IMMOBILIA 2017 – Bauer sucht Haus!

Erleben Sie am Sonntag um 14:30 Uhr live das große Finale von "Bauer sucht Haus" auf der IMMOBILIA 2017. Michael Hager, Vertriebsleiter S-Immobilien, und Olaf Gerigk, Leiter ImmobilienCenter Harburg, freuen sich auf Sie! (Foto:Sparkasse)
  • Erleben Sie am Sonntag um 14:30 Uhr live das große Finale von "Bauer sucht Haus" auf der IMMOBILIA 2017. Michael Hager, Vertriebsleiter S-Immobilien, und Olaf Gerigk, Leiter ImmobilienCenter Harburg, freuen sich auf Sie! (Foto:Sparkasse)
  • hochgeladen von Sparkasse Harburg-Buxtehude

Am 25. und 26. Februar von 11 Uhr bis 17 Uhr
öffnet die Sparkasse Harburg-Buxtehude ihre Filiale in Harburg,
Sand 2

Harburg. Die Themen Bauen, Wohnen und Finanzieren stehen am kommenden Wochenende im Mittelpunkt einer Veranstaltung, die erstmals im Jahr 1995 durchgeführt wurde. Sie erfreut sich seitdem ständig steigender Beliebtheit. Die IMMOBILIA in den Räumen der Sparkasse Harburg-Buxtehude am Sand 2 in Harburg. Zwei Tage lang - am Samstag, 25. und Sonntag, 26. Februar, jeweils von 11 Uhr bis 17 Uhr, erhalten künftige Bauherren, Käufer und Interessenten jede Menge Informationen zum Thema Hausbau. Das Motto der zweitägigen Messe heißt "Persönliche Beratung ist Trumpf".

An 27 Ständen informieren Experten über Finanzierungen, aktuelle Immobilienangebote, Grundstücke, Versicherungen, Fördermittel und Bauprojekte. Die erfahrenen Finanzberater der Sparkasse rechnen künftigen Bauherren die monatliche Finanzierungsrate für die Wunschimmobilie aus. Die renommierte und führende Immobilienmesse im Hamburger Süden bietet ein vielfältiges Programm rund ums Bauen, Wohnen und Finanzieren. Mehr als 1.500 Besucher werden an beiden Tagen erwartet.

Auch familienfreundlich geht es zu. Mama und Papa können alle Fragen in Ruhe stellen, weil ihre Kleinen sich unterdessen im bunten Kinderprogramm vergnügen und zum Beispiel ein Vogelhaus basteln und anmalen. Das ermöglicht fachliche Beratung in entspannter Atmosphäre.
Eine der Fragen, auf die es am Samstag und Sonntag Antworten gibt, heißt "Was schenkt Ihnen der Staat für Ihr neues Zuhause?" Die erfahrenen Sparkassen-Berater beraten gern und kompetent: "Fordern Sie uns, dann können wir Sie gezielt fördern. Denn bei der Finanzierung Ihres Bauvorhabens gibt es viele, verschiedene Möglichkeiten. Zum Beispiel die staatlichen Förderprogramme der IFB Hamburg und KfW. Erfahren Sie in unserem Vortrag mögliche Wege, diverse Optionen und wichtige Details. Vor allem: Nutzen Sie die 'Geldgeschenke vom Staat'. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir einen Finanzierungsplan, der genau auf Ihre Situation abgestimmt ist."

Zum Auftakt an beiden Tagen jeweils ab 12:00 Uhr zeigen Sebastian Helm und Stefan Hollstein den Weg "Vom Mieter zum Eigentümer". Zu den Top-Angeboten der Sparkasse Harburg-Buxtehude zählen beispielsweise die Gesamtfinanzierung von bis zu 100 Prozent des Kaufpreises, individuell vereinbarte Darlehens-Laufzeiten und die Möglichkeit jährlicher Sondertilgungen. Während der Immobilia 2017 gelten übrigens Sonderkonditionen für Neufinanzierungen.

Ganz wichtig ist natürlich auch das Thema Zinssicherheit in unsicheren Zeiten. Wer sich fragt, ob sich Bausparen angesichts niedriger Zinsen noch lohnt, erhält die klare Antwort: Ja! Denn mit Bausparen können sich Käufer und Bauherren das aktuelle Zinsniveau langfristig sichern. Diese Zinssicherung bis zur letzten Rate ist im Hinblick auf die historisch niedrigen Zinsen so wertvoll wie nie zuvor. Auch wenn Interessenten erst in einigen Jahren eine Immobilienfinanzierung durchführen wollen, können sie sich mit einem Bausparvertrag schon jetzt niedrige Zinsen für die Zukunft sichern. Zusätzlich können die Bausparer zum Beispiel von attraktiven Förderungen und vermögenswirksamen Leistungen profitieren. Die Vorträge und viele Antworten auf diese Fragen geben die Sparkassen-Experten am Samstag um 14:00 Uhr und am Sonntag um 13:00 Uhr.

Ein weiteres Thema der Immobilia: Mieten Sie noch oder leben Sie schon? Michael Hager, Vertriebsleiter S-Immobilien bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude: "Der Weg vom Mieter zum Eigentümer ist gar nicht so schwer! Erfahren Sie in unserem Vortrag, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen. Welche Möglichkeiten es gibt? Wie können wir Sie dabei unterstützen, damit wir gemeinsam Ihr Ziel erreichen: der Erwerb Ihrer eigenen Immobilie. Lassen Sie uns Ihren Traum wahr machen." Der Vortrag findet sowohl am Samstag als auch am Sonntag um 12:00 Uhr statt.

Wir haben noch etwas ganz Besonderes für Sie:

Sie haben eine Immobilie und wollen wissen, was sie wert ist? Auf unserer Internetseite „bauer-sucht-hause.de“ können Sie sich einen Gutschein für eine kostenfreie Immobilienbewertung im Wert von 300 Euro downloaden!

Wir schenken Ihnen und einer Begleitperson eine Kaffeespezialität und einen Muffin. Einfach Coupon ausdrucken und unsere Kaffeelounge auf der IMMOBILIA besuchen.

Oder wünschen Sie sich eine neue Küche? Gewinnen Sie einen Küchengutschein im Wert von 2.000 Euro vom Möbelhaus Michaelis. Besuchen Sie uns auf der IMMOBILIA 2017 in Harburg, Sand 2.

Alle Infos und Coupons finden Sie unter bauer-sucht-haus.de!

Und am Sonntag, um 14:30 Uhr wird es spannend: LIVE – das große Finale von „Bauer sucht Haus“ mit Ina Bauzaun. Für welches Haus entscheidet sich Bauer Dieter?

Autor:

Sparkasse Harburg-Buxtehude aus Buchholz

Panorama
  3 Bilder

Eklat zwischen dem Künstler Erwin Hilbert und dem Vorstand der St.-Petri-Kirche
Kunstausstellung in Buxtehuder Kirche vorzeitig beendet

sla. Buxtehude. Nach etlichen Vorfällen, über die das WOCHENBLATT berichtete, hat der Kirchenvorstand der St.-Petri-Kirchengemeinde die Kunstausstellung "Jesus und andere Gestalten" sowie die weitere Zusammenarbeit mit dem Künstler Erwin Hilbert vorzeitig beendet. Der Entschluss wurde durch Pastor Michael Glawion nach dem Druck der Wochenendausgabe bekanntgegeben. Die genauen Hintergründe, die zu dieser Entscheidung führten, werden in der nächsten WOCHENBLATT-Ausgabe am Mittwoch ausführlich...

Politik
Wenn sich in der Biotonne Maden sammeln, ist das nicht gefährlich, beruhigt der Landkreis

Antwort des Landkreises Harburg auf FDP-Antrag
Maden in Biotonnen sind ungefährlich

(os). Wenn sich in der Biotonne Maden sammeln oder die Tonne einen unangenehmen Geruch verbreitet, ist das für Menschen ungefährlich. Das geht aus der Antwort des Landkreises Harburg auf eine Anfrage der FDP-Kreistagsfraktion hervor. Wie berichtet, wollten die Freidemokraten wissen, ob es möglich ist, die Biotonne in den Monaten zwischen Mai und September jede Woche und nicht wie derzeit alle 14 Tage leeren zu lassen. Die FDP-Fraktion hatte auf viele Klagen von Bürgern verwiesen, denen beim...

Panorama
Die DLRG rät, nur an bewachten Badestellen ins Wasser zu gehen

Viele Tote an ungesicherten Badestellen
24 Menschen sind bisher in Niedersachsen ertrunken

(bim). Eine Zwischenbilanz der bisherigen Ertrinkungszahlen veröffentlichte jetzt der DLRG-Bundesverband. Demnach sind in Niedersachsen 24 Menschen ertrunken und damit fünf weniger als im Vorjahr. Im Ländervergleich erreicht Niedersachsen dennoch den dritthöchsten Wert (in Nordrhein-Westfalen sind es 26, in Bayern 35). Bundesweit wurden 192 Ertrunkene registriert. Die meisten Unfälle ereignen sich nach wie vor im Binnenland - besondere Gefahr besteht an ungesicherten Badestellen, wie...

Panorama
Bei Drochtersen soll die A 20 die Elbe unterqueren. Der Tunnelbau könnte - wenn alles gut läuft - 2025 beginnen

Fertigstellung der A 20 weiter für 2030 angepeilt
Neuer Elbtunnel: Baubeginn soll 2025 sein

Ab 2030 sollen die ersten Autos durch den neuen Elbtunnel bei Drochtersen rollen.(jd).  Der Termin 2030 wurde in den Vorjahren immer wieder von Planern und Politikern genannt. Jetzt bestätigte der schleswig-holsteinische Verkehrsminister Bernd Buchholz noch einmal indirekt die Zeitplanung: Er rechne damit, dass die A 20 in seinem Bundesland ab 2030 in ihrer kompletten Länge befahren werden kann, erklärte der Minister. Er dürfte dabei auch an die Elbquerung gedacht haben. Denn ohne den Tunnel...

Politik
Auf dem Gelände der Stadtwerke an der Maurerstraße soll in einer Halle ein Feuerwehrfahrzeug stationiert werden

Sechsmonatige Probephase geplant
Feuerwehrstandort bei den Buchholzer Stadtwerken?

os. Buchholz. Steht bald ein Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Holm in der Waschhalle der Buchholzer Stadtwerke, um von der Maurerstraße zu Einsätzen z. B. ein Steinbeck auszurücken? Das sehen zumindest die Pläne der Stadtverwaltung und der Feuerwehrspitze vor, die Buchholz' Stadtjustiziarin Hilke Henningsmeyer jüngst im Bauausschuss vorstellte. Demnach soll es einen sechsmonatigen Probebetrieb geben und hinterher über weitere Schritte entschieden werden. Hintergrund der Maßnahme ist...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen