Aus Minus wird Plus

Drochtersen baut ein neues Bad

Der Gemeinderat spricht sich für Neubau des Hallenbades aus

ig. Drochtersen. Die Gemeinde Drochtersen steht gut da, so Kämmerer Michael Jäger auf der letzten Ratssitzung des Jahres im Gasthaus "Zur Post" in Assel. So fand denn auch der neue Haushaltsplan bei einer Enthaltung fast einhellige Zustimmung. Krüger stellte heraus, dass sich das ursprünglich für das kommende Jahr angenommene Minus von rund 300.000 Euro nach den jetzigen Berechnungen in ein Plus von 560.000 Euro verwandelt. Obwohl die Gemeinde große Investitionen tätige, darunter der rund zehn Millionen Euro teure Neubau des Hallenbades.

Lob für die Arbeit der Verwaltung gab es von allen Ratsfraktionen. "Die Haushaltsberatungen sind sehr dynamisch gewesen. Doch es hat sich gelohnt", betonte Matthias Mehlis (SPD). Die Zeit sei reif für einen investiven Aufbruch. Dafür sprach sich Cornelius van Lessen von der FWG aus. "Ich gehe davon aus, dass wir den Hallenbad-Neubau wuppen können." In das gleiche Horn stieß auch CDU-Sprecher Jens Schütt. Das Hallenbad sei die größte Investition in der Gemeindegeschichte. "Drochtersen ist haushaltstechnisch in der Lage, das abzubilden", so Schütt. Und schlug sogleich einen Namen für das Bad vor: Kehdinger Welle.
So weit, so gut? Nein! Was die zahlreichen Zuhörer nach den Redebeiträgen serviert bekamen, war "Realsatire pur", wie Heino Baumgarten (SPD) später sagte. Der CDU-Fraktionsvorsitzende Schütt beantragte nämlich namentliche Abstimmung, die mit neun Stimmen seiner Fraktion und damit mit erforderlicher Ein-Drittel-Mehrheit angenommen wurde. Als dann die Ratsmitglieder nach Alphabet aufgerufen wurden, wussten viele nicht, worüber nun eine Abstimmung erfolgen sollte: Hallenbad oder Haushalt. Die Begründung fiel Jens Schütt schwer. Es folgte eine lange Diskussion. Und bei der Abstimmung gab es reichlich scherzhafte Einwürfe. Beispiele: "Ich stimme zu und schwöre, dass es die Wahrheit ist. Ja, mit dem besten Gewissen. Ja, ich will." Mit Hannes Hattecke (CDU) sprach sich nur ein Ratsmitglied gegen den Neubau aus.

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen