Peugeot 308 besser als der VW Golf?

Die Gäste genossen das „Angrillen“ im Autohaus Dello am Großmoorbogen
7Bilder
  • Die Gäste genossen das „Angrillen“ im Autohaus Dello am Großmoorbogen
  • Foto: Dello
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

Angrillen bei Dello mit fünf Premieren
Autohaus zeigte neue attraktive Opel-Modelle und bot Herzhaftes

Das „Angrillen“ bei Opel ist jedes Jahr ein beliebter Treffpunkt für Autofans und Liebhaber leckerer Grillkost. Das Autohaus Dello am Großmoorbogen 3 lud dazu Ende Januar ein. Bei Opel wurden die neuen Modelle Opel Meriva, Opel Insignia Country Tourer, die neuen Opel Adam White Link und Adam Black Link sowie die beiden Sondermodelle Opel Astra Energy und Opel Corsa Energy vorgestellt.
„Wir freuen uns, dass so viele Besucher zu uns kamen, um sich über die attraktiven Opel-Modelle zu informieren“, sagt Teamleiter Lars van Hoof.
• Weitere Informationen: Tel. 040-77121-110

Wie schütze ich den Lack?
GTÜ testete zwölf Spezialpolituren gegen Schrammen im Autolack

Moderne Autolacke sind dank ihrer schützenden Klarlackschicht robust genug, um auch nach Jahren fast wie neu zu glänzen. Den schönen Schein stören jedoch mit der Zeit immer mehr Kratzer. „Dann verewigen sich Schrammen aus schlecht gewarteten Waschanlagen ebenso wie die Folgen unbedachten Parkens neben Sträuchern und Hecken oder Schleifspuren, die unachtsame Passanten mit Aktenkoffern und Einkaufstaschen hinterlassen haben“, sagt Carsten Metterhausen vom Harburger GTÜ-Ingenieurbüro am Lewenwerder 2, Tel. 040-796876-0.
Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat zusammen mit „auto motor und sport“ zwölf Kratzerpolituren in einer Preisspanne zwischen wenig mehr als einem und über 50 Euro verglichen. Acht Produkte, die auch ungeübten Anwendern keine Probleme bereiten sollten und vier Mittel, die sich eher an ein fachkundiges Publikum richten.
Platz 1 in der Kategorie für ungeübte Anwender belegte mit dem Prädikat „empfehlenswert“ das A1 Nano Kratzer Polish von Dr. O.K. Wack, knapp gefolgt von der besonders preiswerten Feinschleifpaste Hurrikan aus dem Westfalia agn Shop, die dafür das Prädikat GTÜ-Preis-Leistungssieger bekam.
Testsieger bei den Produkten für geübte Anwender wurde das „empfehlenswerte“ Sonax KratzerEntferner Set vor dem Quixx Lack Kratzer Entferner Repair System und dem Einkomponenten-Mittel Liqui Moly Schleif- und Polierpaste. Schlusslicht hier der bedingt empfehlenswerte Kratzer-Entferner von Presto mit Repair- und Finish-Paste.

Optimaler Fahrgenuss auf französische Art
Autohaus Peugeot Commerce GmbH bietet Erfolgsmodelle an /
Peugeot 308 neuer Gewinnertyp

Der neue Peugeot 308 ist erneut ein ernstzunehmender Golf-Konkurrent geworden. Er vermittelt ein großzügiges Raumgefühl - der Golf hat in der Beziehung das Nachsehen - und überzeugt durch viele praktische Details wie die ins Blickfeld des Fahrers gerückten Instrumente. Der Peugeot 308 überzeugt auch durch seine schlichte Eleganz, die klassisch-zeitlos wirkt.
Assistenzsysteme, die optional erhältlich sind, sorgen für zusätzliche Fahrsicherheit. Das Fahrwerk bietet besten Komfort.
„Jetzt bieten wir den Peugeot 308 City 82 VTi zu einem Preis ab 12.999 Euro an, wenn ein Fahrzeug in Zahlung gegeben wird“, sagt Verkaufsberater Pedro Fernandes. Auch für die beiden Peugeot-Erfolgsmodelle 2008 City 82 VTi und 208 City 68 VTi als Dreitürer gibt es spezielle Preiskonditionen. Die Verkaufsberater Mirko Dahm und Pedro Fernandes beraten gern ausführlich.
• Weitere Informationen unter Tel. 040-3008860

Gebrauchte zu sensationellen Preisen
Das Autohaus Hans Tesmer offeriert Mercedes-Modelle mit großen Preisvorteilen

Wer sich jetzt zu Jahresbeginn ein Fahrzeug aus dem vielfältigen Mercedes-Modellprogramm kaufen möchte, sollte zum Autohaus Hans Tesmer an den Großmoorbogen 23 kommen.
Das Verkaufsberater-Team hält eine große Auswahl an Jahreswagen, jungen Gebrauchten und Vorführwagen bereit.
Alle haben eines gemeinsam: das attraktive Preis-/Leistungsverhältnis. „Von der A-Klasse bis zur S-Klasse halten wir ein großes Spektrum bereit“, erläutert Verkaufsberater Andreas Blaufuß. So steht zum Beispiel ein Mercedes CLS 250 CDI, Baujahr 2012, mit nur 10.000 Kilometer Laufleistung mit Topausstattung für nur 49.480 Euro im Autohaus (Neupreis: ca. 77.000 Euro). Oder ein Kombi der E-Klasse (E 250 T CDI 4 Matic) mit Allrad aus dem Jahr 2013 mit nur 18.600 Kilometer zum Preis von nur 49.800 Euro. (NP: ca. 69.000 Euro).
• Weitere Informationen: Tel. 040-767000-0

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Service
Die Grafik zeigt stellt die Corona-Fallzahlen in den einzelnen Kommunen dar. Harsefeld liegt seit drei Wochen an der Spitze

Die meisten aktiven Corona-Fälle gibt es in Harsefeld
Corona im Landkreis Stade: Eine komplette Kita und drei Kita-Gruppen in Quarantäne

jd. Stade. Die Samtgemeinde Harsefeld bleibt Corona-Spitzenreiter im Landkreis Stade. Sie weist nicht nur bezogen auf die Einwohnerzahl, sondern auch hinsichtlich der absoluten Zahlen den höchsten Wert auf. Aktuell werden für Harsefeld 56 aktive Corona-Fälle gemeldet. Dahinter kommen Buxtehude (53 Fälle) und Stade (38 Fälle). Verhältnismäßig hohe Fallzahlen gibt es weiterhin auch in Horneburg (38 Fälle), Nach Angaben des Landkreises ist die hohe Zahl der akut Corona-Infizierten auf verschiedene...

Panorama
Wohl auch aufgrund weniger Tests sinkt der Inzidenzwert im Landkreis Harburg. Wie sich die Inzidenz tatsächlich entwickelt, wird man laut RKI-Präsident Lothar Wieler erst Mitte nächster Woche sehen können

9. April: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
RKI-Präsident Wieler hält die Fallzahlen nach Ostern für nicht zuverlässig

(sv). Lothar Wieler, Präsident der Robert Koch-Instituts (RKI), mahnte in einer Pressekonferenz mit Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am heutigen Freitag, 9. April, die aktuellen Corona-Zahlen mit Vorsicht zu genießen. Durch weniger Arztbesuche und die Verzögerung von Tests und Meldungen über Ostern rechne das RKI erst ab Mitte kommender Woche wieder mit verlässlicheren Daten zur Corona-Pandemie. "Die Fallzahlen und auch die Sieben-Tage-Inzidenzen sind im Moment nicht so zuverlässig, wie wir...

Politik
Hier werden Snacks hergestellt: Ministerpräsident Stephan Weil (li.) und "Paradise Fruits"-Geschäftsführer Kurt Jahncke in der Produktionshalle des Drochterser Familienunternehmens

Politiker zu Gast
Ministerpräsident Stephan Weil besucht Unternehmen in Drochtersen

jab. Drochtersen. Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) besuchte am Freitag den Bundestagswahlkreis Cuxhaven-Stade II. Dabei machte er unter anderem beim Hersteller für gefriergetrocknetes Obst und Gemüse "Paradise Fruits" in Drochtersen Halt. In dem familiengeführten Unternehmen ließ der Politiker sich nicht nur die Produktionsstätte sowie die dort hergestellten Snacks zeigen. Er informierte sich auch über die besonderen Vorkehrungen, die das Unternehmen aufgrund der...

Panorama
Mit der Fotografie fing er an, nun dreht er auch Hochzeits- und Businessfilme, fertigte unter anderem einen Imagefilm für die Stadt Buchholz an und übertrug einen Livestream für die Buchholzer Wirtschaftsrunde aus dem Impfzentrum
6 Bilder

WOCHENBLATT-Serie Traumberufe:
Markus Höfemann ist leidenschaftlicher Fotograf und Ingenieur

sv. Buchholz. Markus Höfemann hat seinen Traumberuf zu seinem zweiten Standbein gemacht: Die eine Hälfte seiner Zeit arbeitet er als Teilzeit-Ingenieur bei der Deutschen Bahn, den Rest der Woche begleitet er Brautpaare mit seiner Kamera an ihrem großen Tag und präsentiert Unternehmen in authentischen Businessfilmen. Vor Kurzem drehte er z.B. einen Imagefilm für die Stadt Buchholz. "Diese immense Wertschätzung gibt dir kein anderer Job der Welt", schwärmt Markus Höfemann. "Der Moment flasht...

Panorama
Hobby-Genealogin Angela Löding (li.) und Grafik-Designerin Barbara Borgstädt haben den Stammbaum von Familie Löding in Buchform gebracht
2 Bilder

Reise in die Vergangenheit
Angela Löding (83) aus Harmstorf kann ihre Vorfahren 36 Generationen zurückverfolgen

as. Harmstorf. Sogar eine Heilige zählt zu ihren Vorfahren: Angela Löding (83) aus Harmstorf hat zehn Jahre lang ihren Stammbaum erforscht. Die Adlige "Plektrudis" ist der Endpunkt ihrer Forschung. "Mein Ziel war, nicht zu sehr ins Detail zu gehen, sondern möglichst weit in der Zeit zurück", erklärt Angela Löding. Das ist ihr gelungen, bis ins Jahr 660 hat sie in 36 Generationen ihre Ahnen zurückverfolgen können. "Über manche meiner Vorfahren könnte man noch weiter in die Vergangenheit gehen,...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen