Wie sicher sind Forex Broker?

Der Forexhandel boomt. Beim Handel mit Devisenpaaren werden so hohe Profite erzielt wie in kaum einem anderen Bereich. Dennoch birgt der Devisenhandel gewisse Risiken, sodass beim Einstieg in den Forexbereich auf jedes Detail geachtet werden sollte.

Devisenhandel als Königsdisziplin auf dem Finanzmarkt
Forex bedeutet Foreign Exchange. Im Grunde geht es beim Forexhandel um den Umtausch verschiedener Währungen. Mit dem Devisenhandel, der als Königsdisziplin auf dem Finanzmarkt gilt, werden täglich weltweit größere Summen umgesetzt. Der Forexhandel findet ausschließlich virtuell über diverse Online-Plattformen, die rund um die Uhr verfügbar sind, statt. Abhängig davon, ob die richtige Entscheidung getroffen wurde, gewinnt oder verliert der Händler. Das Spekulieren auf Währungskurse ist bei den meisten Online-Tradern bereits ab einem Einsatz von fünf Euro möglich. Bei manchen Anbietern ist zunächst die Einzahlung einer bestimmten Mindestsumme erforderlich. Obwohl im Devisenhandel generell hohe Gewinnchancen bestehen, gibt es beim Spekulieren Risiken, die nicht außer Acht gelassen werden dürfen. Zu den wichtigsten Kriterien bei der Wahl eines Online-Brokers gehört die Regulierung. Ohne Regulierung können die Broker ihre Handelsgeschäfte in eigenem Ermessen ausüben, sodass ein sehr hohes Risiko für die Kundengelder besteht. Bei einem Forex Broker mit deutscher Niederlassung können Kunden inzwischen von der offiziellen Regulierung durch die BaFin (Bundesanstalt für Finanzaufsicht) profitieren. Das Kundenkapital ist dann durch die Einlagensicherung geschützt. Wenn der Handel über einen Forex Trader mit Sitz außerhalb Deutschlands abgewickelt wird, ist darauf zu achten, dass eine Regulierung durch eine Finanzaufsichtsbehörde der Europäischen Union erfolgt.

Regulierung durch die Finanzaufsichtsbehörden
Für einen Forex Broker ist die Regulierung durch die zuständige Finanzaufsichtsbehörde die wichtigste Voraussetzung, um als seriöser Händler wahrgenommen zu werden. In Deutschland benötigt jedes Unternehmen, das ein Finanzdienstleistungsgeschäft betreiben möchte, eine Erlaubnis, die bei der Bundesanstalt für Finanzaufsicht (BaFin) beantragt und schriftlich erteilt wird. Seit Kurzem ist die Europäische Zentralbank für die Genehmigung zuständig, allerdings wird eine Erlaubnis nur in Abstimmung mit der BaFin erteilt.

 Eine Lizenz bekommen Forex Broker nur, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Dazu gehören neben einem tragfähigen Geschäftsplan auch eine Anfangskapitalausstattung von mindestens 730.000 Euro. Darüber hinaus muss das Unternehmen von mindestens zwei Geschäftsführern, die eine fachliche Eignung nachweisen können, geleitet werden. Vor der Vergabe einer Lizenz wird zudem genau geprüft, wie zuverlässig diese Personen sind und wer Beteiligungen am Unternehmen hält. Weitere  Informationen über die Regulierung von Forex Brokern sind hier zu finden .

Bei einem Forex-Broker Vergleich kommt es darauf an, auf Kriterien wie Herkunft und Geschichte des Brokers, die vom Dienstleister verwendete Plattform sowie auf angebotene Extras zu achten. Dabei stellt ein Vergleichsleitfaden in Verbindung mit Bewertungen unabhängiger Vergleichsportale eine wichtige Unterstützung dar. Regulierte Forex Broker müssen der BaFin regelmäßig Finanzberichte vorlegen. Außerdem werden interne Audits durch Drittanbieter durchgeführt. Über ihre Website bietet die Bundesanstalt für Finanzaufsicht eine stets aktualisierte Liste aller Mitgliedsunternehmen an. Häufig werden Rundschreiben und Pressemitteilungen über Rechtsfälle gegen

Finanzunternehmen veröffentlicht. Dennoch sollten Menschen, die sich für eine Teilnahme am Forex Handel interessieren, auch auf der Website ihres Brokers nach detaillierten Informationen suchen. Die meisten Finanzunternehmen stellen Lizenzdetails auf ihrer Website gut sichtbar dar. Falls dieses wichtige Detail fehlt, lohnt es sich, direkt beim Unternehmen nachzufragen. Mögliche Risiken, die beim Forex Handel bestehen, können durch die Auswahl des richtigen Forex Traders minimiert werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen