Debütanten machen ihre Sache gut

Die

D/A holt in Lübeck einen Punkt / Zahlbares soll auch gegen Havelse eingefahren werden
ig. Drochtersen. Fußball-Oberligist SV Drochtersen/Assel spielt beim VFB Lübeck 1:1-Unentschieden. „Wir haben ein gutes Spiel nach turbulenten Zeiten gemacht“, resümierte D/A-Coach Enrico Maaßen. „Die Lübecker stellen ein homogenes Team, befinden sich ja in einem guten Lauf, hatten bis zu unserem Spiel kein Tor eingefangen.“ Und: „Wir standen hinten gut. Und haben nach vorne Nadelstiche gesetzt.“ Deshalb werde sein Team auch mutig in die Auswärtsspartie am Samstag gegen Havelse gehen. „Dort wollen wir Zählbares einfahren.“ Er wisse, dass ein schweres Spiel anstehe. Die Gastgeber spielten am vergangenen Wochenende im Beekestadion in Ricklingen gegen die U21 von Hannover 96 2:2, zeigten gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenvierten eine überzeugende Leistung.
Das D/A-Team war in Lübeck auf vielen Positionen verändert. So feierte Bünyamin Balat sein Debüt, überzeugte mit einer soliden Leistung. Seinen ersten Einsatz in der Saison bestritt auch Jannis Elfers, machte ebenfalls seine Sache gut. Die Spielweise der langen Bälle - noch beim Pokal-Aus in Wunstorf zelebriert - wurde in Lübeck abgelegt. Kurzpass-Spiel war angesagt.

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.