Hund geköpft

Grausamer Fund am Fahrradweg in Ritsch

ig. Drochtersen. Christina Ihm ist begeisterte Skaterin, fährt auf den Fahrradwegen häufig in Richtung Ritschermoor. Natürlich mit Kopfhörern und ihrer Lieblingsmusik. „Die mich beim Sport immer fröhlich stimmt.“
Die gute Laune verging der jungen Frau aus Drochtersen aber am vergangenen Dienstag. In Höhe der ehemaligen Gastronomie Peters bremste sie abrupt – mit einem Schrei auf den Lippen. Auf dem Grasstreifen neben den Fahrradweg lag der Kopf eines Hundes. „Fein säuerlich abtrennt. Entsetzlich“, schaudert sich Ihm. „Wer macht so etwas? Das muss doch ein perverser Tierquäler sein“, fragt sie sich. „Und dann noch den Kopf hier abzulegen. „Tiere sind doch Geschöpfe, die man so nicht behandeln darf.“ Ihm markierte die Stelle, benachrichtigte die Polizei. In der Hoffnung, dass der oder die Tierquäler schnell gefunden und bestraft werden. Auch über Facebook machte sie den Fall bekannt. „Hinweise gab es aber bisher leider noch nicht.“

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.