Früher schon an später denken - Unser Ratgeber rund um Patientenverfügungen

Früher schon an später denken!
  • Früher schon an später denken!
  • Foto: unsplash.com/jd-mason
  • hochgeladen von Online Redaktion

Schlaganfall, Unfall oder schwere Erkrankung - niemand beschäftigt sich gerne mit diesen Erscheinungen. Dennoch ist es wichtig, den Blick als Patient in die Zukunft zu richten und für den Fall der Fälle die notwendigen Maßnahmen in die Wege zu leiten. Der Patientenverfügung kommt in diesen Tagen eine besonders große Bedeutung zu, die sich noch nicht genau abschätzen lässt. Doch worauf ist in diesem Rahmen zu achten, um sich selbst bestmöglich abzusichern?

Was ist eine Patientenverfügung überhaupt?

Eine Patientenverfügung ist in gewisser Hinsicht eine Erklärung des Willens. Dieser wird schriftlich von einem Menschen festgehalten, um die eigene Meinung auch dann kundtun zu können, wenn dafür nicht mehr die körperlichen oder geistigen Voraussetzungen gegeben sind. Ist der Patient eines Tages nicht mehr dazu in der Lage, einer Behandlung zuzustimmen oder sie für sich abzulehnen, so wird die Verfügung wirksam. Für Ärzte ist die Patientenverfügung direkt verbindlich, weshalb sie ihre Maßnahmen am festgehaltenen Willen des Patienten ausrichten. Dafür muss sie jedoch transparent und klar formuliert werden. Auch deshalb rücken Schriftstücke wie die Patientenverfügung von Dr. Christian Probst klar in den Fokus. Ansonsten braucht es keine notarielle Beglaubigung, damit die Patientenverfügung Gültigkeit besitzt. Stattdessen reicht bereits eine eigenhändige Unterschrift aus, um dem Dokument Wirksamkeit zu verleihen.

Die zusätzliche Vollmacht

Gleichzeitig ist es zu empfehlen, eine Person des eigenen Vertrauens im Rahmen der Patientenverfügung zu bevollmächtigen. Diese hat in der Folge die Aufgabe, für das Einhalten der festgesetzten Grundsätze zu sorgen und den Wünschen des Patienten auch dann noch Nachdruck zu verleihen, wenn dieser selbst nicht mehr dazu in der Lage ist. Eine schriftliche Vollmacht ist dabei von herausragender Bedeutung. Denn ansonsten hat die Vertrauensperson unter Umständen nicht die Möglichkeit, Einsicht in die Gesundheitsunterlagen zu nehmen und sich Auskünfte von den behandelnden Ärzten einzuholen. Im Vorfeld ist es wichtig, alle notwendigen Aspekte mit der Vertrauensperson genau zu besprechen. Obwohl dies vielen Menschen schwer fällt, kommt diesem Akt eine besondere Bedeutung zu, um womöglich Jahre später die richtigen Entscheidungen treffen zu können.

Eine schwere Frage

Natürlich ist es absolut legitim, wenn sich Menschen dafür entscheiden, nicht alle Möglichkeiten ergreifen zu wollen, die in der modernen Medizin für die Aufrechterhaltung der lebenswichtigen Funktionen zur Verfügung stehen. Damit ist sogleich ein wichtiger ethischer Grundsatz angesprochen, wie er in unserer Zeit eine besonders wichtige Rolle spielt. Um tatsächlich den persönlichen Willen noch in diesem Stadium des Lebens durchsetzen zu können, in das jeder Mensch geraten kann, müssen die entsprechenden Maßnahmen möglichst frühzeitig in die Wege geleitet werden. Nur wer sich ausreichend Gedanken über diese schwere Entscheidung macht, die durchaus belastend sein kann, tut alles in seiner Macht Stehende dafür, um die Zukunft nach den eigenen Wünschen zu gestalten. Viele Personen berichten von einem neuen Gefühl der Gelassenheit, welches sie nach dem Ausfüllen der Verfügung verspürten. Dabei spielt es gar keine große Rolle, ob sich die entsprechende Situation nur wenige Wochen, oder viele Jahre oder gar Jahrzehnte später einstellt.

Fazit

Unter dem Strich bleibt die Patientenverfügung ein wichtiges Thema, das in der öffentlichen Diskussion in letzter Zeit zurecht einen immer größeren Stellenwert einnahm. Besonders für Privatpersonen ist es wichtig, sich frühzeitig Gedanken zu diesem Thema zu machen, um zu einem späteren Zeitpunkt gewappnet zu sein. Dazu zählt auch, die notwendigen juristischen Grundregeln einzuhalten, damit die Verfügung am Ende tatsächlich wirksam ist und in der gewünschten Form eingesetzt werden kann.

Autor:

Online Redaktion aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama

Für den 10. April 2021
Corona-Zahlen im Landkreis Harburg

(bim). Am Samstag, 10. April, meldete der Landkreis Harburg keinen weiteren Corona-Toten. Es gab 266 aktive Fälle (-8) und eine Inzidenz von 66,03, am Freitag lag der Inzidenzwert noch bei 55,81. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 5.589 (+40) Corona-Fälle im Landkreis gemeldet, davon sind bislang 5.226 (+48) wieder genesen. 553 Personen befinden sich in Quarantäne, davon 266 positiv Getestete. Sechs Menschen werden auf Intensivstationen beatmet. Die aktuellen Corona-Zahlen in den einzelnen...

Service
Die Grafik zeigt, wie stark die Zahlen in dieser Woche gestiegen sind

Inzidenzwert im Landkreis Stade über 100: Jetzt droht verschärfter Lockdown
Wert in vier Tagen verdoppelt: Höchste Sieben-Tage-Inzidenz in diesem Jahr im Kreis Stade

jd. Stade. Die Corona-Zahlen im Landkreis Stade gehen gerade durch die Decke: Erstmals in diesem Jahr ist die Sieben-Tage-Inzidenz über den Wert von 100 gestiegen. Am Sonntag, 11. April, wird ein Inzidenzwert von 113,0 gemeldet. Zuletzt gab es einen so hohen Wert am 28. Dezember (112,5). Damit hat sich die Sieben-Tage-Inzidenz innerhalb von nur vier Tagen verdoppelt. Am Mittwoch lag sie noch bei 56,2. Die hohe Sieben-Tage-Inzidenz von 113,0 ist Folge der seit Tagen steigenden Zahl an...

Politik
Hier werden Snacks hergestellt: Ministerpräsident Stephan Weil (li.) und "Paradise Fruits"-Geschäftsführer Kurt Jahncke in der Produktionshalle des Drochterser Familienunternehmens

Politiker zu Gast
Ministerpräsident Stephan Weil besucht Unternehmen in Drochtersen

jab. Drochtersen. Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) besuchte am Freitag den Bundestagswahlkreis Cuxhaven-Stade II. Dabei machte er unter anderem beim Hersteller für gefriergetrocknetes Obst und Gemüse "Paradise Fruits" in Drochtersen Halt. In dem familiengeführten Unternehmen ließ der Politiker sich nicht nur die Produktionsstätte sowie die dort hergestellten Snacks zeigen. Er informierte sich auch über die besonderen Vorkehrungen, die das Unternehmen aufgrund der...

Panorama
Mit der Fotografie fing er an, nun dreht er auch Hochzeits- und Businessfilme, fertigte unter anderem einen Imagefilm für die Stadt Buchholz an und übertrug einen Livestream für die Buchholzer Wirtschaftsrunde aus dem Impfzentrum
6 Bilder

WOCHENBLATT-Serie Traumberufe:
Markus Höfemann ist leidenschaftlicher Fotograf und Ingenieur

sv. Buchholz. Markus Höfemann hat seinen Traumberuf zu seinem zweiten Standbein gemacht: Die eine Hälfte seiner Zeit arbeitet er als Teilzeit-Ingenieur bei der Deutschen Bahn, den Rest der Woche begleitet er Brautpaare mit seiner Kamera an ihrem großen Tag und präsentiert Unternehmen in authentischen Businessfilmen. Vor Kurzem drehte er z.B. einen Imagefilm für die Stadt Buchholz. "Diese immense Wertschätzung gibt dir kein anderer Job der Welt", schwärmt Markus Höfemann. "Der Moment flasht...

Panorama
Ein Hinweisschild - wie auf dieser Fotomontage - könnte bereits am Eingangstor des Impfzentrums für Klarheit sorgen

Stader Impfzentrum: "Heute nur AstraZeneca im Angebot"
Impfen ist kein Wunschkonzert: Wer umstrittenen Impfstoff nicht will, muss wieder gehen

jd. Stade. "Hier gibt es nur Astra": Hängt solch ein Schild an einer Kneipe, dann weiß jeder Gast, dass nur diese eine Biersorte im Ausschank ist. Ähnlich wie ein Kneipenwirt würde auch Nicole Streitz, Leiterin des Stader Impfzentrums, es gern handhaben. Am Eingang des Impfzentrums könnte dann der Hinweis stehen: "Heute nur AstraZeneca." Damit würde sie sich und ihren Mitarbeitern möglicherweise viel Ärger ersparen, meint Streitz. "Wer draußen das Schild liest und nicht mit AstraZeneca geimpft...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen