Zeitvertreib im Internet - freie Minuten sinnvoll nutzen

  • Foto: Pixabay.com / fancycrave1 / https://pixabay.com/photos/ipad-tablet-technology-touch-820272/
  • hochgeladen von Online Redaktion

Die Bedeutung des Internets nimmt seit Jahren zu. Für viele Bundesbürger ist heute auch die mobile Internetnutzung fester Bestandteil des Alltags. Weiterbildungen, Nachrichten und diverse Spieleangebote ermöglichen eine sinnvolle Onlinenutzung.

Für die meisten Deutschen ist der Weg ins Internet heute selbstverständlich. Nach einer Studie von ZDF und ARD nutzen mittlerweile 90 Prozent der Bundesbürger das Web. Ein Großteil davon, nämlich 72 Prozent, sind täglich online. Dabei summiert sich die Zeit, in denen in der Social Media oder auf anderen Webseiten gesurft wird, erheblich. Rund 149 Minuten verbringt der Durchschnittsnutzer online. Die meiste Zeit wird dabei in die Individualkommunikation investiertiert.

Die Internetnutzung nimmt dabei weiter zu. Im Vergleich zu 2016 ist die Surfdauer 2017 beispielsweise um 21 Minuten gestiegen. Wie viel Zeit der Einzelne online verbringt, hängt unter anderem von dem Alter ab. Während die Nutzer zwischen 50 und 69 Jahren beispielsweise nur rund 1 Stunde und 38 Minuten online sind, beträgt die Nutzungsdauer bei den 14- bis 29-Jährigen bereits 4 Stunden und 34 Minuten.

Nicht nur Facebook und Co. sind beliebt

Die Individualkommunikation, die über die Social Media stattfindet und beispielsweise Dienste wie Facebook und Twitter einschließt, steht bei der Internetnutzung an erster Stelle. Etwa eine Stunde verbringen die Bundesbürger mit der Individualkommunikation.

Weitere 45 Minuten entfallen auf die Mediennutzung.
Nach Ansicht von Experten wird die Dauer der Internetnutzung in den kommenden Jahren weiter steigen. Ein Grund hierfür sind die immer vielfältiger werdenden Angebote. Schon heute werden die Onlineangebote immer unterschiedlicher gestaltet. Neben Streamingdiensten genießen beispielsweise auch Fernstudienangebote wachsende Anerkennung. So können Tageskurse, einzelne Weiterbildungen, aber beispielsweise auch Konferenzen online abgewickelt werden. Ein beliebtes Angebot sind beispielsweise Webinare, die zu verschiedenen Themen online teilweise sogar kostenfrei bereitgestellt werden.

Bedeutender wird zudem das Angebot der Streamingdienste. Vor allem jüngere Internetnutzer greifen zusehends auf Videoangebote der Streaminganbieter zurück, sodass sie zur wachsenden Bedrohung für das lineare Fernsehen werden.
Internet bietet vielfältiges Angebot zur Freizeitgestaltung
Bereits die Jüngsten werden bei den Online-Angeboten immer häufiger berücksichtigt. So gilt es Online-Nachhilfe-Angebote bereits für Grundschulkinder und die ersten Lernspiele stehen für das Vorschulalter bereit. Online-Spiele, die beispielsweise im Multiplayer-Modusgespielt werden können, bringen Millionen Nutzer weltweit zusammen und werden immer populärer. Wie die Nutzer gestaltet sich die Spiellandschaft online sehr vielfältig. Ein Angebot, das sich seit Jahren im Wachstum befindet, sind Spiele mit Gewinnmöglichkeiten, die von Usern aller Altersklassen genutzt werden. Hierbei handelt es sich einerseits um Online-Casino-Spiele, aber auch Online-Lotterien oder Minispiele vertreiben die Zeit und machen Freude. Bei den Casino- und Lotterie-Angeboten besteht zudem die Möglichkeit, bares Geld, Sachpreise, Reisen oder weitere Preise zu gewinnen, was einen hohen Reiz ausstrahlt. Natürlich ist es nötig, zuvor (wenn nicht in einem Spielgeld-Modus gespielt wird) echtes Geld zu investieren, allerdings werben Casino-Anbieter auch in der Regel mit guten Bonus-Angeboten für eine Registrierung (z.B. ein bestimmter Einzahlungsbonus und zusätzliche Freispiele). So lässt sich das Geld zurück erarbeiten.

Bislang entfällt zwar ein der deutlich geringerer Teil der Internetnutzung auf die Alternativen zur Social Media, doch die Bekanntheit steigt. Darüber hinaus wird das Internet für mehr Menschen zum Arbeitsmedium und wird für Recherchezwecke ebenso genutzt wie für Werbung und Marktforschung.

Die immer länger werdende Online-Nutzung ist unter anderem dem einfacheren Zugang zum Web geschuldet. Über Smartphone und Tablet lassen sich Minispiele beispielsweise bequem während der Bus- und Zugfahrt nutzen und Wartezeiten können durch Quiz- oder Gewinnspiele verkürzt werden. Auch wer sich lediglich hin und wieder über Nachrichten informieren möchte, ist dank dem Smartphone rasch auf der gewünschten Zielseite. Mit dem kontinuierlichen Ausbau öffentlicher WLAN-Netze wird sich dieser Trend weiter verstärken

Autor:

Online Redaktion aus Buxtehude

Service

Maskenpflicht!!! Inzidenzwert liegt am 27.11. bei 71,4
Landkreis Stade: 1.000er-Marke bei Corona-Infizierten überschritten

jd. Stade. Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten im Landkreis Stade hat am Freitag, 27. November, die 1.000er-Marke überschritten. Seit Beginn der Pandemie sind kreisweit bisher 1.007 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Damit kommt laut der offiziellen Statistik auf etwas mehr als 200 Landkreis-Bewohner ein Corona-Infizierter. Die Dunkelziffer der Corona-Infizierten dürfte um einiges höher liegen, da viele Fälle gar nicht erkannt werden. Mit dem Verhältnis von 200 zu 1...

Politik
Die benachbarten Landkreise informieren wesentlich ausführlicher über die Corona-Situation

Lachhaft: "Bleiben Sie gut informiert", steht auf der Internetseite
Landkreis Stade hält Corona-Zahlen unter Verschluss

MEINUNGSARTIKEL:  Wer sich auf der Homepage des Landkreises Stade zum Thema Coronavirus informieren will, fand dort bislang die tagesaktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen. Seit Anfang dieser Woche ist das anders: Unter der Überschrift "Aktuelle Lage im Landkreis Stade" steht dort - abgesehen vom Inzidenzwert - das pure Nichts. Doch warum stellt der Landkreis keine eigenen Corona-Daten mehr online und auch nicht der Presse zur Verfügung? Grund soll das Wirrwarr um die Statistik sein:...

Blaulicht
Marie Bremer mit dem angeschossenen "Addi", der 
wahrscheinlich sein linkes Auge verlieren wird

Vorfall in Regesbostel
Wer schoss auf Jack-Russell-Terrier "Addi"?

bim. Regesbostel. Wie gestört muss jemand sein, der so etwas macht? Jack-Russell-Terrier "Addi" wurde am Freitag der Vorwoche (20. November) auf dem umzäunten Grundstück seiner Halter Marie und Norman Bremer in Regesbostel (Samtgemeinde Hollenstedt) ins Auge geschossen. Der zweijährige Rüde spielte gerade mit seiner Jack-Russell-Freundin "Motte" (4) fröhlich im Garten. Die junge Familie ist total geschockt und bangt jetzt um das Augenlicht ihres Lieblings. Für Hinweise, die zur Ergreifung des...

Wirtschaft
Arbeitsüberlastung könnte einer der Gründe sein, dass Bauanträge nicht zügig bearbeitet werden
2 Bilder

Baufirmen und Politiker kritisieren schleppende Bearbeitung von Bauanträgen im Landkreis Stade
Das lange Warten auf die Baugenehmigung

(jd). Dieses Thema ist ein Dauerärgernis für alle Beteiligten: Seit Jahren wird landauf, landab kritisiert, dass sich Bauämter zu viel Zeit lassen bei der Bearbeitung von Bauanträgen. In Einzelfällen verstreicht selbst bei kleineren Bauvorhaben wie etwa der Errichtung eines Einfamilienhauses ein Jahr, bis endlich eine Baugenehmigung vorliegt. Auch Architekten und Bauunternehmen aus dem Landkreis Stade klagen immer wieder über verschleppte Verfahren beim Bauamt des Landkreises. Jetzt hat die...

Service
Apotheker Alexander Stüwe zeigt die Qualitätsmaske, die mit CE und  vierstelliger Zahl zertifiziert ist

Eilgesetz zur Maske auf Rezept / Apotheken sollen die Verteilung übernehmen
Kommt der große Ansturm auf Gratis-Masken?

(sla). In Bremen wurden kürzlich viele Apotheken wegen der kostenlosen Verteilaktion von FFP2-Schutzmasken regelrecht überrannt. Auch der Buxtehuder Apotheker Alexander Stüwe rechnete jetzt mit einem Ansturm. Denn am 19. November wurde das "dritte Bevölkerungsschutzgesetz" verabschiedet, das unter anderem vorsieht, dass Apotheken eine weitere wichtige Rolle in der Pandemie bekommen: Sie sollen Masken kostenlos an Risikogruppen verteilen. "Dies wird über ein Rezept des Hausarztes geschehen",...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen