Aktion "Beziehungsnetze" verlängert

Mit dabei: Stephanie Bargmann

ig. Drochtersen. Die Asseler Künstlerin Friederike Kahle-Nicolaides hat ein Kunst-Projekt unter dem Motto "Beziehungsnetze, aber sicher" ins Leben gerufen (das WOCHENBLATT berichtete). Die Idee: Menschen häkeln oder stricken zu Hause Quadrate. Diese werden dann gesammelt und zu einer großen Skulptur zusammengefügt. Das entstehende Werk soll Mut machen und verbinden.

Die Resonanz sei gut, sagt die Asselerin. Es machen sogar Kindergärten, z.B. aus Hemmoor und Drochtersen, und Altenheime mit. "Es könnten aber noch mehr sein." Deshalb wird die Aktion verlängert. Mit dabei ist auch Wochenblatt-Redakteurin Stephanie Bargmann, die von "einer tollen Idee" spricht.
Bis Ende März können die Teile im Format 20 mal 20 Zentimeter abgegeben werden. Wenn möglich, auch ein Foto mit Netz und Nadel senden. "Daraus könnte eine schöne Zusatz-Collage werden", so Kahle-Nicolaides. Informationen unter Tel. 0171-5422390, Abgabe unter 21703 Assel, Postfach 1133. Selfies an dirk.ludewig@freenet.de.

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.