Kulturelles Dorfzentrum

Der Vorstand (v.li.): Christian Budach, Jörg Leidecker, Anja Stadach und Kai Schildt
2Bilder
  • Der Vorstand (v.li.): Christian Budach, Jörg Leidecker, Anja Stadach und Kai Schildt
  • Foto: ig
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Das Mehrgenerationenhaus Dornbusch wird gut angenommen

ig. Dornbusch. Jörg Leidecker ist stolz und zieht eine positive Bilanz. "Das Mehrgenerationenhaus, kurz MGH, in Dornbusch wird hervorragend von der Bevölkerung angenommen", befindet der Vorsitzende des Fördervereins für Jugend- und Seniorenfreizeit. "Das Engagement für den Bau mitten in Dornbusch hat sich gelohnt. Hier werden viele Feste gefeiert – von Geburtstagen bis hin zu Hochzeiten."

Der Blick zurück: 2007 wurde von Jugendlichen angeregt, in Dornbusch einen Treffpunkt zu schaffen. "Die Diskussion ging hin und her", erinnert sich Leidecker. "Diskutiert wurde die Aufstellung eines Containers oder die Errichtung eines Holzhauses." Diese Überlegungen fanden keine Mehrheit. "Und das war gut so", so der Vorsitzende. "Wir wollten etwas Vernünftiges bauen – einen festen Bau." Das klappte! Die Gemeinde unterstützte das Projekt mit 80.000 Euro. Der Rest kam durch Spenden zusammen. Leidecker lobt den Einsatz vieler Dornbuscher, die sich damals mit 4.500 ehrenamtlichen Arbeitsstunden einbrachten. "Einfach toll!"

Die Inbetriebnahme des Mehrgenerationenhauses erfolgte 2010 mit einem großen Fest. Schnell fanden sich auch Menschen für die wichtige Vorstandsarbeit. Aktuell gehören dem Gremium Kai Schildt (zweiter Vorsitzender), Christian Budach (Rechnungswart) und Anja Stadach (Schriftwartin) an. Der Verein hat zurzeit 256 Mitglieder. Die MGH-Nutzung bezeichnet der Vorsitzende als rege. Jugendliche treffen sich hier für gemeinsame Playstation-Abende oder kleine Pokerturniere. Aber es könnten mehr sein. "Deshalb würde sich der Verein über neue Ideen freuen", so Vorstandsmitglied Schildt. Ziel ist, ein stetiges Kinder- und Jugendprogramm ins Leben zu rufen.

Weitere Events: Die Kirche veranstaltet in den Räumlichkeiten regelmäßig Bibelstunden, es gibt DRK-Kaffeenachmittage, Jahreshauptversammlungen, Weihnachtsfeiern und Geburtstage. Eigentlich sollten solche Feste für Erwachsene nicht im MGH stattfinden. "Wir wollten der örtlichen Gastronomie keine Konkurrenz machen", so Leidecker. Aber mit der Schließung des Lokals Offe im Jahr 2016 sei eine andere Situation entstanden. Seitdem vermietet das MGH die Räume auch an Erwachsene - zum Beispiel für Hochzeiten. Vereine brauchen für die Nutzung nichts zu bezahlen. Mieter, die länger als zwei Jahre Mitglieder im Förderverein sind, bekommen bei der Anmietung eine Vergünstigung. Konfirmationen werden nicht angenommen. "Dann wären wir schon jetzt für Jahre ausgebucht", so Leidecker. "Die Einnahmen verwenden wir, um das MGH in Schuss zu halten." Oder wie kürzlich für den Kauf eines Hochleistungs-Geschirrspülers.

Gut angenommen werden auch die Veranstaltungen des Fördervereins, zuletzt der gut besuchte musikalische Frühschoppen. Auch die Kehdinger Lions sind im MGH mit Veranstaltungen vertreten, boten kürzlich einen Bingo-Nachmittag an. Tipp: Am Montag, 23. Dezember, lädt der Verein zum Weihnachtsmarkt ein. Das traditionelle Event startet mit Kaffee und Kuchen um 14.30 Uhr. Draußen geht es um 16 Uhr los. Das Besondere: Fahrten mit dem Karussell kosten nichts.

Der Vorstand (v.li.): Christian Budach, Jörg Leidecker, Anja Stadach und Kai Schildt
Das Mehrgenerationenhaus wurde 2010 eröffnet
Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.