Karriere auf Französisch – warum PISA zu kurz gedacht ist

Alle drei Jahre wieder sind Lehrer, Schüler, Medien und Politiker erschüttert über die Ergebnisse der PISA-Studie. Zeigt sie doch die Kompetenzen oder Inkompetenzen der deutschen Schülerinnen und Schüler im weltweiten Vergleich. Dabei ermittelt die OECD vorwiegend die Fähigkeiten in den MINT-Bereichen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik), ergänzt um die Lesekompetenz.

Zukunftskompetenzen – reicht MINT wirklich aus?

Zweifellos ist die Informatik in unserer digitalen Welt eine der wichtigsten Zukunftskompetenzen. In diesem Kontext gibt es immer wieder Diskussionen zum Stand der Digitalisierung in Schulen. Die  Bildungskonferenz in Stade beschäftigte sich mit der MINT-Thematik und den damit verbundenen Herausforderungen im Bildungsbereich.

Doch ist eine Versteifung auf diese Fächer tatsächlich zielführend? Welche Zukunftskompetenzen brauchen heutige Schülerinnen und Schüler, um im Beruf erfolgreich zu sein? Reicht fachliche Kompetenz für eine Karriere aus? Sind Management- und Kommunikationsfähigkeit nicht genauso wichtig? Immer bedeutender werden in unserer globalen Welt zudem Fremdsprachenkenntnisse.

Französisch als dominante künftige Weltsprache?

Heute hat die französische Sprache nicht mehr die Dominanz wie im 18. Jahrhundert, als sie die Kommunikationsform des Adels und der Diplomatie war. Es könnte allerdings zu einer Renaissance kommen. Heute gewinnt Französisch wieder an Bedeutung als Sprache internationaler Organisationen. Die offizielle Amtssprache der Europäischen Union (EU) ist Französisch. Französisch gesprochen wird auch bei der NATO, UNO, UNESCO und dem IOC. Wer eine diplomatische Karriere anstrebt, muss also die französische Sprache beherrschen. Das hat jüngst wieder Ursula von der Leyen bewiesen. Wer im Französisch-Unterricht geschludert hat, muss jedoch nicht gleich in Panik ausbrechen. Heute gibt es optimale Möglichkeiten zur  Online Französisch Nachhilfe.

Professionelle Lehrer vermitteln ihre Muttersprache lebendig weiter und das zu erschwinglichen Preisen.

Warum Französisch lernen wichtig ist und Spaß macht

Französisch wird mitnichten nur in Frankreich gesprochen. Über 75 Länder weltweit sind frankophon. Dazu zählen auch beliebte Reisegebiete, wie die Karibik mit Guadeloupe und Martinique. Im Indischen Ozean locken französisch-sprachige Traumziele, wie die Insel La Réunion oder im Südpazifik Französisch-Polynesien. In Afrika kommt der Tourist mit Französisch gut durch. Fast die Hälfte des afrikanischen Kontinents spricht zumindest als Zweitsprache Französisch.

Dazu gehören auch Marokko, das Senegal und die Elfenbeinküste. Frankophon in Nordamerika sind zudem die östlichen Provinzen Kanadas, wie Quebec. Es macht Spaß, die Sprache zu lernen und auf Reisen anzuwenden. Zudem ist die französische Sprache eine gute Basis, um weitere romanische Sprachen, wie Italienisch und Spanisch, zu erlernen. Einige französische Wörter haben wir ohnehin im täglichen Gebrauch, wie Baguette, Revanche, Merci, Adieu.

Lesekompetenz als Zukunftskompetenz

Es ist ja kein großes Geheimnis, dass Medien heute mehr Meinungsmache betreiben als früher. Damals waren es vorwiegend die großen Tageszeitungen und das Fernsehen, die Stimmungen transportierten. Heute gehören auch die sozialen Medien dazu. Es wird immer schwieriger, sich seine eigene Meinung zu bilden. Handelt es sich bei der Berichterstattung um sauber recherchierte Fakten? Sind subjektive Meinungen versteckt? Handelt es sich gar um Vermutungen, die als Fakten dargestellt werden? Genau da setzt die Lernkompetenz der PISA-Studie an. Die junge Generation soll Texte nicht nur lesen, sondern sie in ihrem Kontext erfassen. Dazu gehört auch, Quellen zu erkennen und einzuordnen. Dabei hilft es, verschiedene Betrachtungsweisen einzubeziehen. Eine Methode ist das Studium internationaler Medien in ihrer jeweiligen Sprache. Sie betrachten nationale Themen aus einem anderen Blickwinkel. Auf diese Weise gelingt es Schülerinnen und Schüler, sich leichter ihre eigene Meinung zu bilden.

Autor:

Online Redaktion aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen