Gesundheit: Das sind die 3 besten Öle

Kaum ein Nahrungsmittel begleitet den Menschen schon so lange wie das Öl. Bekannte historische Beispiele sind das Einbalsamieren der ägyptischen Pharaonen oder die in der Bibel beschriebene Salbung von Jesus Christus. Heute sind eine Vielzahl von verschiedenen Ölen im Handel verfügbar. In diesem Text werden die drei gesündesten Vertreter der Familie vorgestellt: Kürbiskernöl, Leinöl und CBD Öl.

Der Newcomer CBD Öl
Während sowohl Kürbiskernöl als auch Leinöl sich bereits relativ großer Bekanntheit erfreuen, fristet das CBD Öl noch eher ein Schattendasein. CBD Öl ist ein Öl, dass aus Hanfpflanzen gewonnen wird. Während das noch eine Gemeinsamkeit mit Cannabis ist, enden die Gemeinsamkeiten nun, da der Wirkstoff, der zu berauschenden Wirkungen führt, im CBD Öl nicht vorhanden ist.  CBD Öle wie hier wurden unter Beachtung der strengsten Vorschriften für den deutschen Markt produziert und daher völlig bedenkenlos zu genießen.

 
CBD Öl wurde erst vor Kurzem von der Superfood-Szene entdeckt.

Doch als Gegenleistung für das lange Ignorieren wird es nun umso mehr gefeiert. Worum liegt das? Superfoods zeichnen sich dadurch aus, dass ihr Konsum deutliche positive Folgen für den Leib und die Seele eines Menschen hat. So verhält es sich auch mit CBD Öl. Eine Anwendungsmöglichkeit dieses Wundermittels ist zum Beispiel die Therapie von Schlafstörungen. Meist werden die Störungen, die als Folge von Stress und andauernder Überforderung auftreten können, mit konventionellen Mitteln therapiert. Dies führt jedoch in den meisten Fällen zu dem Auftreten von unerwünschten Nebenwirkungen. CBD Öle bieten den Vorteil, dass sie als reines Naturprodukt frei von Nebenwirkungen sind.

Während diese Eigenschaft des CBD Öls eher Menschen mittleren Alters zum Vorteil gereicht, können auch junge Menschen von CBD Öl profitieren, nämlich bei der  Therapie von Akne.

Durch stark antibakteriell und entzündungshemmend wirkende Inhaltsstoffe kann CBD Öl wie eine Wunderwaffe gegen Akne wirken.

Die Vorzüge des Kürbiskernöls
Aber auch die die bekannteren Vertreter der Familie der Öle können beachtliche Vorteile für Leib und Seele eines Menschen aufweisen. Wer unter besonders rissiger Haut leidet hat große Chancen, dass Kürbiskernöl zu einer positiven Entwicklung, wenn nicht gar zu einer Lösung des Problems führt. Man kann Kürbiskernöl direkt auf die Haut auftragen oder auf Lotions und Cremes zurückgreifen, die auf eines Basis von Kürbiskernöl hergestellt wurden. Derartige Kosmetika finden sich mittlerweile in jedem Drogeriemarkt. Im Hinblick auf rissige Haut kann Kürbiskernöl einen weiteren Vorteil bieten. Nicht nur, dass rissige Haut optisch nicht gerade ein Hingucker ist oder rissige Stellen auch leicht Schmerzen verursachen können. Da die menschliche Haut auch eine immens wichtige Schutzfunktion erfüllt, stellen Risse in diesem Schutzmantel ein Risiko für das Eindringen von Bakterien und Keimen dar, was wiederum leicht zu einer Entzündung führen kann. Auch hier leistet Kürbiskernöl durch seine antibakterielle Wirkung große Hilfe.

Das sind die Vorteile des Leinöls
Leinöl wiederum ist vor allem dafür bekannt, dass es bei Magen- und Darmbeschwerden eine positive Wirkung entfaltet. Dies gilt sowohl für Verstopfungen als auch für Durchfall. Leinöl hilft dem Körper, seine Darmflora zu regulieren und damit die Beschwerden zu linden beziehungsweise zu beseitigen. Auch die Magen- und Darmschleimhäute können von Leinöl profitieren, da das Öl beim Kontakt mit diesen Organteilen einen Schutzfilm um sie bildet. Reizungen oder gar Entzündungen wird damit vorgebeugt.

Nicht zuletzt trägt auch der Geschmack von Kürbiskernöl und Leinöl zur außerordentlichen Beliebtheit dieser Öle bei. Dabei sind sie vielseitig Einsetzbar, zum Beispiel als Topping auf einem kreativen Müsli oder als Basis für eine vitalisierende Salatsauce. Abschließend bleibt nur noch zu sagen: Ein Hoch auf die verschiedenen Öle!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.