Betrunkener Radfahrer stürzt und verweigert medizinsche Versorgung

bim/nw. Drage. Wegen Trunkenheit im Straßenverkehr muss sich demnächst ein Radfahrer verantworten. Weil er am Samstag gegen 14.30 Uhr im Drennhäuser Weg in Drage gestürzt war, alarmierten Spaziergänger den Rettungsdienst. Als dieser eintraf, zeigte sich der Radfahrer wenig erfreut und verweigerte eine medizinische Versorgung. Hinzu gerufene Polizeibeamten stellten fest, dass der Radler derart alkoholisiert war, dass kein Atemalkoholtest durchgeführt werden konnte. Der Radfahrer wurde schließlich ins Krankenhaus Winsen gebracht. Dort wurde ihm nach der medizinischen Versorgung auch eine Blutprobe entnommen.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen