Hier rockt der Kilt!
"HeideRock": Fünf Bands und sieben Stunden Musik laden zum Feiern ein

The Cardinal Sins aus Irland
5Bilder

ah. Ramelsloh. Die Welt wird überflutet mit Pop, Synthesizermusik und deutschen Schlagern. Die ganze Welt? Nein, ein kleines Dorf im Landkreis Harburg widersetzt sich den allgemeinen Musiktrends. Mit dem "HeideRock"-Festival in Ramelsloh heißt es Ohren auf für irische und schottische Folkmusik. In diesem Jahr findet die Veranstaltung zum fünften Mal statt. Am Samstag, 31. August, dürfen sich die Fans dieses Festivals auf fröhliche Musik freuen.
"Wir freuen uns, dass aus einer Idee diese feste Institution geworden ist", sagen die Veranstalter Gabi und Jörg Petri aus Ramelsloh. Aus ihrer Liebe zu Irland und der irischen Musik entstand vor fünf Jahren das erste Festival.
Der Zeitablauf:
17 Uhr: Den Anfang macht - wie bereits vor fünf Jahren - Andrew Gordon aus Schottland. Mit seiner ausdrucksvollen, starken Stimme begeistert er seine Fans. Andrew Gordon feiert übrigens zwei Jubiläen: sein 25-jähriges Bühnenjubiläum und fünf Jahre "HeideRock".
18.30 Uhr: Rapalje - Bewaffnet mit nicht mehr als ihren Instrumenten und ihren Stimmen zieht die Band durch Clubs und Säle in Europa. Die Band nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise durch das schottische Hochland, irische Ebenen, Tavernen und Herbergen. Mitreißende Jigs und Reels, gefühlvolle Balladen und etwas Heavy Metal kennzeichnen ihre Musik.
20 Uhr: "MacPiet" - dieser Name steht nicht nur für den rotbärtigen Rheinländer im schottischen Kilt, sondern auch für die Musik und die gute Laune, mit der er bei seinen Auftritten das Publikum begeistert.
21 Uhr: Naé Borrá - Ronnie Bromhead kommt wieder - mit einer Naé Borrá-Edition! Ronnie, Sam und Kersten verzaubern mit ihrer schottischen Musikdarbietung. Ronnies Dudelsack gepaart mit zwei Trommeln bringen jeden Kilt zum Mitswingen.
22 Uhr: Cardinal Sins - Die Band aus Irland fliegt extra für "HeideRock" ein. Die Musiker spielen Highspeed-Versionen aus zeitgenössischen, traditionellen und originellen Songs in ihrem eigenen und doch sehr nah am Original gebliebenen Stil. Deutlich zu erkennen sind die Einflüsse von The Pogues, Flogging Molly und Dropkick Murphy's.

Der Faslamsclub Ramelsloh veranstaltet wie bisher ab 9 Uhr das Vorprogramm zu dem Irish/Scottish Open Air-Festival. In Anlehnung an die schottischen Highlandgames haben sich die Mitglieder des Clubs ein paar lustige Spiele mit sportlichem Anspruch ausgedacht. Anmeldungen bitte direkt beim Faslamsclub www.faslamramelsloh.de/heiderock-games/ und Oliver Jantzen, Tel. 0175-7935886. "Faslam" bedeutet in diesem Fall, dass die Disziplinen nicht immer mit dem Original zu 100 Prozent übereinstimmen. Bitte an entsprechendes Outfit denken.

Das "HeideRock"-Festival findet an der Ramelsloher Allee/Ecke Kleberland in 21220 Ramelsloh statt. Beginn ist um 17 Uhr, der Einlass erfolgt ab 16 Uhr. Karten im Vorverkauf kosten 25 Euro, an der Abendkasse 30 Euro. Kinder bis einschließlich 15 Jahren haben freien Eintritt. Der Vorverkauf endet am Samstag, 24. August. Weitere Infos im Internet unter www.HeideRock.de, www.Facebook.com/HeideRock und www.instagram.com/Heiderock.
• Das "HeideRock"-T-Shirt kostet 18 Euro (Erwachsene), zehn Euro (Kinder). Es ist im Internet bestellbar.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.