art sein kann, hat es auf der Seite der Touristen bereits zahlreiche Anhänger für sich gewonnen. Unter diesen Umständen bleibt nur zu erkennen, dass auch diese Facette der Hansestadt einen wichtigen Beitrag zum Boom des Tourismus im Jahr 2017 leistete.

Die Speicherstadt - ein Blick in die Geschichte

Bei einer historischen Tour durch Hamburg darf auch ein Blick in die Speicherstadt nicht fehlen. Schließlich handelt es sich um einen Ort, der einst einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Metropole hatte. Dabei geht die Funktion in Zeiten zurück, in denen der Handel einen noch größeren Einfluss auf die Blüte der Stadt hatte. Die Waren wurden zur damaligen Zeit noch nicht auf großen Containerschiffen, sondern in Säcken, Fässern oder gar offen transportiert. Folglich wurden verschiedene Lagerstädten gebraucht, um die Bestände umladen zu können, wenn sie erst einmal am Hamburger Hafen angekommen waren.

Die großen Lagerstätten, die am Rande der Stadt errichtet wurden, lassen sich bis heute besichtigen. Erst im 20. Jahrhundert, als schließlich mehr und mehr Container verladen wurden, verloren sie ihre Funktion. Heute ist es auch dank der fachkundigen Führungen möglich, einen interessanten Einblick in dieses Kapital der Schifffahrt zu bekommen, welches bis heute kaum etwas von seiner ursprünglichen Faszination einbüßte. Kein Wunder, dass sich zuletzt so viele Touristen für einen Blick auf die historischen Monumente von Hamburg entschieden, als sie ihren Besuch antraten.

Autor:

Online Redaktion aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen