Fernfahrerstammtisch diskutiert Fortbildung von Berufskraftfahrern

kb. Sittensen. Das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz stand am jetzt beim 123. Fernfahrerstammtisch der Polizeidirektion Lüneburg im Autohof Sittensen im Mittelpunkt des Interesses. Die Rechtslage sieht vor, dass Berufskraftfahrer innerhalb eines Fünf-Jahres-Zeitraumes an Weiterbildungsmaßnahmen zum Kraftfahrwesen teilnehmen müssen, um weiterhin im gewerblichen Personen- und
Güterverkehr beschäftigt werden zu können (das WOCHENBLATT berichtete). Dazu gehören unter anderem Auffrischungen zu den aktuellen Sozialvorschriften und zur
Ladungssicherung.
Ab September 2014 muss der Großteil aller Berufskraftfahrer im gewerblichen Güterverkehr einen solchen Nachweis erbringen. Nur ein kleiner Anteil fällt noch unter eine Ausnahmeregelung, muss aber bis zum September 2016 alle Module
der Qualifikation besucht haben.
Am 1. Oktober veranstaltet die Polizeidirektion Lüneburg den
nächsten Fernfahrerstammtisch. Dann wird Polizeihauptkommissar Roland
Wardatzky von der Autobahnpolizei Winsen über den "Tatort Autobahn"
berichten.

Autor:

Katja Bendig aus Seevetal

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.