Gegen "Stillstand" in Tespe: Gruppe "SPD-Grüne-Piraten" erarbeitet Vorschläge

Auf der Tagung (v. li.): Walter Mohrmann (Grüne), Jörg Werner, Michael Cramm, Eckhard Kummer, Inge Rusch (alle SPD) und Maik Bröse (Piraten)
  • Auf der Tagung (v. li.): Walter Mohrmann (Grüne), Jörg Werner, Michael Cramm, Eckhard Kummer, Inge Rusch (alle SPD) und Maik Bröse (Piraten)
  • Foto: Gruppe SPD-Grüne-Piraten
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
In der Straße Am Brack begannen Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr die lautstarken Arbeiten

Anwohner sind genervt von den unangekündigten Bauarbeiten
Glasfaserkabel: Verlegung rüttelt Buxtehude wach

sla. Buxtehude. Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr in Buxtehude: Lautstark rütteln die Mitarbeiter einer Gütersloher Baufirma mit einem Flachrüttler auf der Straße Am Brack die Pflastersteine auf, um hinterher einen Graben für die Verlegung von Glasfaserkabeln zu buddeln. Besonders schlechte Karten hatten jene Anwohner, die pünktlich die Bahn und gar einen Flieger erreichen mussten und aufgrund des tiefen Grabens vor ihrer Einfahrt nicht mit dem Auto wegfahren konnten. Bereits vergangene...

Wirtschaft
Stades Seehafen: der Standort des geplanten Flüssiggasterminals

Bio-LNG für geplantes Terminal
Stade soll das deutsche Drehkreuz für grüne Kraftstoffe werden

jab. Stade. Stade könnte in Zukunft zum deutschen Drehkreuz für klimaneutrale Kraftstoffe werden - jedenfalls wenn es nach Politik und Wirtschaft geht. Seit Jahren setzt sich der Bundestagsabgeordenete Oliver Grundmann (CDU) dafür ein, dass der Elbe-Weser-Raum zum Game-Changer der deutschen Energiewende wird. Nun erhält dieses Vorhaben einen großen Schub nach vorne. Denn der größte Bioenergieproduzent Europas, die Verbio AG, hat Interesse gezeigt, sein beispielsweise in den USA erzeugtes Biogas...

Wirtschaft
Gastronom Frank Wiechern (re.) und Veranstaltungsmanager Matthias Graf vor dem Eingang des Restaurants "Leuchtturm"
3 Bilder

Management des Veranstaltungszentrums in der Kritik
Burg Seevetal: Top-Caterer hört auf

ts. Hittfeld. Die ursprüngliche Ambition der Gemeinde Seevetal, das für 6,9 Millionen Euro sanierte Veranstaltungszentrum Burg Seevetal zu einer kulinarischen Premium-Adresse im Landkreis Harburg zu entwickeln, hat einen schweren Dämpfer erlitten. Caterer Frank Wiechern wird seinen Vertrag mit der Gemeinde Seevetal, der am 31. Oktober endet, nicht verlängern. Sein Restaurant "Leuchtturm" gilt als eine der besten Gastro-Adressen im Hamburger Süden. Davon sollte die Burg Seevetal profitieren -...

Panorama

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg vom 21. September
Quarantäne in 16 Schulen und Kitas / Inzidenzwert sinkt deutlich

(os). Nachdem in der vergangenen Woche die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg gestiegen war - zum Teil sogar stark wie in der Samtgemeinde Tostedt -, ist der Inzidenzwert am Dienstag, 21. September, deutlich zurückgegangen: Der Landkreis Harburg meldete einen Wert von 58,20 - nach 75,4 am Vortag.  Auffällig hoch ist die Zahl der Schulen und Kitas, in denen derzeit eine Quarantäne angeordnet wurde: Betroffen sind 16 Einrichtungen im Kreisgebiet. Im Gymnasium Winsen wurde ein ganzer Jahrgang...

Sport
Sandra Meyer-Lindloff mit der Silbermedaille

Sandra Meyer-Lindloff ist Vizemeisterin
Zweitschnellste Frau kommt aus Marxen

sv. Marxen. Mit einer Zeit von 5:24,98 Minuten holte Sandra Meyer-Lindloff aus Marxen kürzlich den zweiten Platz über 1.500 Meter in der W45 bei der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft der Seniorinnen in Baunatal (Hessen). "Nun ist die leider sehr kurze Saison bereits beendet", so Meyer-Lindloff. "Ich werde jetzt mit dem Aufbau für 2022 beginnen. Meine Ziele sind erneut die Landesmeisterschaften und die Deutsche Meisterschaft - natürlich weiterhin mit meiner Mannschaft der...

ce. Tespe. Konstruktive Vorschläge gegen einen "Stillstand" in der Gemeinde Tespe erarbeitete die Gruppe "SPD-Grüne-Piraten" im Gemeinderat auf ihrer jüngsten Klausurtagung. Zur Gruppe gehören die Sozialdemokraten Jörg Werner, Michael Cramm, Eckhard Kummer und Inge Rusch sowie Walter Mohrmann (Grüne) und Maik Bröse (Piraten). Sie setzten bei ihrer Zusammenkunft folgende Schwerpunkte:
- Kindertagesstätte: Schon jetzt können nach Angaben der Gruppe etliche Familien nicht mit Betreuungsplätzen in der Kindertagesstätte Tespe versorgt werden und sind darauf angewiesen, ihre Kinder in auswärtigen Einrichtungen betreuen zu lassen. Diese Situation werde sich im nächsten Jahr deutlich verschärfen, denn es sei schon erkennbar, dass für etwa 50 Familien kein Betreuungsplatz in der Kita angeboten werden kann. Eine Erweiterung der vorhandenen Räume sei nicht mehr möglich, da mit fünf Gruppen der Rahmen der Betriebserlaubnis ausgeschöpft sei.
Die Gruppe "SPD-Grüne-Piraten" schlägt daher vor, mit einem Kooperationspartner in Form eines Projektes "Alt und Jung" eine zweite Kita auf gemeindeeigenem Grund errichten zu lassen. Dabei sollten altersgerechte Wohnungen und die Kita in räumlicher Nähe oder unter einem Dach erstellt werden. Die Finanzierung und Unterhaltung sollte durch den Partner getragen werden. Zudem sollte eine Umnutzung der Kita problemlos möglich sein, falls die Nachfrage nach Kinderbetreuungsplätzen langfristig weniger werde.
Ob als Zwischenlösung die Aufstellung von Containern an der bestehenden Kita genehmigungsfähig sei, müsse zügig mit der Landesschulbehörde geklärt werden.
- Jugend und Kultur: Im Zuge des Neubaus des Feuerwehrgerätehauses in Tespe musste die dort vorhandene Skateranlage abgebaut werden, so dass die Jugendlichen in der Gemeinde derzeit keinen Treffpunkt haben. Die Gruppe hatte daraufhin den Vorschlag eingebracht, einen Pavillon mit WLAN in der Nähe der öffentlichen Einrichtungen wie Sporthalle und Sportplatz zu errichten. Sie schlägt nun wiederum mit Nachdruck vor, einen geeigneten Treffpunkt für die Jugendlichen zu erstellenund und die Heranwachsenden an der Planung zu beteiligen.
- Baumaßnahmen, Straßen und Entwässerung: "Obwohl die Mängel an den Gemeindestraßen und den Entwässerungsgräben hinlänglich bekannt sind, konnte bisher kein Tätigkeitwerden des Bürgermeisters festgestellt werden", kritisiert die Gruppe. Sie weist hier insbesondere auf die marode Schulstraße hin. Es sei nicht erkennbar, ob und wie die Gemeinde hier weiter vorgehen wolle. Obwohl die Planungen zur Sanierung weit fortgeschritten seien und man entsprechende Mittel im Haushalt eingestellt habe, tue sich nichts. Auch das Vorhaben, Mängel an gemeindeeigenen Immobilen zu beheben, werde momentan offensichtlich nicht weitergeführt.
"Bei allen Vorhaben sollten der Bürgermeister und die Gemeindeverwaltung konsequent alle öffentlichen Förderprogramme nutzen", appelliert die Gruppe. Sie betont, dass sie trotz aller Kritik an der bisherigen Arbeit von Gemeindeoberhaupt und Verwaltung auch weiterhin die konstruktive Zusammenarbeit mit ihnen fortsetzen wolle.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen