Tänzer im Spargelfieber
Die Turniergruppe ist Ausrichter und auch Teilnehmer des zehnten Spargelturniers in Bliedersdorf

Die Paare vom Tanzclub trainieren für eine gute Platzierung beim Spargelturnier, dabei steht der Spaß aber immer im Mittelpunkt Foto: jab
  • Die Paare vom Tanzclub trainieren für eine gute Platzierung beim Spargelturnier, dabei steht der Spaß aber immer im Mittelpunkt Foto: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Bliedersdorf. Elegant schweben die Paare über das Parkett, auf dem sie eine harmonische Einheit bilden. Dabei steht hinter diesem Bild ein intensives Training. Im Saal des Schützenhofs Ahlerstedt trafen sich die Tänzer des Tanzclubs Blau-Weiß Auetal, um an dem perfekten Auftritt zu feilen. Denn am Sonntag, 26. Mai, treten sie beim Spargelturnier in Bliedersdorf gegen viele unterschiedliche Paare an.
Bereits zum zehnten Mal organisiert der Club den Wettkampf, an dem Tänzer aller möglichen Turnierklassen teilnehmen können. 74 Anmeldungen sind eingegangen, allein 28 in der höchsten Klasse.

Rund 170 Mitglieder zählt der Club aus Bliedersdorf. Im Turniersport gibt es beim Blau-Weiß Auetal insgesamt acht ambitionierte Paare. Für Hobbytänzer existieren fünf Tanzkreise, in denen ebenfalls Latein und Standardtänze eingeübt werden. Auch eine Line-Dance-Gruppe ist vorhanden, die sich besonders für Tanzfreunde eignet, die keinen Tanzpartner haben. Dr. Georg Schöning, 1. Vorsitzender des Tanzclubs, empfiehlt daher jedem, der Interesse am Tanzsport hat, in die verschiedenen Gruppen reinzuschnuppern. "Es soll ja auch passen", meint er.

Seit nun sechs Jahren ist Schöning im Vorstand als 1. Vorsitzender aktiv. Nur ein Jahr zuvor ist der 70-Jährige mit seiner Frau in den Tanzclub Blau-Weiß eingetreten. Das Paar blickt auf 30 Jahre Tanzerfahrung zurück. Begonnen hat alles in einer Tanzschule in Buchholz. 1991 versuchten sie sich im Turniertanz und blieben dabei. Schon sechs Jahre später starteten sie in der S-Klasse, der höchsten Turnierklasse. Auch die Geschichten der anderen Paare in seiner Gruppe sind ähnlich verlaufen. Erst im fortgeschrittenen Alter haben sie die Liebe und Leidenschaft zum Tanzen entwickelt und in einem Tanzkreis begonnen, die ersten Schritte zu wagen. Um sich irgendwann noch weiterentwickeln zu können, wechselten sie in die Turniergruppe.

Schöning sieht neben dem Spaß in der Gruppe auch noch einen weiteren Vorteil des Tanzens. "Es hält fit. Viele Menschen verstehen nicht, dass Tanzen ein Leistungssport ist", so Schöning. Das beste Beispiel im Tanzclub dafür ist ein 80-jähriges Paar, das noch immer eine flotte Sohle aufs Parkett legt - zwar ein wenig langsamer, aber immer noch so grazil wie die übrigen Tänzer.

Der Tanzclub engagiert sich seit Jahren auch an der Oberschule Apensen und besitzt sogar das Prädikat "Schulsport betonter Verein" vom Deutschen Tanzsportverband. Sie waren im vergangenen Jahr die Einzigen in ganz Niedersachsen, die diese Auszeichnung erhalten haben.

• Wer die Tänzer des Tanzclubs Blau-Weiß Auetal in Aktion erleben möchte, kann dies am Sonntag, 26. Mai, ab 12 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus, Schulstraße 2, in Bliedersdorf. Der Eintritt kostet 5 Euro, Kinder unter zwölf Jahren sind frei.

Schnuppern beim Tanzclub
Der Tanzclub Blau-Weiß Auetal freut sich immer über neue Tänzer - egal, ob jung oder alt, mit oder ohne Turnierambitionen. Wer einmal selbst das Tanzbein schwingen möchte, kann gern beim Training in den Tanzgruppen vorbeischauen. Mehr Informationen und die Belegungspläne gibt es auf der Internetseite des Tanzclubs auf www.tanzclub-blau-weiss-auetal.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen