Natur pur - mit dem Wohnwagen verreisen

Road trip Mexico - Costa Rica
  • Road trip Mexico - Costa Rica
  • Foto: www.flickr.com/photos/stevenzwerink/35631986914
  • hochgeladen von Online Redaktion

Wer gerne in der Natur ist und jeden Tag ein neues Ziel vor Augen haben möchte, sollte unbedingt einmal Urlaub mit dem Wohnwagen machen. Erfahrene Camper schwärmen von der Unbeschwertheit und dem Gefühl, auf der Straße zu sein - gemäß dem Motto "Der Weg ist das Ziel". Was man braucht, um die Welt mit dem Wohnwagen zu entdecken, erfahren Sie im WOCHENBLATT.

Der Caravaning-Markt boomt. Im Jahr 2017 wurden laut Caravaning Industrie Verband e. V. mehr als 630.000 Reisemobile und Caravans neu zugelassen - mehr als jemals zuvor. Dabei wird das Konzept anscheinend auch für neue Zielgruppen attraktiv. Das Klischee vom mittelalten Dauercamper mit Bierdose in der Hand ist überholt; stattdessen scheinen sich inzwischen vor allem Familien und junge Menschen für einen Caravan-Urlaub zu interessieren. Doch was gibt es bei der Planung des Urlaubs auf vier Rädern zu beachten?

Reiseziel auswählen
Es ist ein Muss, bei der Wahl des Reiseziels die saisonalen Gegebenheiten zu beachten - denn danach richtet sich die Ausrüstung, die man benötigt. Auch sollte bedacht werden, dass zu lange Fahrtetappen wohl niemandem Spaß machen.Ein Urlaub auf einem Campingplatz in der Region kann deshalb eine tolle Alternative zur Fahrt ins Ausland sein. In jedem Fall sollte man bei einem Wohnwagenurlaub die Fahrtstrecke vorab planen und in realistische Etappen einteilen. So kann man schon auf dem Weg zum Urlaubsziel so einiges entdecken. Fährt man in der Hochsaison weg, dann lohnt es sich, den Stellplatz auf dem Campingplatz im Voraus zu buchen.

Fahrzeug startklar machen
Den Wohnwagen sollte man rechtzeitig für die Saison fit machen und ihn im besten Fall in einer Werkstatt durchchecken lassen. Zur Vorbereitung gehört auch das Reinigen des Gefährts, damit man entspannt in den Urlaub fahren kann.

Übrigens: Heutzutage muss man nicht unbedingt einen eigenen Wohnwagen besitzen, um mit einem Caravan in den Urlaub fahren zu können. Auf Plattformen wie Campanda kann man sich einen Wohnwagen mieten und diesen nach der Anzahl der Reisenden, der Ausstattung und des Abholungs- und Rückgabeortes auswählen. Für das Ziehen des Wohnwagens benötigt man ein Auto mit einer Anhängerkupplung.

Camping-Stil aussuchen

Camping ist nicht gleich Camping. Manche Menschen bevorzugen das Campen inmitten der Natur und bereisen deshalb gerne Länder wie Schweden, denn dort ist Camping - außer auf Privatgrundstücken - grundsätzlich überall erlaubt. Andere möchten hingegen im Urlaub nicht auf den nötigen Komfort verzichten und berücksichtigen dies bei der Auswahl eines Campingplatzes. Viele verfügen neben der Standardausstattung wie den Sanitäranlagen auch über Küchen, Lokale, Supermärkte und sogar Wellness-Einrichtungen. Portale im Internet mit Bewertungen anderer Urlauber helfen bei der Auswahl. Die Stellplätze verfügen zudem meist über einen Stromanschluss, damit man beispielsweise Licht im Wohnwagen hat.

Ausrüstung zusammenstellen

Ein Vorab-Check des Wetters am Zielort hilft bei der Auswahl geeigneter Kleidung. Regenjacke und wasserfeste Schuhe gehören immer ins Gepäck. Neben der Kleidung sollten auf jeden Fall Campingtisch und -stühle eingepackt werden. Schließlich gibt es nichts Schöneres, als den Tag im Kerzenlicht an der frischen Luft ausklingen zu lassen. Mietet man sich einen Wohnwagen von einem Privatanbieter, sollte man unbedingt im Voraus abklären, welche Ausrüstung sich schon an Bord befindet. Geschirr, Besteck und Campingmöbel sind oft schon im Mietpreis enthalten - das erleichtert die Planung. Von Putzutensilien wie Lappen oder Geschirrtüchern kann man nicht genug haben, Gleiches gilt für Toiletten- und Küchenpapier. Auch Mülltüten gehören zur Grundausrüstung. Eine Checkliste stellt sicher, dass man nichts Wichtiges vergisst.

Kosten im Blick behalten
Auch wenn ein Campingurlaub erst einmal nach einem Schnäppchen klingt: Die Kosten können auch hier unerwartet in die Höhe schnellen. Deshalb sollte man vor dem Reiseantritt ein Budget festlegen. Spritkosten, die Übernachtungsgebühr auf dem Campingplatz sowie gegebenenfalls die Miete für den Wohnwagen lassen sich gut kalkulieren. Vorab haltbare Lebensmittel einzukaufen, ist vor allem dann sinnvoll, wenn die Preise am Urlaubsort höher sind als in Deutschland oder wenn auf dem Campingplatz kein Supermarkt vorhanden ist. Zusätzlich sollte man sich für Unternehmungen und für das Essen auswärts ein Budget setzen. Da man mit einigen Kreditkarten im Ausland kostenlos Geld abheben kann, sollte man diese Option nutzen, anstatt mit viel Bargeld herumzulaufen.

Autor:

Online Redaktion aus Buxtehude

Panorama
Stramme Waden und äußerst fesche Dirndl: Die WOCHENBLATT-Leser zeigen, dass auch Norddeutsche im zünftigen Oktoberfest-Outfit eine sehr gute Figur machen. Zudem so originell wie dieses „O' zapft is!“-Foto
30 Bilder

Schöner geht es kaum
Das sind die Gewinner der Foto-Aktion im WOCHENBLATT: Zeigt uns eure Waden!

(tw). Was für eine überwältigende Resonanz: Sie, liebe WOCHENBLATT-Leser, haben uns wirklich sehr schöne Fotos von ihren "Wadln" geschickt und sind oftmals sogar extra in Dirndl und Krachlederne geschlüpft. Dies machte die Entscheidung so schwer, dass das WOCHENBLATT-Redaktionsteam den Lostopf aktivierte und die Gewinner daraus zog. Die drei zünftigen Oktoberfestpakete für je drei bis fünf Personen erhalten - - im Landkreis Harburg:  Uwe Kugel aus Buchholz, Maike Häcker aus Holm-Seppensen...

Panorama
"Inspirierender Abend": Auch Empore-Chef Onne Hennecke (li.) war beeindruckt vom Gastspiel des Filmproduzenten, Autors und TV-Moderators Hubertus Meyer-Burckhardt
3 Bilder

Interview mit dem Filmproduzenten, Autor und TV-Moderator
Hubertus Meyer-Burckhardt las in Buchholz aus neuem Buch

ce. Buchholz. "Seine NDR-Talkshow ist eine TV-Instanz wie die Tagesschau und der 'Tatort'": So fulminant kündigte Onne Hennecke, Geschäftsführer des Buchholzer Veranstaltungszentrum Empore, Hubertus Meyer-Burckhardt (64) an, als der dort am Mittwoch aus seinem neuen Buch "Diese ganze Scheiße mit der Zeit - Meine Entdeckung des Jetzt" (ISBN 978-3-8338-7037-8) las. Es war die erste Veranstaltung in der Empore nach halbjähriger Corona-Pause vor - wenn auch reduziertem - Publikum. Eine bei...

Politik
Klaus-Jörg Bossow, Geschäftsführer der kreiseigenen Rettungsdienstgesellschaft

Einstimmiger Beschluss
Unterversorgt: Landkreis Harburg will zusätzlichen Notarzt

(ts). Der Landkreis Harburg sieht den dringenden Bedarf für ein zusätzliches Notarztfahrzeug im 24-Stunden-Betrieb in seinem Gebiet. Die Kreisverwaltung wird deshalb in Verhandlungen mit den Krankenkassen treten, die die Kosten übernehmen müssten. Den Auftrag dazu hat der Ausschuss für Ordnung und Feuerschutz des Kreistags am vergangenen Dienstag einstimmig erteilt. Das politische Mandat, der Bedarfsfeststellungsbeschluss des Kreistags, gilt als hilfreich bei den Verhandlungen mit den...

Blaulicht

Prozess vor dem Amtsgericht Buxtehude
Versuchter Missbrauch und Kinderpornos: 1.500 Euro Strafe

tk. Buxtehude. Wenn der Richter eindringlich nachfragt, ob der Angeklagte viel mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, etwa als Jugendtrainer, und die Anklage auf den Besitz von Kinder- und Jugendpornographie lautet, dann sollte der Mann auf der Anklagebank ahnen, dass eine Geldstrafe noch ein relativ milder Schlussstrich unter einem Verfahren ist. In Buxtehude wurde ein 56-Jähriger wegen Besitzes dieser Pornos zu 60 Tagessätzen zu je 25 Euro verurteilt.   Bei dem Buxtehuder, der ohne...

Blaulicht

zehn tage Bauarbeiten
A7 im Horster Dreieck wird in Richtung Hamburg gesperrt

(ts/ce). Wegen Fahrbahnerneuerungsarbeiten wird die A7 im Bereich des Horster Dreiecks in Richtung Hamburg von Montag, 21. September, 7 Uhr, bis voraussichtlich Mittwoch, 30. September, 18 Uhr, voll gesperrt. Das teilt das Landesstraßenbauamt mit. Die Umleitung erfolgt innerhalb des Autobahnnetzes: Der Kraftfahrzeugverkehr wird für die Dauer der Bauarbeiten ab dem Horster Dreieck über das Maschener Kreuz auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen bzw. auf die Autobahn 39 und anschließend auf...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen