Überall sehen wir Fitness und Bikini Werbungen. In der Sommerzeit, vergleicht man sich mit den Menschen die neben einem im Schwimmbad liegen und ihre Bikinifigur zeigen. Den Rest des Jahres verbringt man damit, sich Gedanken über die Bikinisaison zu machen. Manche Frauen und Männer sind, wie viele sagen würden, genetisch einfach gut veranlagt und können sich so auf den Sommer freuen. Doch Genetik, obwohl sie natürlich einen Rolle spielt, ist noch lange nicht alles. Hinter den Fitnessmodels die wir auf sozialen Medien, wie Instagram sehen und die uns erklären, dass man mit einem ‘Skinny Tea’ genauso aussehen wird wie sie, steckt natürlich einen ganze Menge mehr als ‘Skinny Tea’ oder sonstige Abnehmhelfer. Doch was? Gerade in den letzten paar Jahren hat sich der Trend von super dünn, zu fit und trainiert gewandelt. Mit dem neuen Schönheitsideal, kommen natürlich auch unzählige neue Trend Diäten und Abnehmhelfer wie Pillen, Shakes etc, die dabei helfen sollen die gewünschte Bikinifigur zu erreichen. Warum sollte man sich also abhungern, wenn man genausogut eine der neuen Diät Trends probieren kann, die versichern, dass man ohne Hungern oder weniger essen abnehmen kann? Die Frage die man sich stellen muss ist, wenn einer dieser Diät-trends wirklich funktioniert, warum braucht man dann immer neue? In diesem Artikel erklären wir, wie man wirklich effektiv und langfristig abnehmen kann.

Wie nehme ich ab?
Diese Frage ist viel leichter zu beantworten als man denkt. Die Antwort ist und bleibt die Gleiche.  Wenn ich mehr esse, als ich verbrauche, nehme ich zu. Wenn ich mehr verbrauche als ich esse, nehme ich ab. Das ganze sieht so aus:

Kalorien > Verbrauch = Gewichtszunahme
Verbrauch < Kalorien = Gewichtsverlust Kalorien = Verbrauch = Gewicht bleibt gleich

Was muss man also beim Abnehmen beachten? Genau, dass man in einem Kaloriendefizit ist. Den Kalorienwert kann man ganz einfach berechnen. Man muss dazu keinen teuren Ernährungsberater aufsuchen, sonder gibt einfach seine Daten in einen online Kalorienrechner ein. Der Rechner sagt einem dann seinen täglichen Kalorienbedarf, der sich natürlich, abhängig vom täglichen Aktivitätslevel, ändert. Die alte Formel von 2000kcal pro Tag für einen Mann und 1500 pro Tag für eine Frau, stimmt hinten und vorne nicht. Wie gesagt ist der Kalorienbedarf abhängig von Aktivität, Gewicht, Körpergröße und Alter.
Man muss, wenn man abnehmen will, wie so viele sagen auch nicht unbedingt weniger essen! Es kommt auf die Kaloriendichte davon an, was man isst. Wer zum Beispiel frisches Obst und Gemüse isst, der kann davon große Mengen essen, da es sehr kalorienarm ist. Wer stattdessen zu verarbeiteten Lebensmitteln wie Wurst und fertig Lasagne greift, der nimmt mit kleineren Mengen, mehr Kalorien zu sich, da sich ungesunde Zusatzstoffe wie Zucker, sogar in sauren Speisen verstecken. Wer frisch kocht, weiss also was drin ist. Gerade Olivenöl, welches oft zum Kochen verwendet wird, hat eine sehr hohe Energiedichte, und muss auch mit einberechnet werden.
Der Anfang des Abnehmens ist also damit getan, seinen individuellen Kalorienbedarf zu berechnen und in einem Defizit zu essen. Man muss nicht, wie zum Beispiel bei der Low Carb Diät, eine ganze Nährstoffgruppe und somit unzählige Lebensmittel wegstreichen. Man kann essen was man will, solange man im Kalorienbereich bleibt und sicher stellt, seine Vitamine und Mineralien zu sich zu nehmen. Indem man keine Lebensmittel wegstreichen muss, vermindert man auch das Risiko nach ‘Cravings’, die der Feind jeder erfolgreichen Diät sind. Wenn man sich also langfristig an diesen Plan hält, dann bleibt man schlank.

Warum helfen dann so manche andere Diäten, bei denen man nicht auf die Kalorien achtet? Das ist ganz einfach. Weight Watchers zum Beispiel, welches auf einem Punktesystem basiert, zählt mit den Punkten die Kalorien. Low Carb führt zu Gewichtsverlust, da man eine ganze Nährstoffgruppe weglässt und somit viele Produkte nicht essen kann. Dadurch ist man bei der Nahrungsauswahl eingeschränkt. Außerdem sollen Protein und Fett schnell satt machen, so dass man weniger essen will. Auch das führt im Endeffekt zu einem Kaloriendefizit. Auch alle anderen Diäten die wirklich helfen, basieren letztendlich auf dem Prinzip eines Kaloriendefizits. Wer Kalorien zählt, der schafft das auch mit dem Abnehmen ohne Diät.

Sport
Wer mehr Sport treibt, der verbrennt mehr Kalorien. Viele hören es nicht gerne aber, Sport ist zum langfristigen Abnehmen überaus hilfreich. Sport kurbelt den Stoffwechsel an, ist generell gesund, baut Muskel auf und verbrennt Fett. Wer also mehr Sport treibt, der steigert seinen Tagesbedarf an Kalorien und darf mehr essen- besser gehts nicht.

Die Ausrede, ‘Ich habe keine Zeit’, gilt schon lange nicht mehr. Vorbei sind die Zeiten, in denen einem jeder gesagt hat man müsse Stundenlang Ausdauertraining betreiben um abzunehmen. Die effektivste und vor allem schnellste Methode um dies zu tun, ist eindeutig HIIT Training. Das steht für ‘High Intensity Interval Training’. Diese Art des Trainings wurde von dem Japanischen wissenschaftler Tabata entwickelt. Das Ursprüngliche Tabata Programm sieht so aus:

20 Sekunden volle Power
10 Sekunden Pause
8 Runden

Das heisst, eine ganze Trainingseinheit ist nur 4 Minuten lang. Man kann irgendeine beliebige Übung für die Power Intervalle wählen (Sprints, Gewichte heben etc). Der Wissenschaftler hat damit herausgefunden, was viele verschiedene Studien wieder und wieder belegt haben. Mit Intervall Training trickst man den Stoffwechsel aus, und der Körper verbrennt so auch 24 Stunden nach dem Training noch Kalorien. Ausserdem wird der Puls während des Trainings derart in die Höhe getrieben, dass man in 20 min mehr Kalorien verbraucht, als bei 1 Stunde gemäßigtem Ausdauertraining.

Heutzutage gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Variationen des Intervall Trainings. Wichtig ist nur, das Prinzip von 1:1, 1:2 oder 2:1 einzuhalten, und in den Power Phase immer volle Power zu geben. Beliebte Intervalle sind 30 Sekunden oder 1 Minute, da alles was länger ist, die Leistungsfähigkeit beeinflusst. So kann man zum Beispiel am Ende eines 2 Minuten Intervalls nicht mehr viel Power hineinstecken.
Wer also 3x die Woche 25 Minuten lang HIIT Training betreibt, der verbrennt ordentlich Fett und Kalorien.

Fazit
Auch wenn es viele nicht gerne hören. Wer langfristig, gesund und effektiv abnehmen will, der muss kontrolliert essen und Sport treiben. Vielen Ausdauersport geplagten, fällt mit HIIT Training ein Stein vom Herzen. Es ist doch viel interessanter und abwechslungsreicher als eintöniges Laufen auf dem Laufband. Mit dem Essen ist das so eine Sache. FDH gibt es schon lange und wir wissen es wirkt. Das ist natürlich auch wieder auf die eingesparte Kalorienmenge zurückzuführen. Das einfachste ist also, die Kalorien zu berechnen und dann im Defizit zu essen und Sport zu treiben. Also, auf gehts!

Autor:

Online Redaktion aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
3 Bilder

16. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Der Inzidenzwert sinkt leicht weiter

(ce). Im Landkreis Harburg sinkt der Inzidenzwert nach wie vor weiter - und zwar von 40,5 am Samstag auf 39,7 am heutigen Sonntag, 16. Mai. Salzhausen hat mit 0,0 derzeit den niedrigsten, Hollenstedt mit 68,3 den höchsten Wert. Seit Ausbruch der Pandemie waren insgesamt 6.444 (+1 im Vergleich zum Vortag) Menschen an dem Virus erkrankt, davon sind 6.144 (+13) wieder genesen. 189 aktive Fälle (-12) meldet der Landkreis für heute. Die Zahl der an oder mit dem Virus Verstorbenen ist gegenüber...

Panorama
Hier wird viel zu schnell gefahren, sind sich Sandra Lang mit Sohn Fiete(v.li.), Hildegard Büther und Markus Lang einig

Betroffene Bürger in Nindorf fordern: Es muss Schluss sein mit der Raserei
„Diese Straße gleicht einer Schnellstraße“

ig. Drochtersen. „Hier mit einem Kinderwagen die Straße zu überqueren, um auf den Fahrradeweg zu gelangen, ist schwierig und gefährlich“, schimpft Sandra Lang aus Drochtersen. Das gilt auch, wenn sie mit ihrem Auto aus der Ausfahrt von ihrem Grundstück fährt. Auch werde sie häufig angehupt, wenn sie abbremst, um in die eigene Einfahrt zu gelangen. „Oder man wird hupend überholt, weil man 50 km/h einhält.“ Auch Nachbarin Hildegard Büther ist sauer. Sie muss einen Rollstuhl benutzen und hat...

Panorama
Wer geimpft ist, kann beim Landkreis Harburg eine entsprechende Bescheinigung anfordern

Im Landkreis Harburg
Nachweis für Geimpfte und Genesene

(bim/nw). Wie kann ich nachweisen, dass ich vollständig geimpft oder von einer COVID-19-Infektion genesen bin? Das fragen sich die Bürgerinnen und Bürger, weil damit verbunden bestimmmte Grundrechte und Freiheiten wieder ermöglicht werden. Dazu teilt der Landkreis Harburg nun Folgendes mit: "Geimpfte und genesene Personen werden bei den bestehenden Ausnahmen von Schutzmaßnahmen mit Personen gleichgestellt, die negativ auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet sind. Sie unterliegen ab...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen